nz

Online Zeitung

Erdrutsch in Süddeutschland; vier Häuser nach Erdrutsch in Schopfheim evakuiert.

vier Häuser nach Erdrutsch in Schopfheim evakuiert.

BWB,-Im Landkreis Lörrach in Baden-Württemberg ist es zu einem schweren Erdrutsch gekommen. Dort war ein Hang auf einer Breite von etwa 40 Meter um rund vier Meter nach unten abgerutscht. Wegen dieses Vorfalls sind im Augenblick vier Häuser in der Stadt Schopfheim vorübergehend nicht bewohnbar. Bei einem der evakuierten Häuser zieht sich der Erdrutsch fast bis zum Fundament des Gebäudes.

Dort sei der Bereich der Terrasse bereits leicht abgesunken. Dieses Haus sei deshalb „akut gefährdet“ und könnte jederzeit ebenfalls abrutschen. Am Dienstagmittag hatte Personal des Vermessungsamtes und ein Geologe das Terrain besichtigt und suchen jetzt nach Lösungen, wie der Hang befestigt werden kann. Offenbar wurde der Erdrutsch durch starken Regen und die Schneeschmelze der letzten Tage verursacht.

Eichener See – Wikipedia


Baden-WürttembergEichener See taucht nach einem Jahr wieder auf

Regen und Schmelzwasser bilden temporären See,Eichener See taucht nach einem Jahr wieder auf.

Die Auswirkungen lassen sich nun auch in der unmittelbaren Umgebung des Ortes feststellen. Durch den Starkregen und das Abschmelzen der Schneemassen ist nämlich auch der Eichener See wieder zutage getreten. Dieser bildet sich lediglich bei extremen klimatischen Situationen mit viel Nässe.

Dabei handelt es sich um einen temporalen See, dessen Auftreten nur schwer vorhersehbar ist, erklärt Patrick Schmidtner von der Touristen-Information in Schopfheim. Zur Zeit habe der See eine außergewöhnlich Ausdehnung von 120 Meter Länge, 60 Meter Breite und einer Tiefe von bis zu 2,8 Metern angenommen.

Quelle/Medien Agenturen/BW/BZ