nz

Online Zeitung

COVID-19 wichtige Nachrichten: Warnung bei Fällen mit tödlichem Ausgang, Meldung ecdc.europa.eu

Wichtige Informationen, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie sich die UAW-Berichte für die COVID-19-Impfstoffe ansehen, und Warnung bei Fällen mit tödlichem Ausgang

COVID-19 wichtige Nachrichten

Wichtige Informationen, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie sich die UAW-Berichte für die COVID-19-Impfstoffe ansehen

  • Die Informationen auf dieser Website beziehen sich auf vermutete Nebenwirkungen, dh medizinische Ereignisse, die nach der Verabreichung der COVID-19-Impfstoffe beobachtet wurden, aber nicht unbedingt mit dem Impfstoff in Zusammenhang stehen oder durch ihn verursacht werden. Diese Ereignisse können durch eine andere Krankheit verursacht worden sein oder mit einem anderen vom Patienten gleichzeitig eingenommenen Arzneimittel in Zusammenhang stehen.
  • Die wissenschaftliche Bewertung der EMA berücksichtigt viele andere Faktoren, wie die Anamnese des Patienten, die Häufigkeit der vermuteten Nebenwirkung in der geimpften Bevölkerung im Vergleich zur Häufigkeit in der Allgemeinbevölkerung und ob es biologisch plausibel ist, dass der Impfstoff die Veranstaltung.
  • Nur eine detaillierte Bewertung aller verfügbaren Daten lässt belastbare Schlussfolgerungen zu Nutzen und Risiken der COVID-19-Impfstoffe zu.
  • Jeder Einzelfall bezieht sich in der Regel auf einen einzelnen Patienten; jedoch kann mehr als eine Nebenwirkung in einem einzigen Bericht enthalten sein. Daher wird die Zahl der Nebenwirkungen nicht der Zahl der Einzelfälle entsprechen.
  • Die auf dieser Website enthaltenen Daten spiegeln die von den zuständigen nationalen Behörden und pharmazeutischen Unternehmen vorgelegten Berichte wider. Sie können doppelte Informationen enthalten. Die EMA prüft die Berichte im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Bewertung und das schließt auch die Identifizierung von Dubletten ein.

Warnung bei Fällen mit tödlichem Ausgang

  • Diese Website enthält nicht die Gesamtzahl der gemeldeten Fälle mit tödlichem Ausgang. Sie gibt die Anzahl der als tödlich gemeldeten Fälle für bestimmte Reaktionsgruppen (z. B. Herzerkrankungen) und für bestimmte Reaktionen (z. B. Myokardinfarkt) an. Da ein Einzelfall mehr als eine vermutete Nebenwirkung enthalten kann, ist die Summe der tödlichen Fälle pro Reaktionsgruppe immer höher als die Gesamtzahl der tödlichen Fälle.
VoraussetzungLeichtLeicht (%)KrankenhausaufenthaltKrankenhausaufenthalt (%)SchwerSchwer (%)TödlichTödlich (%)
Keiner158899377,213591737,21732032,42842525,3
Herzerkrankungen, ausgenommen Hypertonie1821518,98630923,61219622,83283529,3
Diabetes998154.96158816.81084720,32143219.1
Krebs, Malignität62505332847953029,91238111
Chronische Lungenerkrankung, ausgenommen Asthma348521.7131293.622924.340433.6
Aktuelles Rauchen2049814590,11060,2680,1
Hypertonie154540.8103272,816733.142313.8
Neuromuskuläre Störung, chronische neurologische146190,766421,87451,427042.4
Asthma125450,646781.37491,413541,2
andere endokrine Störungen (außer Diabetes)64750,35770,2630,11380,1
Lebererkrankung, Lebererkrankung62480,325260,73640,76420,6
Nierenerkrankung, Nierenerkrankung62050,364691,810221,930002.7
HIV / andere Immunschwäche34500,225440,73820,75940,5
Fettleibigkeit29920,16670,22590,51940,2
Rheumatische Erkrankungen einschließlich Arthritis80301740190410
Hämatologische Erkrankungen29208420,2550,11330,1
Tuberkulose5302303060
Asplenia140401000
Gesamt205796410036572210053398100112221100
  • Die Anzahl der Fälle auf der Website, einschließlich der Fälle mit tödlichem Ausgang, die eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen haben können, sollten im Zusammenhang mit der Exposition der verschiedenen Impfstoffe stehen (die Anzahl der verabreichten Dosen kann von Impfstoff zu Impfstoff erheblich variieren). . Daten zur Exposition werden vom Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (https://www.ecdc.europa.eu/en) veröffentlicht .

Welche Informationen bietet diese Website?

  • Die Informationen auf dieser Website beziehen sich auf vermutete Nebenwirkungen, die an EudraVigilance gemeldet wurden, die EU-Datenbank zur Pharmakovigilanz, die zum Sammeln von Berichten über vermutete Nebenwirkungen entwickelt wurde.
  • Die an EudraVigilance gemeldeten Spontanfälle stammen von Patienten und Angehörigen der Gesundheitsberufe und werden von den nationalen Arzneimittelzulassungsbehörden und Pharmaunternehmen elektronisch übermittelt.
  • Diese Berichte werden verwendet, um den Nutzen und die Risiken von Arzneimitteln während ihrer Entwicklung zu bewerten und ihre Sicherheit nach ihrer Zulassung im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) zu überwachen.
  • Die Informationen auf dieser Website können bekannte Nebenwirkungen enthalten, die bereits in der Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels (SmPC) und der Packungsbeilage aufgeführt sind.
  • Die EMA muss die EU-Datenschutzgesetzgebung einhalten und daher werden bestimmte Datenelemente (z. B. das Land, in dem eine bestimmte Reaktion stattgefunden hat) nicht weitergegeben, um die Identität von Personen zu schützen.

Mehr Informationen

“Quelle/ecdc.europa.eu

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.