NZ

Online Zeitung


Leave a comment

Innovation Essen & Trinken: wurden Sie es diesen Fleisch Essen


Korruptionswahrnehmungsindex 2022: Wachsende Gefahr durch Autokratien—

Deutschland verliert gegenĂŒber dem Vorjahr einen Punkt

Wachsende Gefahr durch Autokratien, die Korruption als strategische Waffe einsetzen

Transparency International erklĂ€rte heute, Dienstag, in einem Bericht, dass der Irak den siebten Platz in der Liste der korruptesten arabischen LĂ€nder einnimmt und auf Platz 157 der transparentesten LĂ€nder der Welt fĂŒr das Jahr 2022 von 180 aufgefĂŒhrten LĂ€ndern rangiert.

Damit wird der Irak seit 2021 in der arabischen Welt und weltweit im gleichen Rang bleiben.

Dem Bericht der Organisation zufolge „rangierte DĂ€nemark mit 90 Punkten an erster Stelle der am wenigsten korrupten und transparentesten LĂ€nder der Welt, gefolgt von Finnland und Neuseeland, die mit 87 Punkten auf den PlĂ€tzen zwei und drei rangierten, und Norwegen mit 84 Punkten auf Platz vier Punkte und Singapur und Schweden auf den PlĂ€tzen fĂŒnf und sechs.” mit 83 Punkten.

Dem Bericht zufolge „rangiert der Irak mit 23 Punkten weltweit auf Platz 157 und als korruptestes arabisches Land auf Platz sieben, vor Eritrea, Libyen, Sudan, Jemen, Syrien und Somalia.

Dem Bericht zufolge belegten Somalia, Syrien, SĂŒdsudan, Venezuela und Jemen die höchsten KorruptionsrĂ€nge, indem sie die letzten RĂ€nge in der Tabelle belegten.



Rasmus Paludan Politik: Wenn Schweden in die Nato aufgenommen wird, werde er nie wieder den Koran vor der tĂŒrkischen Botschaft verbrennen

Rasmus Paludan hielt am vergangenen Samstag den Koran vor der tĂŒrkischen Botschaft in Stockholm. FOTO:  FREDRIK SANDBERG / AFP/Tomi Pyy HS/26.1. 21:21

Rasmus Paludan , wenn Schweden in die Nato aufgenommen wird, werde er nie wieder den Koran vor der tĂŒrkischen Botschaft verbrennen

Der rechtsextreme Politiker, der die TĂŒrkei wĂŒtend machte: „Ich verbrenne jeden Freitag den Koran“

IN SCHWEDEN PLANT DER dĂ€nisch-schwedische Politiker Rasmus Paludan , der den Koran verbrannte , laut der schwedischen Zeitung Aftonbladet , weiterhin jeden Freitag Korane zu verbrennen, bis Schweden Mitglied der NATO wird .

Paludan sagt in einem Interview mit Aftonbladet, dass er plant, am Freitag drei Korane in Kopenhagen zu verbrennen. Paludan plant, den Koran vor der Moschee, der russischen Botschaft und der tĂŒrkischen Botschaft zu verbrennen.

„Ich kĂŒndige an, dass [der tĂŒrkische PrĂ€sident Recep Tayyip ] Erdoğan daran schuld ist. Jetzt, wo er Schweden nicht in die Nato lassen will, muss ich ihm Redefreiheit beibringen, bis er zustimmt“, sagte Paludan in einem Interview.

Erdoğan könne laut Paludan selbst entscheiden, wie lange seine „Koran-Kampagne“ dauern werde. In einem Interview verspricht er, dass er nach der Aufnahme Schwedens in die Nato nie wieder den Koran vor der tĂŒrkischen Botschaft verbrennen werde.

BEI EINEM PROTEST AM VERGANGENEN Samstag verbrannte Paludan einen Koran vor der tĂŒrkischen Botschaft. Paludan ist ein dĂ€nisch-schwedischer rechtsextremer Politiker, der den Islam ablehnt.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP folgte die Koranverbrennung auf Paludans fast einstĂŒndige Rede, in der er den Islam und die Einwanderung in Schweden attackierte.

Quelle/hs.fi/aftonbladet.se/@twitter


Politischer Teaser Dienstag: Nach Mali, Mauretanien und Burkina Faso Ă€ndert sich der Abstand und die KrĂ€fte

jeuneafriquen @twitter

Nachdem Frankreich PrĂ€sident Macron von Burkina Faso „Klarstellungen“ zu der Nachricht von der Beendigung des MilitĂ€rabkommens zwischen den beiden LĂ€ndern verlangte, sagte die Regierung von Burkina Faso: „Im derzeitigen Stadium sehen wir nicht, wie wir das machen sollen etwas klarer als das“ „Die Sache Es ist mit dem Willen der heutigen Übergangsbehörden und aller Menschen in Burkina Faso verbunden 
“(se/nz)


Frankreich: Arme Macron Schon wieder schlag ins Gesicht

Emmanuel Macron und der Schlag ins Gesicht. Das schockierende Video ging schnell viral

Frankreich-Paris,- Schlag ins Gesicht von Emmanuel Macron ? Der französische PrĂ€sident wurde angeblich in Paris angegriffen . Es gibt noch keine offiziellen BestĂ€tigungen oder Dementis, aber das Video geht jetzt in den sozialen Medien viral, obwohl noch unklar ist, ob es sich um aktuelles oder frĂŒheres Filmmaterial handelt. Sicherlich gibt es Bilder, die von Profil zu Profil fliegen. Macron wird beim Gehen unverhohlen geschlagen.

Der transalpine PrÀsident, der eine Maske trÀgt, wird angefahren und auf die linke GesichtshÀlfte getroffen. Sofort greifen die LeibwÀchter des PrÀsidenten ein. 

Es gibt diejenigen, die behaupten, dass das Video neu ist, und diejenigen, die sogar davon ĂŒberzeugt sind, dass es sich um eine Episode aus dem Jahr 2021 handelt. Tatsache bleibt, dass sich das Video sofort in allen LĂ€ndern verbreitet hat. 

Quelle/@twitter/corrieredellumbria.it


Ukraine: 437 Kinder wurden bisher im Russlandkrieg getötet

Straßen Kunst Bild von Banksy

Ukraine: 437 Kinder wurden bisher im Russlandkrieg getötet

Kiew,– Die ukrainischen Behörden haben heute bestĂ€tigt, dass bisher 437 Kinder infolge des russischen Krieges gegen die Ukraine getötet wurden.

Die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft sagte in einer ErklĂ€rung, dass mehr als 837 Kinder in einem „nicht endgĂŒltigen“ Tribut verletzt wurden, wĂ€hrend sie weiterhin Informationen aus Gebieten ĂŒberprĂŒft, in denen noch KĂ€mpfe stattfinden, befreite Gebiete und Gebiete, die noch unter dem Griff der russischen Truppen.

Das BĂŒro gab an, dass die östliche Region „Donezk“ in Bezug auf die Zahl der Toten und Verletzten am stĂ€rksten betroffen sei.

Die Vereinten Nationen wiederum gaben an, dass seit Beginn des russischen Krieges gegen die Ukraine am 24. Februar mehr als 16.000 Zivilisten getötet wurden.

Und die ukrainischen Behörden gaben kĂŒrzlich bekannt, dass die russischen StreitkrĂ€fte in einer Welle von Raketenangriffen, die sie als die gewalttĂ€tigste seit Beginn des 20 Der russisch-ukrainische Krieg vor fast neun Monaten, was darauf hindeutet, dass der Krieg, der am 24. Februar begann, zumindest vorlĂ€ufig fortgesetzt wird.

Quelle/qna.org.qa


World Cup 2022 in Qatar; Just four days to start the 2022 Qatar World Cup which must be showcased to the pride of every Arab nation

World Cup 2022 in Qatar; Just four days to start the 2022 Qatar World Cup which must be showcased to the pride of every Arab nation,
this is a 1001 marvel of the country’s history in all football âšœ world cup event calendar is one of the most expensive investments ever made at 220 billion euros,,, for such a world cup shaft in al Doha Qatar.(se/nz)


Erfolgreich-Durchbruch Gegen Banden betrĂŒge auf eBay Kleinanzeigen

eBay – Kleinanzeige Trio wegen WarenbetrĂŒg, Schadens mehr als 900.000 Euro verhaftet

SCHWEINFURT – FRANKFURT AM MAIN. Im Zuge umfangreicher Ermittlungen in Zusammenhang mit Warenbetrug ĂŒber eBay-Kleinanzeigen ist der Kriminalpolizei Schweinfurt gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft WĂŒrzburg ein Durchbruch gelungen. Drei MĂ€nner im Alter zwischen 19 und 20 Jahren befinden sich seit Anfang November in Untersuchungshaft. Der Tatvorwurf lautet gewerbsmĂ€ĂŸiger Bandenbetrug in zahlreichen FĂ€llen.

GeldwÀscheanzeigen gegen Gruppe aus dem Raum Schweinfurt

Bereits seit Ende 2020 hatte die Kriminalpolizei Schweinfurt Ermittlungen gegen eine neunköpfige Gruppe aus dem Raum Schweinfurt wegen des Verdachts der GeldwĂ€sche durchgefĂŒhrt. Ihnen wird vorgeworfen, Bankkonten eröffnet und die Zugangsdaten ohne Kenntnis der tatsĂ€chlichen Verwendung an Dritte weitergegeben zu haben. Offenbar waren die zwischen 20 und 26 Jahre alten Beschuldigten ĂŒber einen Snapchat-Account zur Eröffnung der Bankkonten gegen Bezahlung angeworben worden.

Warenbetrug ĂŒber eBay-Kleinanzeigen

Im Zuge der Ermittlungen, die im Zusammenhang mit den GeldwĂ€scheanzeigen durchgefĂŒhrt wurden, kristallisierten sich drei MĂ€nner aus Frankfurt am Main als mutmaßliche HintermĂ€nner heraus. Den 19- bis 20-JĂ€hrigen wird vorgeworfen, sich zur gemeinsamen und massenhaften Begehung von Warenbetrugstaten zusammengeschlossen zu haben. Konkret ging es hierbei darum, hochpreisige Waren wie Playstations oder Grafikkarten auf der Internetauktionsplattform eBay-Kleinanzeigen zu inserieren und die VerkĂ€ufe – ohne tatsĂ€chliche Leistungsbereitschaft – ĂŒber die Konten der GeldwĂ€scher abzuwickeln.

Die Platzierung der Waren erfolgte ĂŒberwiegend ĂŒber bereits bestehende Nutzeraccounts Dritter, die hiervon keine Kenntnis hatten. Die Zugangsdaten und Passwörter zu den Accounts waren offenbar im Vorfeld durch unbekannter Hacker abgegriffen worden.

TrĂŒgerische SeriositĂ€t – Ausweisdokumente Dritter ĂŒber WhatsApp versandt

Nach den Inseraten ĂŒber die gehackten Accounts sollten die TatverdĂ€chtigen zunĂ€chst ĂŒber den eBay-Messenger und danach ĂŒber WhatsApp mit den Kaufinteressenten verhandelt haben. Um eine besondere SeriositĂ€t der Warenangebote zu untermauern, sollen die TatverdĂ€chtigen in einer Vielzahl von FĂ€llen Bilder von Ausweisdokumenten anderer Betrugsopfer versandt haben, die im Rahmen von Kaufabwicklungen ĂŒber WhatsApp erlangt worden waren.

In diesem Zusammenhang rÀt die unterfrÀnkische Polizei:

  • FĂŒhren Sie VerhandlungsgesprĂ€che keinesfalls außerhalb der Plattform eBay-Kleinanzeigen, wie z. B. ĂŒber E-Mail oder WhatsApp.
  • Verschicken Sie niemals Kopien oder Fotos Ihrer Ausweisdokumente an fremde Anbieter. Selbst dann nicht, wenn der oder die VerkĂ€ufer /-in dies bereits getan hat.
  • Achten Sie allgemein auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere auch in den sozialen Medien. BetrĂŒger könnten Ihre Daten dazu nutzen, weitere Straftaten zu begehen.
  • Wenden Sie sich an ihre örtlich zustĂ€ndige Polizeidienststelle, wenn sie glauben Betrugsopfer oder Opfer von IdentitĂ€tsdiebstahl geworden zu sein.
  • Eröffnen Sie in Ihrem Namen niemals Bankkonten fĂŒr andere, auch nicht in Verbindung mit einem Jobangebot.

Kripo grĂŒndet Ermittlungskommission – Staatsanwaltschaft erwirkt Haftbefehle

Insbesondere zur beweiskrĂ€ftigen Aufarbeitung der BetrugsfĂ€lle wurde bei der Kriminalpolizei Schweinfurt eigens eine Ermittlungskommission gegrĂŒndet. Im Zuge der intensiven Ermittlungen stießen die Beamten auf mehr als 100 Kontoverbindungen, die von den drei aus Frankfurt stammenden HaupttatverdĂ€chtigen mutmaßlich bei WarenbetrĂŒgereien verwendet worden waren. Insgesamt waren auf den Konten fast 2.000 ZahlungseingĂ€nge fĂŒr vermeintliche WarenkĂ€ufe nachzuweisen, was einer Gesamtsumme von mehr als 900.000 Euro entspricht.

Die GeschĂ€digten, die das Geld gutglĂ€ubig auf die Konten der GeldwĂ€scher ĂŒberwiesen und nie Ware erhalten hatten, stammen aus dem gesamten Bundesgebiet. Dem Ermittlungsstand nach wurde das betrĂŒgerisch erlangte Geld von den TatverdĂ€chtigen bei Fernreisen, zum Kauf von Markenkleidung, bei der Anmietung von Nobelkarossen und generell fĂŒr einen luxuriösen Lebensstil verbraucht.

Die Staatsanwaltschaft WĂŒrzburg erwirkte aufgrund der kriminalpolizeilichen Ermittlungserkenntnisse Untersuchungshaftbefehle gegen die drei Beschuldigten wegen des dringenden Tatverdachts des gewerbsmĂ€ĂŸigen Bandenbetrugs in zahlreichen FĂ€llen. Die Haftbefehle wurden Anfang November durch Kripobeamte aus Schweinfurt und EinsatzkrĂ€ften der hessischen Polizei in Frankfurt am Main vollstreckt.

DarĂŒber hinaus wurde gegen die aus dem Raum Schweinfurt stammenden TatverdĂ€chtigen sowie gegen zahlreiche weitere Kontoinhaber Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der GeldwĂ€sche eingeleitet.


Ghanas Löwenherz, Britische Fans, FangesĂ€nge, Kein Hooligans & Brasilianische Fans Sind bereits in Katar angekommen

WM Traum, Ghanaisches Ghanaische Fan und UnterstĂŒtzer sind in Katar angenommen

Katars Hamad International Airport enthĂŒllte „Orchard“, einen riesigen tropischen Indoor-Garten, der als Teil eines Erweiterungsprojekts gebaut wurde, um die Besucher wĂ€hrend der Fußballweltmeisterschaft zu bewĂ€ltigen, die spĂ€ter in diesem Monat beginnt

Updatefolgt


Der frĂŒhere pakistanische Premierminister Imran Khan Überlebte „Attentatsversuch“

Der ehemalige pakistanische Premierminister Imran Khan wurde bei einem Attentat Versuch angeschossen.

APVon Munir Ahmed und Riazat Butt

Ex-Premierminister Imran Khan ĂŒberlebt „Attentat“

Pakistan, -Ein SchĂŒtze hat bei einer Protestkundgebung im Osten Pakistans das Feuer eröffnet, den ehemaligen Premierminister Imran Khan leicht am Bein verletzt und einen seiner UnterstĂŒtzer getötet, teilten seine Partei und die Polizei mit. Neun weitere Personen wurden ebenfalls verletzt.

Der SchĂŒtze wurde sofort festgenommen, und die Polizei veröffentlichte spĂ€ter ein Video von ihm in Gewahrsam, in dem er angeblich die Schießerei gestand und sagte, er habe allein gehandelt. Unter welchen Bedingungen er seine Aussage gemacht hat, war nicht klar.

„Nur Imran Khan war mein Ziel“, sagte der VerdĂ€chtige, der von Informationsministerin Maryam Aurangzeb als Faisal Butt identifiziert wurde.

Khan, 70, wurde im Shaukat Khanum Hospital in Lahore operiert, twitterte Omar Ayub Khan, ein hochrangiger FĂŒhrer der Tehreek-e-Insaf-Partei des Ex-Premiers. Berichten zufolge wurde Khan mit einem Verband am rechten Bein direkt ĂŒber dem Fuß gesehen und ein verschwommenes Bild von dem Protest.

Die Schießerei sei ein „Attentatsversuch“, sagte Parteisprecher Fawad Chaudhry den Kundgebungsbesuchern hinterher in Wazirabad. Er fĂŒgte hinzu, dass „es ein Angriff auf ganz Pakistan war“, und schwor, dass die Menschen ihn rĂ€chen wĂŒrden.

Die Gewalt, die auf Khans Amtsenthebung als Premierminister durch ein Misstrauensvotum im April folgte, hat neue Besorgnis ĂŒber die wachsende politische InstabilitĂ€t in Pakistan geweckt, einem Land mit einer langen Geschichte von politischer Gewalt und Attentaten.

Seit er die Abstimmung im Parlament verloren hat, hat Khan Massenkundgebungen in der nuklear bewaffneten Nation mit 225 Millionen Einwohnern mobilisiert und Massen mit Behauptungen aufgepeitscht, er sei Opfer einer Verschwörung seines Nachfolgers, Premierminister Shahbaz Sharif, und der Vereinigten Staaten geworden – VorwĂŒrfe, die sowohl der Premierminister als auch Washington bestreiten.

Sharif verurteilte den Angriff vom Donnerstag und befahl seiner Regierung, den Vorfall zu untersuchen. Er fĂŒgte hinzu, dass er fĂŒr Khan bete und fĂŒgte hinzu: „Gewalt sollte keinen Platz in der Politik unseres Landes haben.“

Der Angriff ereignete sich im Distrikt Wazirabad in der östlichen Provinz Punjab, wo der ehemalige Cricket-Star, der zum islamistischen Politiker wurde, in einem großen Protestkonvoi aus Lastwagen und Autos in Richtung der Hauptstadt Islamabad unterwegs war. Der Konvoi ist Teil seiner Kampagne, die darauf abzielt, die Regierung zu vorgezogenen Neuwahlen zu zwingen.

Der ehemalige pakistanische Premierminister Imran Khan trifft am 3. Oktober 2022 am Obersten Gerichtshof von Islamabad ein, umgeben von SicherheitskrÀften, in Islamabad. Foto / AP

Der Bezirkspolizist Ghazanfar Ali sagte, bei dem Angriff sei eine Person getötet und neun weitere verletzt worden

Die Regierung von Sharif hat erklÀrt, dass es keine vorgezogenen Wahlen geben wird und dass die nÀchste Wahl wie geplant im Jahr 2023 stattfinden wird.

Khans jĂŒngste Herausforderung kommt, nachdem die pakistanische Wahlkommission ihn fĂŒr fĂŒnf Jahre von der AusĂŒbung öffentlicher Ämter disqualifiziert hat, weil er als Premierminister angeblich Staatsgeschenke rechtswidrig verkauft und Vermögenswerte verschwiegen hat.

Khan, der die Disqualifikation vor Gericht angefochten hat, sagte, er werde Chief Election Commissioner Sikandara Raja, der hinter der Entscheidung stand, verklagen, weil er ihn als „unehrliche Person“ bezeichnet habe.

Pakistan hat eine lange Geschichte politischer Morde.

Benazir Bhutto, die erste demokratisch gewĂ€hlte weibliche FĂŒhrerin eines muslimischen Landes, wurde 2007 getötet. Ihr Vater, der frĂŒhere Premierminister Zulfikar Ali Bhutto, wurde 1977 von General Mohammed Zia ul-Haq in einem Putsch verdrĂ€ngt und zwei Jahre spĂ€ter wegen Mordes gehĂ€ngt Verschwörung, einen politischen Rivalen zu töten. Zia starb 1988 bei einem Flugzeugabsturz, von dem die Ermittler sagten, dass es sich offenbar um Sabotage handelte. Bei diesem Absturz kamen auch der US-Botschafter und 28 weitere ums Leben.

Die neue Gewalt kommt, wĂ€hrend das verarmte Land mit den Folgen beispielloser Überschwemmungen im Sommer zu kĂ€mpfen hat, bei denen 1735 Menschen starben und 33 Millionen vertrieben wurden.

Situation in ganz Pakistan.

Quelle/ap/@twitter


21-jĂ€hriger Franzose wegen Bitcoin-Betrug in Marokko zu 18 Monaten GefĂ€ngnis verurteilt

DATEI – Dieses Aktenfoto vom 3. April 2013 zeigt Bitcoin-Token in Sandy, Utah. Der Kubaner -Urheberrecht © africannewsRick Bowmer/Copyright 2018 Die AP. Alle Rechte vorbehalten

MAROKKO,- Ein 21-jĂ€hriger Franzose, Thomas Clausi, wurde am Donnerstag in Marokko wegen „Betrugs“ und illegaler Verwendung von KryptowĂ€hrung verurteilt und zu 18 Monaten GefĂ€ngnis verurteilt.

Außerdem wurde ihm eine Geldstrafe von rund 3,4 Millionen Euro auferlegt.

Der seit dem 23. Dezember 2021 inhaftierte Clausi, der sich vor dem Richter als Unternehmer prĂ€sentierte, erschien vor der fĂŒr Strafsachen zustĂ€ndigen Strafkammer des Gerichts von Casablanca.

Ihm wurde „Betrug“ und „Zahlung mit FremdwĂ€hrung auf marokkanischem Hoheitsgebiet“ vorgeworfen, insbesondere weil er Bitcoins zum Kauf eines Luxusautos verwendet hatte.

Der marokkanische Zoll betrachtet die Verwendung von KryptowÀhrung als illegalen Geldtransfer.

Sein Anwalt, Mohamed Aghnage, sagte der Nachrichtenagentur AFP, er wolle Berufung einlegen. Der Prozess war mehrfach verschoben worden.

WĂ€hrend seiner Anhörung plĂ€dierte Herr Clausi, unterstĂŒtzt von einem Übersetzer, auf Unschuld.

„Ich wusste nicht, dass die Verwendung von KryptowĂ€hrung in Marokko verboten ist. Und ich bestehe besonders darauf, dass all diese Transaktionen in Frankreich getĂ€tigt wurden“, sagte er.

Er wurde strafrechtlich verfolgt, nachdem eine in Casablanca lebende Französin ihm einen Ferrari fĂŒr eine Zahlung in Bitcoin im Wert von 400.000 Euro wegen „Betrugs“ angezeigt hatte.

“Die Transaktion hat stattgefunden, es liegt kein Betrug vor. Thomas (Clausi) hat sich verpflichtet, das Auto nach seiner Festnahme zurĂŒckzugeben, was seinen guten Willen beweist”, sagte Aghnage.

Diese gĂŒtliche Einigung “beseitigt nicht den Schaden, den mein Mandant erlitten hat”, antwortete der Anwalt der Zivilpartei, Mohamed Belkedioui.

Letzterer vertrat auch einen anderen KlÀger, einen Marokkaner, der Mr. Clausi beschuldigte, ihn betrogen zu haben, indem er ihm einen ungedeckten Scheck im Namen einer dritten Person gegeben hatte, den der junge Franzose gegen Bitcoins erhalten hatte, um drei Luxusuhren zu kaufen .

Der Angeklagte sagte dem Gericht, er habe “nicht gewusst, dass der Scheck schlecht war, dass er zwei der Uhren zurĂŒckgegeben hatte und bereit war, die dritte zurĂŒckzugeben”.

Das Gericht verurteilte ihn zu einer EntschĂ€digung des Besitzers der Uhren in Höhe von 40.000 Dirham (knapp 3.900 Euro), zusĂ€tzlich zu dem Bußgeld von 3,4 Millionen Euro zugunsten der Zollverwaltung.

Laut dem Vater von Thomas Clausi war der junge Mann, der ursprĂŒnglich aus der Mosel (Ostfrankreich) stammt, nach Marokko gezogen, um in Afrika eine Neo-Bank zu grĂŒnden.

Ein weiterer Franzose, der 21-jÀhrige Student Sébastien Raoult, wird seit dem 31. Mai auf Ersuchen der Vereinigten Staaten, die ihn der CyberkriminalitÀt beschuldigen, in Marokko festgehalten.

Quelle/ afrikanews.com


KĂŒrzeste Amtszeit eines Premierministers in Großbritannien

Die britische Premierministerin Liz Truss ist von ihrem Posten zurĂŒckgetreten.20. Oktober 2022, 18:09 Uhr MEZ vor 2 Stunden aktualisiert

Liz Truss tritt nach Parteirevolte als Premierministerin zurĂŒck

LONDON,-In einem GesprĂ€ch mit Reportern vor dem BĂŒro des Premierministers in der Downing Street 10 sagte sie, dass sie das Mandat, unter dem sie gewĂ€hlt wurde, nicht erfĂŒllen könne.

Er sagte, dass die Zeit, in der er zum Premierminister gewĂ€hlt wurde, eine „Zeit der wirtschaftlichen und internationalen InstabilitĂ€t“ gewesen sei.

„Ich glaube, dass ich in der aktuellen Situation das Mandat, unter dem mich die Konservative Partei gewĂ€hlt hat, nicht erfĂŒllen kann“, sagte sie.

Sie sagte, sie habe mit König Karl III. gesprochen und ihm mitgeteilt, dass sie als Vorsitzende der Konservativen Partei zurĂŒcktrete.

Liz Truss wird die neue Vorsitzende der Konservativen Partei, wird Premierministerin von Großbritannien ,Ist der Premierminister-Stuhl in Großbritannien wieder in Gefahr?

Liz Truss sagte auch, sie habe sich am Donnerstag mit Sir Graham Brady, dem Vorsitzenden des Komitees von 1922, getroffen.

Er sagte, beide hÀtten sich darauf geeinigt, dass die Parteivorsitzende nÀchste Woche gewÀhlt werde und dass sie bis zur Wahl ihrer Nachfolgerin amtierende Premierministerin bleiben werde.

Liz Truss ist vor 44 Tagen als britische Premierministerin angetreten. Nach ihrem RĂŒcktritt vom Amt wird sie fĂŒr kĂŒrzeste Zeit britische Premierministerin.

Zum Abschluss ihrer Rede nach ihrer Wahl zur Parteivorsitzenden sagte sie: „Wir werden liefern, wir werden liefern, wir werden liefern“.

Er sagte auch, dass seine Partei die Labour Party bei den Parlamentswahlen 2024 besiegen werde.

Nach der AnkĂŒndigung von Liz Truss rief der GewerkschaftsfĂŒhrer Sir Keir Sturmer zu sofortigen Parlamentswahlen auf.

Der RĂŒcktritt von Liz Truss erfolgt, nachdem Innenministerin Suella Braverman zurĂŒckgetreten ist und konservative Abgeordnete rebelliert haben.

BBC-Hindi

Wann und was ist passiert?

Liz Truss Amtszeit : 08. September 2022 bis 20. Oktober 2022

05. September 2022: Liz Truss wird Vorsitzende der Konservativen Partei und besiegt Rishi Sunak. Truss erhielt 81.326 Stimmen, wĂ€hrend Sunak 60.399 Stimmen erhielt.

6. September 2022: Liz Truss als Premierministerin vereidigt. Zwei Tage spĂ€ter starb Königin Elizabeth II. von Großbritannien im Alter von 96 Jahren.

23. September 2022: Bundeskanzler Kwazi Quarteng kĂŒndigt ein „Mini-Budget“ an, das eine Steuersenkung von 45 Milliarden fordert. Dies fĂŒhrte zu VolatilitĂ€t auf dem Markt.

26. September 2022: Der Vertrauensverlust in den britischen Markt nach der PrĂ€sentation des „Mini-Budgets“ fĂŒhrte dazu, dass das Pfund gegenĂŒber dem Dollar seinen niedrigsten Stand erreichte.

03. Oktober 2022: Truss und Quarteg vollziehen eine Kehrtwende und heben den höheren Einkommensteuersatz auf.

14. Oktober 2022: Truss entlĂ€sst Quarteg und macht Jeremy Hunt, der Steuersenkungen befĂŒrwortete, zum Finanzminister des Landes.

19. Oktober 2022: Die britische Innenministerin Suella Braverman tritt zurĂŒck. Er begrĂŒndete seinen RĂŒcktritt mit der Arbeitsweise der neuen Regierung und sagte, er sei besorgt ĂŒber die Richtung dieser Regierung.

0. Oktober 2022: Truss tritt als Parteichef zurĂŒck. Danach wird nun zum vierten Mal in vier Jahren der Vorsitzende der Konservativen Partei gewĂ€hlt.

BBC-Hindi

Nach dem RĂŒcktritt von Liz Truss hat der französische PrĂ€sident Emmanuel Macron gesagt, dass es sehr wichtig sei, dass Großbritannien so schnell wie möglich zur StabilitĂ€t zurĂŒckkehrt.

Macron, der zum EU-Treffen nach BrĂŒssel kam, sagte: „Das Wichtigste im Moment ist StabilitĂ€t, obwohl ich persönlich sehe, dass mein Kollege geht.“

Liz Truss
BBC-Hindi

KĂŒrzeste Amtszeit eines Premierministers in Großbritannien

Liz Truss wurde am 6. September 2022 Premierministerin und trat die Nachfolge des ehemaligen Premierministers Boris Johnson an. Aber nach 44 Tagen trat er von seinem Posten mit der BegrĂŒndung zurĂŒck, dass er das Mandat, unter dem er gewĂ€hlt wurde, nicht erfĂŒllen könne.

Die kĂŒrzeste Zeit davor war George Canning, der dieses Amt insgesamt 119 Tage innehatte. Er starb 1827 als Premierminister.

Die Probleme nahmen vom ersten Tag an zu

Mit seiner UnterstĂŒtzung kĂŒndigte Finanzminister Kwazi Quarteng ein „Mini-Budget“ an, das eine Steuersenkung von 45 Milliarden forderte. Aus diesem Grund wurde ihr vorgeworfen, die wirtschaftlichen Probleme in großem Umfang zu erhöhen.

Trotzdem sagte Liz Truss, dass es angesichts des Zeitpunkts „der richtige Schritt“ war. Fast alle seine Handlungen wurden aufgehoben, Quarteng wurde entlassen und Jeremy Hunt zum Finanzminister des Landes ernannt.

Parteiminister kritisierten Liz Truss

Viele FĂŒhrer der Partei von Liz Truss kritisierten sie offen und sagten, sie solle zurĂŒcktreten.

In der Truss-Regierung trat Innenministerin Suella Braverman zurĂŒck und sagte, sie sei besorgt ĂŒber die Richtung der neuen Regierung.

Um die Regierung zu fĂŒhren, musste Truss die Hilfe seiner ehemaligen Rivalen Grant Shapps und Jeremy Hunt in Anspruch nehmen.

Der letzte von Königin Elizabeth II. ernannte Premierminister

Liz Truss war die letzte Premierministerin, die von Königin Elizabeth II. von Großbritannien ernannt wurde. Die Königin starb zwei Tage, nachdem Truss vereidigt worden war, und im ganzen Land wurde eine zehntĂ€gige Trauer begangen.

Danach leistete Liz Truss auch den Eid vor dem neuen Kaiser des Landes, König Karl III.

BBC-Hindi
Liz Truss

Wer kann nach Liz Truss PM werden ?

NĂ€chste Woche soll der Vorsitzende der Konservativen Partei gewĂ€hlt werden. Truss sagt, dass sie auf dem Posten der amtierenden Premierministerin bleiben wird, bis ein neuer FĂŒhrer gewĂ€hlt wird.

Nun wird spekuliert, dass Rishi Sunak, der nach ihm sein Rivale war, ein AnwĂ€rter auf den Posten des MinisterprĂ€sidenten sein könnte. Auch ĂŒber die Namen von Penny Murdot und Verteidigungsminister Ben Wallace wird spekuliert.

Es wird auch angenommen, dass der frĂŒhere Premierminister Boris Johnson erneut ein AnwĂ€rter auf diesen Posten sein könnte. Jeremy Hunt hat sich bereits von diesem Match distanziert.

Wer ist Liz Truss?

Mary Elizabeth Truss wurde 1975 in Oxford geboren. Sein Vater war Mathematiker und seine Mutter Krankenschwester. Laut Fachwerk war er ein „Linker“.

Als Truss fĂŒnf Jahre alt war, zog ihre Familie nach Paisley in der NĂ€he von Glasgow.

SpĂ€ter zog seine Familie nach Leeds, wo er die Roundhay Government School besuchte. Nach eigenen Angaben hat er in dieser Zeit “Kinder gesehen, die scheitern und unter Erwartungen begraben sind”.

Im Alter von sieben Jahren spielte Liz Truss die frĂŒhere britische Premierministerin Margaret Thatcher wĂ€hrend einer Scheinwahl an ihrer Schule.

Truss studierte Philosophie, Politik und Ökonomie an der UniversitĂ€t Oxford und war sehr aktiv in der Studentenpolitik. ZunĂ€chst war sie in der Liberaldemokratischen Partei.

In Oxford selbst trat sie der Konservativen Partei bei. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie als Buchhalterin in Shell- und Cable & Wireless-Unternehmen und heiratete im Jahr 2000 ihren Kollegen Hugh O’Leary. Beide haben zwei Kinder.

Truss wurde 2001 Kandidat der Partei aus Hemsworth in West Yorkshire, verlor aber die Wahl. Danach verlor sie die Wahl 2005 von Calder Valley in West Yorkshire.

Aber seine politischen Ambitionen ließen nicht nach. 2006 wurde sie von Greenwich zur Beraterin gewĂ€hlt.

Sie wurde 2012 Bildungsministerin in der Regierung, nur vier Jahre nachdem sie Abgeordnete und 2014 Umweltministerin geworden war.

Sie war die Justizministerin wĂ€hrend der Amtszeit von Theresa May. Als Boris Johnson 2019 Premierminister wurde, wurde Truss zum Minister fĂŒr internationalen Handel ernannt.

Quelle/bbc.com/IN