nz

Online Zeitung

Zehntausend Demonstranten entschlüsseln Covid-19-Bordsteine ​​in Wien und stehen vor Gegenprotest (VIDEOS).

Demonstranten versammeln sich gegen die Maßnahmen der Coronavirus-Krankheit und ihre wirtschaftlichen Folgen in Wien. © Reuters / Lisi Niesner

Zehntausend Demonstranten entschlüsseln Covid-19-Bordsteine ​​in Wien und stehen vor Gegenprotest (VIDEOS)

Wien,-Rund 10.000 Menschen marschierten am Samstag durch das Zentrum der österreichischen Hauptstadt Wien, um gegen Beschränkungen zu protestieren, die darauf abzielen, die Ausbreitung von Covid-19 zu stoppen und den Rücktritt von Bundeskanzler Sebastian Kurz zu fordern.

RT

Coronavirus-Skeptiker gingen auf die Straße, als Kurz und seine Regierung die Möglichkeit einer Verlängerung der laufenden dritten Sperrung in Österreich diskutierten, die Bewegungsbeschränkungen und die Schließung aller nicht wesentlichen Unternehmen umfasst. Die offizielle Ankündigung wird am Sonntag erwartet.

In verschiedenen Teilen der Stadt fanden zwei Kundgebungen statt, bei denen es selten zu großen Protestaktionen kommt, bevor sie sich laut lokalen Medien zu einem einzigen Marsch von rund 10.000 Menschen zusammengeschlossen haben. Die meisten in der Menge ignorierten die Forderungen der Polizei, sich an die Regeln der sozialen Distanzierung zu halten und Gesichtsmasken zu tragen. Im Gegenteil, die Leute begrüßten sich mit Küssen, umarmten sich und tanzten.

Rund 500 Menschen veranstalteten einen Gegenprotest und entschlüsselten den „Anti-Masken-Wahnsinn“.

Irgendwann versuchten zwei Dutzend Anti-Lockdown-Demonstranten, auf der Ringstraße – einem kreisförmigen Boulevard im historischen Zentrum Wiens – ein Sit-In durchzuführen, wurden jedoch von einer Gruppe von Gegendemonstranten angegriffen, die von den lokalen Medien als Fußballrowdys identifiziert wurden.

“Wir werden euch alle impfen” , riefen die Angreifer angeblich. Aber die Polizei mischte sich schnell ein und trennte die Seiten, wobei die Kundgebung keine weiteren schwerwiegenden Zwischenfälle sah.

Quelle//rt.com/news

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.