nz

Online Zeitung

Deutschland Wahlen: Laschet Plant Gespräche über eine Koalitionsregierung.

Armin Laschet (Foto: EPA-EFE)

Armin Laschet (Foto: EPA-EFE)

Laschets Absicht, mit den anderen beiden Parteien Gespräche zu führen, kommt trotz des schlechtesten Wahlergebnisses der CDU und erwartet, dass die Partei in die Opposition einsteigt.

Berlin,-Trotz der verlorenen Wahlen in Deutschland am vergangenen Wochenende kündigte der Vorsitzende der Christdemokraten (CDU) Armin Laschet an, Gespräche mit den Grünen und den Freien Demokraten (FDP) über die Bildung einer Koalitionsregierung zu führen.

“Wir werden in den nächsten Tagen mit der FDP und den Grünen sprechen. Unser Verhandlungsangebot steht und ich denke, jetzt sind konkrete Gespräche richtig”, sagte er am Dienstagabend nach einer Sitzung des Bundestagsausschusses seiner Partei, zu der auch Bayerns CDU-Schwesterpartei und die Christlich-Soziale Union (CSU).

Er räumte ein, diese Wahl nicht gewonnen zu haben, fügte jedoch hinzu, dass die Parteien in einer so verwirrenden Situation handlungsbereit sein sollten.

Laschets Absicht, mit den anderen beiden Parteien Gespräche zu führen, kommt trotz des schlechtesten Wahlergebnisses der CDU und erwartet, dass die Partei in die Opposition einsteigt.

Der konservative Block fiel bei der Bundestagswahl auf ein Rekordtief von 24,1 Prozent, während die Sozialdemokraten (SPD) 25,7 Prozent der Stimmen erhielten.

Die knappe Siegeslinie der SPD hat zu einer seltenen Situation geführt, in der SPD-Chef Olaf Scholz und CDU-Chef Armin Laschet erklärt haben, sie wollten versuchen, eine Koalitionsregierung zu bilden, die voraussichtlich aus drei Parteien bestehen wird, schreibt die dpa.

Quelle/Medienagenturen

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.