nz

Online Zeitung


Leave a comment

Politisches Kultur Humor am Samstag jeder hat es mal so angefangen.

Rubes | Feature | agupdate.com

Politische Kultur, lustiger Humor am Samstag – jeder zeigt Schuldgefühle, Fähigkeiten und die Bereitschaft, auf unterhaltsame und entspannende Weise mit bestimmten Dingen im Leben zu interagieren.(se/nz)


Leave a comment

Die ägyptische Delegation verlässt Tel Aviv, nachdem Israel humanitäre Waffenstillstandspläne abgelehnt hat

Palästinenser versammeln sich am 13. Mai 2021 im nördlichen Gazastreifen um die Ruinen von Gebäuden, die bei israelischen Luftangriffen unter dem Aufflammen israelisch-palästinensischer Gewalt zerstört wurden.

© REUTERS / MOHAMMED SALEMNAHER OSTEN23:41 GMT 13.05.2021(aktualisiert 00:27 GMT 14.05.2021)Holen Sie sich eine kurze URL8122Abonnieren

Die ägyptische Delegation verlässt Tel Aviv, nachdem Israel humanitäre Waffenstillstandspläne abgelehnt hat

Nahost,- Früher in der Nacht gab die IDF bekannt, dass sie eine Luft- und Bodenoperation gegen den Gazastreifen durchführt. Mehrere Medien berichteten, dass Truppen in die Enklave eingedrungen waren. Quellen innerhalb der israelischen Armee und Augenzeugen berichteten jedoch, dass IDF-Streitkräfte niemals palästinensisches Gebiet betreten hätten.

Die ägyptische Sicherheitsdelegation hat Tel Aviv nach dem Start einer neuen Militäroperation durch Israel verlassen, und Israel hat die Forderung Ägyptens nach einem humanitären Waffenstillstand abgelehnt,  berichtete Al Arabiya unter Berufung auf Quellen mit Kenntnis der Situation.

Dem Bericht zufolge reiste eine Delegation aus Ägypten in den Gazastreifen und dann nach Tel Aviv, um sich mit den Behörden über die Frage eines Waffenstillstands zu beraten.”Israel hat den ägyptischen Antrag auf einen humanitären Waffenstillstand abgelehnt, die ägyptische Delegation hat Tel Aviv verlassen und befürchtet den Beginn einer Militäroperation”, sagte eine Quelle gegenüber dem al-Arabiya-Sender.

Laut dem Middle East Monitor unter Berufung auf lokale Medien sagten israelische Politiker, dass sie sich darauf verlassen, welche Ergebnisse die Armee erzielen könne, und dass sie die Eskalation des militärischen Konflikts unterstützen.

Eine andere Quelle wird in dem Bericht mit der Feststellung zitiert, dass politische Kreise eine umfassende militärische Reaktion auf die Angriffe aus dem Gazastreifen in Betracht gezogen hätten, um die harten Folgen eines Angriffs auf Israel aufzuzeigen, obwohl die Logik hinter den Vergeltungsmaßnahmen im Moment darin bestand, “einzudämmen” die Situation.”

Rauch steigt nach israelischen Luftangriffen auf ein Gebäude in Gaza-Stadt am Donnerstag, den 13. Mai 2021

HATEM MOUSSARauch steigt nach israelischen Luftangriffen auf ein Gebäude in Gaza-Stadt am Donnerstag, den 13. Mai 2021

Anderen Medienberichten zufolge hat Israel Anfang dieser Woche seine Absicht bekräftigt, die Vergeltungsmaßnahmen gegen Gaza gegen ägyptische Vermittler zu verstärken. Berichten zufolge glaubte Israel, dass die internationale Gemeinschaft die Eskalation vor dem muslimischen Feiertag von Eid al-Fitr am Mittwochabend tolerieren würde.

Die Operation der IDF erfolgt nach mehreren Tagen intensiven Raketenbeschusses aus dem palästinensischen Gebiet. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte, dass die Militäroperation gegen die Hamas im Gazastreifen so lange wie nötig fortgesetzt werde. Den Bewohnern israelischer Grenzsiedlungen wurde befohlen, bis auf weiteres von der Armee des Landes in Luftschutzbunkern zu bleiben, sagte die IDF.

Eine israelische mobile Artillerieeinheit schießt am 12. Mai 2021 nahe der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen

© REUTERS / AMIR COHENVideos: IDF startet Streiks, tippt Bodentruppen während des Raketenaustauschs entlang des Gazastreifens

Zuvor hatte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zugesagt, dass die Hamas “einen hohen Preis” für die Raketenangriffe auf Israel zahlen werde. Palästinensische bewaffnete Gruppen haben versprochen, ihre Bombardierung des israelischen Territoriums als Vergeltung für die Zerstörung mehrerer Objekte in Gaza durch Israelis zu verstärken.

Die Situation zwischen Israel und dem Gazastreifen eskalierte am Montagabend stark. Raketenangriffe auf israelische Siedlungen finden fast ununterbrochen statt. Nach den neuesten IDF-Daten. Seit Beginn der Eskalation haben rund 1.750 Raketen aus dem Gazastreifen auf israelisches Territorium abgefeuert, von denen rund 300 in der palästinensischen Enklave explodiert sind.Als Vergeltung griff Israel Gaza an, traf Ziele der palästinensischen Gruppen Hamas und Islamischer Dschihad und tötete mehrere Kriegsherren, darunter hochrangige Kriegsherren. Nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums wurden bei israelischen Angriffen in Gaza 109 Menschen getötet.

Quelle/sputniknews.com/middleeast


Leave a comment

Krieg in Gaza Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost: Eine Botschaft eines Jüdische Orthodox Mann an die Palästinenser Ich sage es noch einmal,

Embedded video

Aktuelles

JS Stellungnahme zur Demonstration mit Palästina Spricht am 12.5.21 in Berlin.

Unsere Stellungnahme zur Demonstration mit Palästina Spricht am 12.5.21 in Berlin .

Berlin,- Stellungnahme der Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost zur Demonstration am 12. Mai in Berlin zu #SaveSheikhJarrah und #FreeGazaGestern, am 12. Mai, organisierte die Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost gemeinsam mit Palestine Spricht und dem Jüdischen Antifaschistischen Bund eine spontane Demonstration im Berliner Stadtteil Neukölln unter dem Motto “Raise Your Voice to #SaveSheikhJarrah#FreeGaza“.Während Deutschland die israelischen Verbrechen gegen das palästinensische Volk mit Diplomatie und Waffen unterstützt, und zu Kriegsverbrechen schweigt, kamen wir zusammen, um unsere Stimme zu erheben. Vielen von uns in Berlin gehen die Ereignisse in Palästina und Israel sehr nahe.

Es geht um unsere Liebsten, unsere Familien und Freunde. Es war eine extrem schwierige Woche, mit Familien, die aus ihren Häusern in Ost-Jerusalem vertrieben wurden, mit Hunderten von Verletzten und über 80 Toten (bisher wurden 72 Palästinenser und Palästinenserinnen in Gaza von der israelischen Armee getötet; 7 Menschen wurden in Israel durch Raketenbeschuss aus Gaza getötet, darunter eine Wanderarbeiterin aus Indien und zwei Palästinenser), mit ziviler und polizeilicher Gewalt gegen palästinensische Demonstrant:innen in Israel, und organisierten Pogromen überall. In diesem schmerzlichen Moment haben wir einen kollektiven Raum für Trauer, für Wut über das Unrecht und für Solidarität geschaffen.

Die bei unserer Demonstration anwesende Berliner Polizei agierte mit Provokation, Brutalität und Gewalt, die gewollt und eindeutig politisch motiviert zu sein schien. Es stellt sich die Frage, wer die Polizei angewiesen hat, einen von Jüd:innen und Palästinenser:innen gemeinsam organisierten Protest zu behindern, und warum? Es muss hier erwähnt werden, dass die deutsche Polizei regelmäßige Schulungen mit der israelischen Polizei durchführt. Gestern hat die Polizei systematisch versucht, die Reden durch laute Durchsagen über Covid-19-Vorschriften zum Schweigen zu bringen. Sie unterbrachen Palästinenser:innen, die von ihren Familienmitgliedern erzählten, die sie gerade verloren haben und die von der israelischen Armee getötet wurden. Dreimal unterbrach die Polizei die Rede des Vertreters der Jüdischen Stimme durch Durchsagen über Vorschriften, offensichtlich mit der Absicht vom Inhalt der Rede abzulenken und die Stimmung zu eskalieren.Immer wieder gingen Polizeibeamte zwischen die Teilnehmenden und nahmen jedes Mal scheinbar willkürlich eine Person aus der Menge fest, wobei alle 16 Festgenommenen junge farbige Männer waren, hauptsächlich Palästinenser. 

Der Umgang der Polizei mit den jüdischen Organisator:innen des Protests war aggressiv und einschüchternd. Als absurder Grund für die Verhaftungen wurde die Nichteinhaltung der Covid-19-Vorschriften angeführt, obwohl die Vorschriften während der gesamten Demonstration vorbildlich eingehalten wurden. Massenveranstaltungen von Covid-Leugner:innen und Neonazis ohne Masken gehen hingegen oft ohne größere Störungen durch die Polizei über die Bühne.Die Organisator:innen baten, mit einem Kommunikationsteam zu sprechen, das von der Polizei oft bei potentiell kompliziert eingestuften Demonstrationen eingesetzt wird, doch ihnen wurde mitgeteilt, dass es ein solches Team nicht gibt. Als einer unserer Mitglieder einen Polizisten fragte, warum er einen Demonstranten nicht einfach wegen Maske anspricht, anstatt ihn brutal anzugreifen – so wie wir als jüdische Frauen angesprochen würden – erhielt er die Antwort: “Ich komme aus Polen, wir haben uns integriert!!!”.

Als Juden und Jüdinnen in Deutschland ist es nicht das erste Mal, dass wir Rassismus der deutschen Polizei so hautnah erleben. Vor mehr als zwei Jahren griff die Bonner Polizei Prof. Dr. Ytzhak Melamed im Bonner Hofgarten auf rassistische Art und Weise an. Den beteiligten Bonner Polizeibeamten wurde später nachgewiesen, dass sie antisemitische Beiträge veröffentlichten. Die hessische Polizei ist dafür bekannt, rechtsextreme Gruppen zu unterstützen, und die Berliner Polizei sowie die Staatsanwaltschaft erlauben rechtsextremen Gruppen, weitestgehend ungestört in Neukölln zu operieren und Minderheiten und linke Aktivist:innen ins Visier zu nehmen. Hans-Georg Maaßen, der dafür kritisiert wird, dass er rechtsextreme Straftaten gegen Migrant:innen anzweifelt, war mehr als 7 Jahre Chef des Verfassungsschutzes und wurde dafür vom damaligen Bundesinnenminister Friedrich vorgeschlagen.

Der jetzige Innenminister Seehofer sieht in uns jüdischen Migrant:innen die “Mutter aller Probleme”.Zusammen mit der Polizeibrutalität während der 1. Mai-Demonstration, die sich insbesondere gegen den internationalistischen Block richtete, sehen wir einen eindeutigen strukturellen Rassismus – einschließlich antimuslimischem Rassismus und Antisemitismus – und eine gewaltsame Unterdrückung von Migrant:innen und People of Color in Berlin, insbesondere wenn sie ihre Stimme erheben. Rassismus und Racial Profiling sind bei der deutschen Polizei weit verbreitet und stehen im Einklang mit der andauernden Kriminalisierung von Solidarität und zivilen Aktionen für die palästinensischen Menschenrechte sowie anderer von Migrant:innen geführter autonomer sozialer Bewegungen. Dieser Angriff auf die Meinungs- und Versammlungsfreiheit sollte jeden Menschen beunruhigen, der daran glaubt, dass deutsche staatliche Institutionen zum Schutz grundlegender demokratischer Freiheiten bestimmt sind.

https://twitter.com/LeilZahra/status/1392560513960267786Deutsche Politiker:innen, auch aus der SPD – der größten Partei im Berliner Senat – instrumentalisieren immer wieder Jüd:innen und Antisemitismus, um antimuslimischen und antiarabischen Rassismus und konservative Politik zu rechtfertigen. Berlins Innensenator Andreas Geisel, der wie viele Antisemiten stolz auf seine jüdischen Freund:innen ist, unterscheidet zwischen guten und schlechten Juden. Er hat Einwander:innen und Geflüchtete für “importierten Antisemitismus” verantwortlich gemacht und den Geheimdienst aufgefordert, gegen Aktivist:innen der gewaltfreien BDS-Bewegung zu ermitteln.

Geisels Aussagen machen deutlich, dass er Jüd:innen und Israel ebenso gleichsetzt wie Antisemitismus und den Kampf für palästinensische Menschenrechte. Dieser Diskurs impliziert, dass Jüd:innen als Ganzes für israelische Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen verantwortlich sind, was nicht nur antisemitisch ist, sondern auch Jüd:innen in Gefahr bringt. Geisel ist mit dieser Haltung nicht allein. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, ebenfalls von der SPD, hat sich zuvor gegen eine Initiative für sozialen Wohnungsbau und die Verstaatlichung von Wohnungsgesellschaften ausgesprochen, mit der Behauptung, mit solch einer Maßnahme würden Jüd:innen enteignet werden – eine Behauptung, die wir als antisemitisch zurückgewiesen haben.Wenn die SPD und andere deutsche Politiker:innen so besorgt um die Sicherheit von Jüd:innen sind, hätten sie begeistert sein müssen, dass Jüd:innen, Palästinenser:innen, Deutsche und andere Bewohner:innen Berlins gemeinsam in Neukölln für Freiheit und Gerechtigkeit im Nahen Osten demonstrieren.

Stattdessen störte die Berliner Polizei auf jede erdenkliche Weise. Ist es den deutschen Politiker:innen tatsächlich lieber, dass ihre Juden Angst haben, nach Neukölln zu gehen? Wollen sie unsere weißen Retter:innen spielen? Welchen Vorteil hat das deutsche Establishment, wenn es jüdische Solidarität mit den Palästinenser:innen untergräbt – anstatt sie zu begrüßen? Es besteht kein Zweifel, dass wir eine Politik des Teilens und Herrschens erleben. Als in Deutschland lebende Juden und Jüdinnen weigern wir uns, uns von antimuslimischem und antipalästinensischem Rassismus instrumentalisieren zu lassen. Wir wissen, dass unsere Sicherheit in unserer Solidarität liegt.Es ist an der Zeit, dass deutsche Politiker:innen aufhören, “auf der Seite Israels zu stehen”, und anfangen, auf der Seite der Menschenrechte zu stehen.Wir werden weiter Widerstand gegen Zwangsräumungen und ethnische Säuberungen in Sheikh Jarrah leisten. Wir werden uns weiterhin gegen die Bombardierungen und die Zerstörung von Leben in Gaza wehren. Wir unterstützen die Palästinenser:innen von Haifa bis Jaffa und Lydd (Lod), die sich gegen ein System erheben, das Human Rights Watch erst kürzlich als Apartheid bezeichnet hat. Wir sind entsetzt über bewaffnete gewalttätige Mobs jüdisch-israelischer Siedler und rechter Aktivisten, die Palästinenser:innen und palästinensische Häuser, Geschäfte und Moscheen in Israel angreifen.

Die Gewalt muss aufhören, und der einzige Weg, die Gewalt zu beenden, ist die Beendigung der andauernden Kolonisierung Palästinas, die Aufhebung der andauernden Belagerung des Gazastreifens, die Beendigung der Besatzung des Westjordanlandes und die Gewährleistung der vollen Bürgerrechte für alle Bewohner:innen Israels und Palästinas. Für Deutschland muss der erste Schritt sein, die militärische und diplomatische Unterstützung für das verbrecherische Verhalten Israels zu beenden.

Wir laden Euch dazu ein, Euch uns bei den Demonstrationen zum Nakba-Tag am kommenden Samstag, den 15. Mai, in ganz Deutschland anzuschließen. Die Demonstration in Berlin beginnt um 16:00 Uhr auf dem Oranienplatz.

Quelle//https://www.juedische-stimme.de

USA-Rashida Tlaib: This is the terror Palestinians are facing right now under the Israeli state.

Leave a comment

Rashida Tlaib

Embedded video

Live aus Gaza: Kriegs Bilder aus Gaza!.

Von JOSEF FEDERMAN und FARES AKRAM7 Minuten herap

Israel droht trotz Waffenstillstandsbemühungen mit einer Bodeninvasion im Gazastreifen.

Nach israelischen Raketenangriffen auf Gaza-Stadt am Donnerstag, den 13. Mai 2021, steigt der Rauch auf. Der viertägige Ausbruch von Gewalt hat Israe9 auf Neuland geführt – mit den intensivsten Kämpfen, die es jemals mit der Hamas hatte, und gleichzeitig mit den schlimmsten Juden -Arab Gewalt in Israel in Jahrzehnten. (AP Foto / Khalil Hamra)

JERUSALEM (AP) – Israel sagte am Donnerstag, es habe Truppen entlang der Grenze zum Gazastreifen versammelt und 9.000 Reservisten vor einer möglichen Bodeninvasion in das von der Hamas regierte Gebiet einberufen, als die beiden erbitterten Feinde sich dem totalen Krieg näherten. Ägyptische Vermittler eilten zu Waffenstillstandsbemühungen nach Israel, zeigten jedoch keine Anzeichen von Fortschritten.

“Ich sagte, wir würden der Hamas einen sehr hohen Preis abnehmen”, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einer auf Video aufgezeichneten Erklärung. “Wir machen das, und wir werden das auch weiterhin mit großer Gewalt tun.

Die verstärkten Kämpfe fanden statt, als für eine vierte Nacht kommunale Gewalt in Israel ausbrach und jüdische und arabische Mobs in der Flammpunktstadt Lod zusammenstießen. Die Kämpfe fanden trotz einer verstärkten Polizeipräsenz statt, die von den Führern der Nation angeordnet wurde.

Der viertägige Ausbruch von Gewalt hat Israel auf Neuland geführt – mit den intensivsten Kämpfen, die es jemals mit der Hamas hatte, und gleichzeitig mit der schlimmsten jüdisch-arabischen Gewalt in Israel seit Jahrzehnten. Ein nächtliches Raketenfeuer aus dem Libanon, das im Meer landete, drohte, eine neue Front entlang der Nordgrenze Israels zu eröffnen.

Am frühen Freitag teilte das israelische Militär mit, Luft- und Bodentruppen hätten Gaza bei den anscheinend schwersten Angriffen getroffen. Massen roter Flammen erhellten den Himmel, als die ohrenbetäubenden Explosionen am Stadtrand von Gaza-Stadt die Menschen wachrüttelten. Die Streiks waren so stark, dass die Menschen in der mehrere Kilometer entfernten Stadt vor Angst schreien hörten.

Die Kämpfe brachen am späten Montag aus, als die Hamas, die behauptete, der Verteidiger Jerusalems zu sein, eine Flut von Langstreckenraketen auf die Stadt abfeuerte, als Reaktion auf die angeblichen israelischen Provokationen. Israel reagierte schnell mit einer Reihe von Luftangriffen.

Seitdem hat Israel Hunderte von Zielen in Gaza angegriffen. Die Streiks lösten zahlreiche erderschütternde Explosionen in dem dicht besiedelten Gebiet aus. Militante aus dem Gazastreifen haben fast 2.000 Raketen auf Israel abgefeuert und damit das Leben im Süden des Landes zum Erliegen gebracht. Mehrere Staudämme richteten sich gegen die etwa 70 Kilometer entfernte Küstenmetropole Tel Aviv.

Das Gesundheitsministerium von Gaza sagte, die Zahl der Todesopfer sei auf 109 Palästinenser gestiegen, darunter 28 Kinder und 15 Frauen, wobei 621 Menschen verletzt wurden. Die militanten Gruppen der Hamas und des Islamischen Dschihad haben 20 Todesfälle in ihren Reihen bestätigt, obwohl Israel sagt, dass diese Zahl viel höher ist. In Israel wurden sieben Menschen getötet, darunter ein 6-jähriger Junge.

Image

In Washington sagte Präsident Joe Biden, er habe mit Netanjahu über die Beruhigung der Kämpfe gesprochen, aber auch den israelischen Führer unterstützt, indem er sagte: “Es hat keine nennenswerte Überreaktion gegeben.”

Er sagte, das Ziel sei jetzt, “einen Punkt zu erreichen, an dem die Angriffe, insbesondere Raketenangriffe, die wahllos auf Bevölkerungszentren abgefeuert werden, erheblich reduziert werden”. Er nannte die Anstrengung “ein Work in Progress”.

Der Besuch ägyptischer Beamter am Donnerstag war ein wichtiger Schritt in den Waffenstillstandsbemühungen.

Ägypten dient oft als Vermittler zwischen Israel und der Hamas und hat maßgeblich dazu beigetragen, die vergangenen Kampfrunden zu beenden. Die Beamten trafen sich zuerst mit Hamas-Führern in Gaza, bevor sie in Tel Aviv Gespräche mit Israelis führten, sagten zwei ägyptische Geheimdienstbeamte. Sie sprachen unter der Bedingung der Anonymität, weil sie nicht befugt waren, mit den Medien zu sprechen. Der Exilführer der Hamas, Ismail Haniyeh, habe ebenfalls Kontakt zu den Ägyptern aufgenommen, teilte die Gruppe mit.

Trotz dieser Bemühungen verschärften sich die Kämpfe nur. Israelische Flugzeuge schlugen den ganzen Tag über Ziele in Gaza. Und am späten Donnerstag feuerte Israel zum ersten Mal Panzer- und Artilleriegeschosse über die Grenze und ließ Dutzende verängstigter Bewohner aus Sicherheitsgründen fliehen.

Die Luftangriffe haben zahlreiche Gebäude zerstört, darunter drei Hochhäuser. Israel sagt, dass in den Gebäuden Militante oder Einrichtungen der Hamas untergebracht waren, aber auch Zivilisten waren drinnen.

Image

Im nördlichen Gazastreifen wurden Rafat Tanani, seine schwangere Frau und vier Kinder getötet, nachdem ein israelisches Kampfflugzeug das Gebäude in Schutt und Asche gelegt hatte.

Sadallah Tanani, ein Verwandter, sagte, die Familie sei ohne Vorwarnung „aus dem Bevölkerungsregister gestrichen“ worden. „Es war ein Massaker. Meine Gefühle sind unbeschreiblich “, sagte er.

Israel wurde wegen ziviler Opfer bei Kämpfen im Gazastreifen international heftig kritisiert. Es heißt, die Hamas sei für die Gefährdung der Zivilbevölkerung verantwortlich, indem sie Raketen aus zivilen Gebieten versteckt und abfeuert.

Bild

Am späten Donnerstag ordnete Israels Verteidigungsminister Benny Gantz die Mobilisierung weiterer 9.000 Reservisten an.

Der militärische Hauptsprecher Brig. General Hidai Zilberman sagte, dass sich Truppen entlang der Grenze zum Gazastreifen für eine mögliche Bodenoperation versammelten. Er sagte, Panzer, gepanzerte Fahrzeuge und Artillerie würden “jederzeit für die Mobilisierung vorbereitet”.

Die Hamas zeigte keine Anzeichen eines Rückzugs. Es startete den ganzen Tag über mehrere intensive Raketensperren und feuerte seine stärkste Rakete, die Ayyash, fast 200 Kilometer in den Süden Israels ab. Die Rakete landete in der offenen Wüste, störte jedoch kurzzeitig den Flugverkehr am südlichen Flughafen von Ramon. Die Hamas startete auch eine Drohne, von der Israel sagte, sie sei schnell abgeschossen worden.

Der Hamas-Militärsprecher Abu Obeida sagte, die Gruppe habe keine Angst vor einer Bodeninvasion. Jede Invasion sei eine Chance, den Fang von toten oder gefangenen Soldaten zu erhöhen.

Die Kämpfe haben den muslimischen Feiertag von Eid al-Fitr, der normalerweise von Familientreffen und festlichen Mahlzeiten geprägt ist, in den Schatten gestellt. Stattdessen waren die Straßen von Gaza größtenteils leer.

Hassan Abu Shaaban versuchte, die Stimmung aufzuhellen, indem er Süßigkeiten an Passanten verteilte, räumte jedoch ein, dass „es keine Atmosphäre zum Feiern gibt“. “Es ist alles Luftangriffe, Zerstörung und Verwüstung”, sagte er. “Möge Gott allen helfen.”

Der derzeitige Ausbruch von Gewalt begann vor einem Monat in Jerusalem, wo hartnäckige israelische Polizeitaktiken während des Ramadan und die drohende Vertreibung von Dutzenden palästinensischer Familien durch jüdische Siedler Proteste und Zusammenstöße mit der Polizei auslösten. Ein Schwerpunkt der Zusammenstöße war die Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem, die auf einem Hügel errichtet wurde, der von Juden und Muslimen verehrt wird.

Image

Israel betrachtet Jerusalem in seiner Gesamtheit als seine Hauptstadt, während die Palästinenser wollen, dass Ostjerusalem die Hauptstadt ihres zukünftigen Staates ist. Die gewaltsamen Zusammenstöße zwischen Arabern und Juden in Israel führten zu Szenen, die seit mehr als zwei Jahrzehnten nicht mehr gesehen wurden.

Die Konfrontationen brachen am späten Donnerstag erneut aus. Trotz des Ausnahmezustands und der starken Polizeipräsenz kämpften jüdische und arabische Mobs in der Innenstadt von Lod, dem Epizentrum der Probleme, zum vierten Mal in Folge. Ein jüdischer Mann wurde erschossen und schwer verwundet, und israelische Medien sagten, ein zweiter jüdischer Mann sei erschossen worden.

Im Stadtteil Tel Aviv in Jaffa wurde ein israelischer Soldat von einer Gruppe Araber angegriffen und in schwerem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Kämpfe verschärften eine politische Krise, die Israel in nur zwei Jahren durch vier nicht schlüssige Wahlen geführt hat. Nach den Wahlen im März konnte Netanjahu keine Regierungskoalition bilden. Jetzt haben seine politischen Rivalen drei Wochen Zeit, dies zu versuchen.

Diese Bemühungen wurden durch die Kämpfe sehr kompliziert. Zu seinen Gegnern gehört eine breite Palette von Parteien, die wenig gemeinsam haben. Sie würden die Unterstützung einer arabischen Partei brauchen, deren Führer gesagt hat, er könne nicht verhandeln, während Israel im Gazastreifen kämpft.

Naftali Bennett, Vorsitzender einer kleinen rechten Partei, wurde zitiert, er glaube nicht, dass in der gegenwärtigen Atmosphäre eine alternative Koalition gebildet werden könne.

Oppositionsführer Yair Lapid, der die Bemühungen zum Aufbau der Koalition leitet, sagte, das Land sei einer “existenziellen Bedrohung” ausgesetzt und forderte Bennett auf, sich ihm anzuschließen, um zur Rettung des Landes beizutragen.

“Wir sind am Rande des Abgrunds”, sagte er.

___

Was für ein beunruhigender! Zeiten

Bild

Helfe rufe aus Gaza WACH AUF, WELT !!! Leute sterben !! #GenocideinGaza

Bild

Israel muss eine “starke und abschreckende Lektion” erteilt werden, sagt Erdogan aus der Türkei gegenüber Putin aus Russland https: // aje.io/4u477

Top PLO official Hanan Ashrawi resigns: Reports | PLO News | Al Jazeera

“Erlauben Sie Israel, Jerusalem anzugreifen, Palästinenser, die [dritthöchste] heilige Stätte im Ramadan, rauszuschmeißen und damit davonzukommen?” Ex-PLO-Mitglied Hanan Ashrawi fordert die internationale Gemeinschaft auf, gegen Israel vorzugehen.

Image

Menschen auf der ganzen Welt demonstrierten solidarisch mit #SheikhJarrah und protestierten gegen Israels eskalierende Angriffe gegen Palästinenser in Gaza:New York City

Image

Jakarta, Indonesien

Image

London

Bild

Washington, D.C

Bild

Neueste Updates: 12. Mai Die israelischen Luftangriffe auf Gaza wurden am Mittwoch für einen dritten Tag fortgesetzt, nachdem die Hamas in den letzten drei Tagen Hunderte von Raketen auf mehrere israelische Städte abgefeuert hatte, um die Tötung von Zivilisten zu rächen.(ajenglisch)

Image

AJEnglisch)

Image

“Die Israelis haben viele Familien gewarnt, ihre Häuser zu räumen und zu verlassen, was sie später zerstören werden”, berichtet Al Jazeeras Safwat al-Kahlout aus Gaza.(@ AjEnglish)

Image

BILL GATES Ehe: HABEN SICH DIE MAINSTREAM-MEDIEN ENDLICH GEGEN BILL GATES GEWANDT?.

Gepostet von John Titor | 10. Mai 2021 |    

HABEN SICH DIE MAINSTREAM-MEDIEN ENDLICH GEGEN BILL GATES GEWANDT?.

Nicht lange nachdem wir auf einen Bericht des Daily Beast hingewiesen hatten, in dem die Spannungen in der Ehe von Bill und Melinda Gates mit Bills Beziehung zu dem verurteilten Pädophilen Jeffrey Epstein in Verbindung gebracht wurden, hat das Wall Street Journal weitere Berichte veröffentlicht, die bestätigen, dass Melinda Gates mit der Beratung begonnen hat Scheidungsanwälte bereits 2019, bevor die Pandemie ihren Ehemann als De-facto-Impfstoffzar der Welt wieder ins globale Rampenlicht rückte.

Von WSJ erhaltene Dokumente   zeigen, dass das Paar während der Pandemie über die Scheidung verhandelt hat.

Frau Gates konsultierte Scheidungsanwälte ungefähr zwei Jahre bevor sie die Scheidung von Herrn Gates beantragte, und sagte, ihre Ehe sei “unwiederbringlich zerbrochen”, so Personen, die mit der Angelegenheit und den vom Wall Street Journal geprüften Dokumenten vertraut sind.

Wie das Daily Beast ebenfalls berichtete, lassen sich die Spannungen in ihrer Ehe auf einen Bericht der New York Times zurückführen, in dem behauptet wird, Gates habe sich mehrmals mit Epstein getroffen und er sei einmal bis spät in die Nacht in Epsteins Stadthaus in Manhattan geblieben. Laut Gates ‘Leuten konzentrierten sich ihre Treffen Berichten zufolge auf Fragen der Philanthropie. Das Paar  gab vor einer Woche erstmals seine Trennung bekannt , und seitdem wartet die Welt darauf, mehr darüber zu erfahren, wie sie ihr Vermögen von mehr als 130 Milliarden Dollar aufteilen wollen.

Aber was fast bemerkenswerter ist als der Detailbericht von WSJ und The Daily Beast, ist die Tatsache, dass die MSM auf die Geschichte zu springen scheint, dass Bill Gates ‘Beziehung zu Jeffrey Epstein direkt zur Auflösung seiner Ehe geführt hat.

Dies ist eine große Sache, denn wie wir vor mehr als einem Jahr berichteten, haben  Bill Gates und die Gates Foundation eine der beeindruckendsten Medienmanipulationsmaschinen der Welt aufgebaut, um Gates ‘wachsenden Kritikerchor zum Schweigen zu bringen.

Hier ist ein Ausschnitt aus einer Geschichte von  Columbia Journalism Review darüber, wie Gates die Presse manipuliert:

Die Großzügigkeit von Gatess scheint dazu beigetragen zu haben, ein zunehmend freundliches Medienumfeld für die sichtbarste Wohltätigkeitsorganisation der Welt zu schaffen. Vor zwanzig Jahren untersuchten Journalisten den ersten Ausflug von Bill Gatess in die Philanthropie als Mittel zur Bereicherung seines Softwareunternehmens oder als PR-Übung, um seinen angeschlagenen Ruf nach dem blutigen Kartellkampf von Microsoft mit dem Justizministerium zu retten. Heute ist die Stiftung meistens Gegenstand von weichen Profilen und leuchtenden Leitartikeln, die ihre guten Werke beschreiben.

Während der Pandemie haben die Nachrichtenagenturen Bill Gates allgemein als Experten für öffentliche Gesundheit in Bezug auf Covideven angesehen, obwohl Gates keine medizinische Ausbildung hat und kein Beamter ist. PolitiFact und USA Today (betrieben vom Poynter Institute bzw. Gannett, von denen beide Mittel von der Gates Foundation erhalten haben) haben sogar ihre Plattformen zur Überprüfung von Fakten genutzt, um Gates vor falschen Verschwörungstheorien und Fehlinformationen zu schützen, wie der Idee, dass die Stiftung finanziell ist Investitionen in Unternehmen, die kovide Impfstoffe und Therapien entwickeln. Tatsächlich zeigen die Stiftungswebsite und die neuesten Steuerformulare deutlich Investitionen in solche Unternehmen, einschließlich Gilead und CureVac.

So wie die Nachrichtenmedien Gates eine übergroße Stimme in der Pandemie verliehen haben, hat die Stiftung ihre Spenden für wohltätige Zwecke lange Zeit genutzt, um den öffentlichen Diskurs über alles zu gestalten, von globaler Gesundheit über Bildung bis hin zu landwirtschaftlichem Einfluss, der Bill Gates auf Forbess gebracht hat Liste der mächtigsten Menschen der Welt. Die Gates Foundation kann auf wichtige gemeinnützige Errungenschaften in den letzten zwei Jahrzehnten verweisen, beispielsweise auf die Bekämpfung von Polio und die Bereitstellung neuer Mittel für die Bekämpfung von Malariabut. Selbst diese Bemühungen haben Experten angezogen, die behaupten, dass Gates tatsächlich Schaden anrichten oder uns von wichtigeren lebensrettenden Maßnahmen ablenken könnte Projekte im Bereich der öffentlichen Gesundheit.

Wie wir berichtet haben, sind Gates ‘Verbindungen zu Epstein viel tiefer als ein oder zwei einfache vereinbarte Treffen zum Thema Philanthropie. Die Daily Mail berichtete einmal, dass Gates ein Gast an Bord von Epsteins Flugzeug war.

Als ein Vertreter von Gates damit konfrontiert wurde, sagte er, er wisse nicht, dass das Flugzeug Epstein gehört!

In der Zwischenzeit besuchten Mitarbeiter der Gates-Stiftung mehrmals Epsteins Villa, während Epstein „mit der Bill and Melinda Gates Foundation und JPMorgan Chase über einen vorgeschlagenen gemeinnützigen Fonds in Höhe von mehreren Milliarden Dollar sprach – eine Vereinbarung, für die möglicherweise enorme Gebühren anfallen Mr. Epstein “, so die Times.

Zwei der engsten Berater von Gates entwickelten enge Beziehungen zu Epstein und stellten ihn später Gates vor.

Gates sagte einmal in einer E-Mail, dass er Epsteins “Lebensstil” als “faszinierend” empfand, obwohl er sofort bemerkte, dass es ihm nicht passen würde.

Bei all dieser Präambel, die erneut in der Presse veröffentlicht wird, müssen wir uns fragen: Ist ein Ankläger von Bill Gates dabei, einen Schritt nach vorne zu machen?

Mit Genehmigung von ZeroHedge.com erneut veröffentlicht

Today is the first International Day of Argania!


Draculas Impfzentrum: Draculas Schloss ist eine ideale Kulisse für Covid-19-Jabs

DATEI – An diesem Samstag, dem 8. Oktober 2011, ist das gotische Kleie-Schloss, besser bekannt als Dracula-Schloss, an einem regnerischen Tag in Bran in Rumäniens zentraler Siebenbürgen-Region zu sehen. (AP Foto / Vadim Ghirda, Datei) Assoziierte Presse

Draculas Schloss ist eine ideale Kulisse für Covid-19-Jabs.

BUKAREST,- Auf Draculas Schloss im malerischen Siebenbürgen bieten rumänische Ärzte eher einen Stich in den Arm als einen Pfahl durch das Herz an.

An der Peripherie der rumänischen Burg Bran wurde ein COVID-19-Impfzentrum eingerichtet, das als Inspiration für Draculas Haus in Bram Stokers Gothic-Roman „Dracula“ aus dem 19. Jahrhundert dienen soll.

Jedes Wochenende bis Mai finden „Impfmarathons“ direkt vor der berühmten Burg auf dem Hügel aus dem 14. Jahrhundert statt, für die keine Ernennung erforderlich ist, um die Menschen zu ermutigen, sich vor COVID-19 zu schützen.

“Wir wollten den Menschen einen anderen Weg zeigen, um an die (Impf-) Nadel zu gelangen”, sagte Alexandru Priscu, Marketing Manager bei Bran Castle, gegenüber The Associated Press.

Diejenigen, die mutig genug sind, um einen Pfizer-Impfstoffschuss zu erhalten, erhalten ein „Impfdiplom“, das treffend mit einem mit einer Spritze schwingenden medizinischen Mitarbeiter dargestellt wird.

“Neben dem Diplom profitieren die Menschen vom freien Eintritt in die Folterräume (der Burg), in denen 52 mittelalterliche Folterinstrumente vorhanden sind”, bemerkte Priscu.

Seit dem Start der unbeschwerten Kampagne am Wochenende – als fast 400 Menschen geimpft wurden – hat Priscu zahlreiche Anfragen von Ausländern erhalten, die sich in der gruseligen Umgebung impfen lassen möchten. Schlechte Nachrichten für sie: Nur Einwohner Rumäniens können offiziell einen Stoß erhalten.

Die Kampagne läuft zusammen mit einer Reihe von Regierungsinitiativen, um die Impfkampagne für die EU-Nation von mehr als 19 Millionen Menschen zu beschleunigen. Die Regierung hofft, bis zum 1. Juni 5 Millionen Menschen impfen zu können, um eine „Rückkehr zur Normalität“ einzuläuten.

Am Samstag wurden alle Impfzentren des Landes nach 14 Uhr terminfrei, und in mehreren Städten Rumäniens wurden rund um die Uhr „Impfmarathon“ -Veranstaltungen gestartet.

Seit Beginn der Pandemie hat Rumänien mehr als 1 Million COVID-19-Infektionen registriert und 29.034 Menschen sind gestorben.

Quelle/APAssoziierte Presse


Der britische Premierminister kündigt die Lockerung der COVID-Beschränkungen in England an.—

Der britische Premierminister kündigt die Lockerung der COVID-Beschränkungen in England an

Die vier britischen Chefarzte senken die britische Virenalarmstufe von 4 auf 3von Karim El-Bar |10.05.2021

Der britische Premierminister kündigt die Lockerung der COVID-Beschränkungen in England an.

LONDON,-Der britische Premierminister Boris Johnson kündigte am Montag eine Lockerung der Coronavirus-Beschränkungen in England ab dem 17. Mai an.

Ab diesem Datum wird die dritte Phase des Fahrplans der Regierung zur Lockerung der Beschränkungen umgesetzt.

“Ihre Bemühungen haben sich so sichtlich gelohnt”, sagte Johnson auf einer Pressekonferenz.

Die Fälle sind jetzt die niedrigsten seit September und die Todesfälle die niedrigsten seit Juli.

Johnson sagte, die Daten “unterstützen jetzt den Übergang zu Schritt 3 der Lockerung der Sperrung”, was, wie er sagte, ein “sehr bedeutender Schritt zur Lockerung der Normalität” sei.

Er kündigte an, dass ab nächsten Montag die Indoor-Gastfreundschaft wieder geöffnet und die Indoor-Unterhaltung wieder aufgenommen werden kann, einschließlich Kinos, Museen und Kinderspielbereichen. Bis zu sechs Personen können sich in Innenräumen und bis zu 30 Personen im Freien treffen.

“Alle verbleibenden Unterhaltungsprogramme im Freien können wiedereröffnet werden, z. B. Kinos und Aufführungen im Freien”, fügte er hinzu. “Einige größere Veranstaltungen können stattfinden, darunter Konferenzen, Theater- und Konzertaufführungen sowie Sportveranstaltungen.”

Johnson sagte, die Öffentlichkeit könne “informierte, persönliche Entscheidungen über engen Kontakt wie Umarmen mit ihren Freunden und ihrer Familie treffen”.

Er sagte, enger Kontakt berge weiterhin das Risiko, sich mit Coronavirus zu infizieren, und die Menschen müssten dieses Risiko selbst beurteilen. Unternehmen müssen sich weiterhin an COVID-sichere Regeln halten, einschließlich Geschäfte und Gastgewerbe.

Internationale Reisen werden ab dem 17. Mai wieder eröffnet. Ausländische Feiertage werden den Ländern auf der “grünen” Liste der Regierung gestattet.

In Schulen sind keine Gesichtsmasken mehr erforderlich, und an den Universitäten wird der persönliche Unterricht ab dem 17. Mai fortgesetzt.

“Heute kündigen wir den größten Einzelschritt auf unserer Roadmap an. Damit können wir viele Dinge tun, nach denen wir uns schon lange gesehnt haben”, sagte Johnson. “Lassen Sie uns diese Gewinne schützen, indem wir weiterhin Vorsicht und gesunden Menschenverstand walten lassen.”

Bullishly fügte er hinzu: “Ich bin zuversichtlich, dass wir noch weiter gehen werden. Wir bleiben auf dem richtigen Weg, um am 21. Juni zu Schritt 4 überzugehen.”

In der Zwischenzeit veröffentlichten die vier britischen Chefarzt eine gemeinsame Erklärung, in der die COVID-19-Alarmstufe des Vereinigten Königreichs von 4 auf 3 gesenkt wurde.

Stufe 4 bedeutet, dass die Übertragung des Virus exponentiell ansteigt, während Stufe 3 bedeutet, dass sich die Epidemie im allgemeinen Kreislauf befindet.

“Dank der Bemühungen der britischen Öffentlichkeit um soziale Distanzierung und der Auswirkungen des Impfprogramms sind die Fallzahlen, Todesfälle und der Druck auf das COVID-Krankenhaus stetig gesunken”, heißt es in der Erklärung.

„COVID zirkuliert jedoch immer noch mit Menschen, die das Virus jeden Tag fangen und verbreiten. Deshalb müssen wir alle weiterhin wachsam sein. Dies bleibt weltweit eine große Pandemie. “

Gesundheitsminister Matt Hancock begrüßte auch neue Daten von Public Health England, die zum ersten Mal zeigten, dass Personen, die eine Einzeldosis des AstraZeneca-Impfstoffs erhalten, ein um etwa 80% geringeres Sterberisiko mit COVID-19 haben als Personen, die nicht geimpft sind.

Die Daten zeigten auch, dass der Schutz vor dem Tod durch den Pfizer-Impfstoff von ungefähr 80% nach einer Dosis auf 97% nach zwei Dosen anstieg.

Am Montag veröffentlichte Regierungsdaten zeigten, dass in den letzten 24 Stunden in ganz Großbritannien 2.357 weitere positive Fälle von COVID-19 aufgetreten sind, was die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie auf über 4,4 Millionen erhöht. Es gab auch vier weitere Todesfälle, was einer Gesamtzahl von 127.609 entspricht.

Bis Sonntag wurden über 35,4 Millionen erste Impfstoffdosen und über 17,8 Millionen zweite Impfdosen verabreicht.

Quelle/aa.com


Nahost Konflikt: Ein israelisches Gericht verzögert die Anhörung des Falles Sheikh Jarrah

محكمة إسرائيلية تؤجل النظر بقضية حي الشيخ جراح إلى الشهر القادم

Ein israelisches Gericht verzögert die Anhörung des Falls Sheikh Jarrah bis zum nächsten MonatEin israelisches Gericht verzögert die Anhörung des Falles Sheikh Jarrah (09.05.2021TRT Arabi)

Der israelische Oberste Gerichtshof hat beschlossen, eine für Montag geplante Sitzung zu verschieben, um über die Evakuierung palästinensischer Familien aus ihren Häusern im Viertel Sheikh Jarrah im besetzten Jerusalem zugunsten der Siedler zu entscheiden.

Der israelische Oberste Gerichtshof verschob eine für Montag geplante Sitzung, um über die Evakuierung palästinensischer Familien aus ihren Häusern im Viertel Sheikh Jarrah im besetzten Jerusalem zugunsten der Siedler zu entscheiden.

Der (offizielle) israelische Nachrichtensender sagte: “Der Oberste Gerichtshof (die höchste Justizbehörde in Israel) hat beschlossen, die Beratungen über den Fall von Sheikh Jarrah auf einen anderen Termin innerhalb des nächsten Monats zu verschieben.”

Der Sender erklärte, dass die Entscheidung über die Verschiebung auf Ersuchen des Rechtsberaters der israelischen Regierung, Avichai Mandelblit, getroffen wurde, um zu entscheiden, ob er sich der potenziellen Akte anschließen möchte oder nicht.

Sie wies darauf hin, dass der Berater dem Gericht ohne weitere Einzelheiten einen “versiegelten Umschlag (vertraulich) mit einem darin enthaltenen Rechtsgutachten für die zuständigen Behörden über die Auswirkungen der Akte” vorlegen werde.

Vier palästinensische Familien reichten beim Obersten Gerichtshof Israels eine Petition gegen eine Entscheidung des Magistrats und der Zentralgerichte ein, sie zum Wohle der Siedler aus ihren Häusern zu vertreiben, unter dem Vorwand, dass sie nicht das Land besitzen, auf dem sie gebaut wurden.

Seit mehr als einer Woche ist das Viertel Sheikh Jarrah in Jerusalem Zeuge von Konfrontationen zwischen der israelischen Polizei und ihren palästinensischen Bewohnern und in Solidarität mit ihnen.

Palästinenser protestieren gegen israelische Entscheidungen, palästinensische Familien aus 1956 erbauten Häusern zu evakuieren, von denen Siedlungsverbände behaupten, sie seien auf Land gebaut worden, das vor 1948 Juden gehörte.

Quelle//TRT Arabisch – Agenturen


Israelischer Soldat greift palästinensisches Mädchen im Viertel Sheikh Jarrakh brutal an und hält es fest.

Image

leylat al-Qadr at the Al-Aqsa

Jerusalem,- Muslime am Samstag, dem 8. Mai, in der Al-Aqsa-Moschee, auch als Nacht des Dekrets bekannt, versammelt haben, um Laylat al – Qadr zu feiern.

Nach Angaben palästinensischer Mediziner und der israelischen Polizei wurden am Freitag bei den Zusammenstößen in der Al-Aqsa-Moschee über 200 Palästinenser und 17 Beamte verletzt. und am Samstag mindestens 70 Menschen Leicht bis schwerverletzte, auf Twitter in einem twitt von eng s ein frage gestellt hat und schreibt, Sie beten nur in der Moschee, wie Christen in ihren Kirchen und Juden in ihren Synagogen. Warum genießen sie diese Freiheit nicht, da diese Verstöße einige der täglichen Verstöße darstellen, denen das palästinensische Volk ausgesetzt ist?

Die israelische Polizei feuerte gummibeschichtete Kugeln ab und betäubte Granaten, als Palästinenser Feuerwerkskörper zündeten und Projektile auf die Polizei warfen.

Die Nacht des Dekrets fällt auf eine der letzten 10 Nächte des Ramadan und im islamischen Glauben wurden dem Propheten Muhammad in dieser Nacht die ersten Verse des Korans offenbart.

Image

Was erinnert Sie diese schreckliche Szene daran, die Anbeter zu terrorisieren und sie mit Tränengaskanistern in der Al-Aqsa-Moschee zu schlagen?


Mehr als 50 Menschen wurden bei Zusammenstößen in Jerusalem verletzt.

Palästinenser laufen während eines Protestes in Jerusalem am 7. Mai 2021 vor der Betäubungsgranate der israelischen Polizei davon

Palästinenser laufen während eines Protestes in Jerusalem am 7. Mai 2021 vor der Betäubungsgranate der israelischen Polizei davon. Quelle: AAP

Mehr als 50 Menschen wurden bei Zusammenstößen in Jerusalem verletzt.

Al-Quds,-Jerusalem, Der palästinensische Rote Halbmond berichtete, dass am Samstag in Jerusalem 53 Menschen bei erneuten Zusammenstößen einen Tag nach der Gewalt auf dem Gelände der Al-Aqsa-Moschee verletzt wurden.

Dutzende weitere Menschen wurden am Samstag verletzt, als die israelische Polizei einen Tag nach heftigen Zusammenstößen in der Al-Aqsa-Moschee der Stadt Wasserwerfer und Gummigeschosse abfeuerte, um palästinensische Demonstranten im annektierten Ostjerusalem zu zerstreuen.

Die neue Gewalt, einen Tag nachdem mehr als 200 Menschen in der Moschee verwundet worden waren, führte zu internationalen Forderungen nach einem Ende der Gewalt.

Die Polizei sagte, sie habe den Protest im Viertel Sheikh Jarrah zerstreut, wo Demonstranten Steine ​​auf Sicherheitskräfte geworfen hatten.

An der Grenze zum Gazastreifen feuerten Truppen Tränengas auf palästinensische Demonstranten ab, als Beamte sagten, drei Brandballons seien nach Israel abgefeuert worden, was zu Bränden, aber keinen Verletzungen geführt habe.

Einem verletzten palästinensischen Demonstranten wird bei Zusammenstößen am Damaskustor vor den Toren Jerusalems am Samstag, dem 8. Mai 2021, geholfen.

Einem verletzten palästinensischen Demonstranten wird bei Zusammenstößen am Damaskustor vor den Toren Jerusalems am Samstag, dem 8. Mai 2021, geholfen.AAP

In Jerusalem gab die Polizei an, drei Festnahmen wegen Angriffen auf Offiziere vorgenommen zu haben, während Palästinenser früher am Tag 13 weitere Festnahmen meldeten.

Der palästinensische Rote Halbmond berichtete, bei den Zusammenstößen am Samstag in Jerusalem seien 53 Menschen verletzt worden.

AFP-Journalisten in Jerusalem sagten, die israelische Bereitschaftspolizei habe am Samstag Gummigeschosse, Schallgranaten und Wasserwerfer auf Palästinenser abgefeuert, von denen einige Projektile auf die Polizei warfen. Ein Beamter habe eine Kopfverletzung erlitten, sagte die Polizei.

Israelische Grenzpolizisten nehmen einen palästinensischen Demonstranten bei Zusammenstößen mit palästinensischen Demonstranten am Freitag, den 7. Mai 2021, in Ostjerusalem fest.

Mehr als 200 Verwundete, als israelische Polizei und Palästinenser in Jerusalems Al-Aqsa-Moschee zusammenstoßen(07.05.20.21)

Am Freitag stürmten Bereitschaftspolizisten das Gelände der Al-Aqsa-Moschee, nachdem sie sagten, Palästinenser hätten Steine ​​und Feuerwerkskörper auf Offiziere geworfen.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu verteidigte die Polizeiaktionen.

“Israel handelt verantwortungsbewusst, um die Achtung von Recht und Ordnung in Jerusalem zu gewährleisten und gleichzeitig die Religionsfreiheit zu gewährleisten”, sagte er bei einem Treffen von Sicherheitsbeamten.

Die Gewalt war die schlimmste seit Jahren in Al-Aqsa, dem drittheiligsten Ort des Islam nach Mekka und Medina, an dem Ort, den Juden als Tempelberg verehren.

Ein Schwerpunkt

Palästinenser haben in Sheikh Jarrah nächtliche Proteste gegen den Versuch israelischer Siedler abgehalten, arabische Häuser zu übernehmen.

Am Samstag sangen Demonstranten, schwenkten palästinensische Flaggen und warfen Steine, bevor die Polizei einzog.

Dutzende arabisch-israelische Demonstranten versammelten sich in ganz Israel in Solidarität mit den Bewohnern von Sheikh Jarrah und hielten Schilder mit der Aufschrift “Die Besatzung ist Terrorismus” hoch.

Ein Reporter des israelischen öffentlich-rechtlichen Fernsehens twitterte Aufnahmen eines jüdischen Fahrers, dessen Auto am Samstag am Eingang zu Sheikh Jarrah mit zerbrochenen Steinen und Fenstern angegriffen wurde.

Die israelische Grenzpolizei friskt einen Palästinenser während eines Protestes gegen palästinensische Familien, die am 7. Mai 2021 aus ihren Häusern im Viertel Sheikh Jarrah im Damaskustor in Jerusalem vertrieben werden.

Die israelische Grenzpolizei vergewaltigt einen Palästinenser während eines Protestes gegen palästinensische Familien, die am 7. Mai 2021 aus ihren Häusern in Sheikh Jarrah vertrieben werden.EPA

Die Polizei blockierte Busse mit Arabern, die aus Nordisrael nach Jerusalem fuhren, und sagte, sie dürften “nicht an gewalttätigen Unruhen teilnehmen”.

Stattdessen marschierten Hunderte auf Autobahnen, die in die Stadt führten.

Tausende von Gläubigen blieben am Samstag in Al-Aqsa für Laylat al-Qadr (Nacht des Schicksals), einem Höhepunkt des muslimischen heiligen Monats Ramadan.

Die islamistische Bewegung Hamas, die Gaza regiert, forderte die Palästinenser auf, bis zum Ende des Ramadan in Al-Aqsa zu bleiben, und warnte, dass “der Widerstand bereit ist, Al-Aqsa um jeden Preis zu verteidigen”.

Vor dem Eingang zum Damaskustor zur Altstadt Jerusalems zündeten Palästinenser eine Barrikade an, bevor die Polizei zu Pferd die Demonstranten zerstreute.

Die israelische Polizei feuert während eines Protestes am 8. Mai 2021 im Damaskustor in Jerusalem Granaten ab.

Die israelische Polizei feuert während eines Protestes am 8. Mai 2021 im Damaskustor in Jerusalem Granaten ab.EPA

“Extreme Sorge”

Das Gesandtenquartett aus der Europäischen Union, Russland, den USA und den Vereinten Nationen äußerte “tiefe Besorgnis” über die Gewalt. “Wir fordern die israelischen Behörden auf, Zurückhaltung zu üben”, schrieben sie.

Die Vereinigten Staaten – ein israelischer Verbündeter, dessen Ton unter US-Präsident Joe Biden härter geworden ist – sagten, sie seien “äußerst besorgt” und forderten beide Seiten auf, “Schritte zu vermeiden, die Spannungen verschärfen oder uns weiter vom Frieden entfernen”.

“Dazu gehören Räumungen in Ostjerusalem, Siedlungsaktivitäten, Hauszerstörungen und Terrorakte”, sagte das Außenministerium.

Der israelisch-palästinensische Konflikt erklärt

Die Europäische Union forderte die Behörden auf, “dringend zu handeln, um die gegenwärtigen Spannungen abzubauen” und zu sagen, “Gewalt und Aufstachelung sind inakzeptabel und die Täter auf allen Seiten müssen zur Rechenschaft gezogen werden”.

Russland äußerte “tiefe Besorgnis” und bezeichnete die Enteignung von Land und Eigentum in den besetzten palästinensischen Gebieten einschließlich Ostjerusalem als “Verstoß gegen das Völkerrecht”.

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas sagte, er habe die israelische Regierung für die Unruhen verantwortlich gemacht und “volle Unterstützung für unsere Helden in Al-Aqsa” geäußert.

Yair Lapid, ein israelischer Politiker, der versuchte, eine Koalitionsregierung zu bilden, um Premierminister Benjamin Netanyahu zu ersetzen, unterstützte die Polizei.

“Der Staat Israel wird die Gewalt nicht loslassen und Terrorgruppen definitiv nicht erlauben, sie zu bedrohen”, twitterte er.

Israeli border police officers deploy during clashes with Palestinian protesters next to Damascus Gate in Jerusalem's old city, Friday, May 7. 2021.

Israeli border police officers deploy during clashes with Palestinian protesters next to Damascus Gate in Jerusalem’s old city, Friday, May 7. 2021.

“Barbarischer Angriff”

Die Al-Aqsa-Zusammenstöße zogen scharfe Rügen in der arabischen und muslimischen Welt nach sich.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verurteilte Israel in einer Rede in Ankara am Samstag als “grausamen Terrorstaat” und forderte die Vereinten Nationen auf, einzugreifen, um “die Verfolgung zu stoppen”.

Jordanien verurteilte Israels “barbarischen Angriff” und Ägypten, die Türkei, Tunesien, Pakistan und Katar gehörten zu den muslimischen Ländern, die israelische Streitkräfte wegen der Konfrontation in die Luft jagten.

Israel wurde auch von Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten kritisiert, zwei Ländern, die im vergangenen Jahr Normalisierungsabkommen mit dem jüdischen Staat unterzeichnet haben.

Der Iran forderte die Vereinten Nationen auf, die Aktionen der israelischen Polizei zu verurteilen, und argumentierte, dass “dieses Kriegsverbrechen der Welt erneut den kriminellen Charakter des illegitimen zionistischen Regimes bewiesen hat”.

Es wird erwartet, dass die Spannungen in Jerusalem hoch bleiben.

Der Oberste Gerichtshof Israels wird am Montag eine neue Anhörung im Fall Sheikh Jarrah abhalten, wenn die Israelis den Jerusalem-Tag feiern, um die “Befreiung” der Stadt zu feiern.

QUELLE AFP – SBS