NZ

Online Zeitung

Hühnerjagd auf der Autobahn in Österreich.

2 Comments

04. Juli 2017 19:16; Akt: 04.07.2017 19:1

7000 Hühner blockieren Autobahn in Österreich

Ein Tiertransporter ist am Dienstagmorgen auf der A1 in Österreich verunfallt. Bis die Vögel wieder eingefangen waren, dauerte es Stunden.

Ungewöhnliche Szene auf der A1 in Österreich: Die Feuerwehr St. Florian musste am frühen Morgen zu einem Unfall mit einem Geflügeltransporter ausrücken.Bild: AFP
Ungewöhnliche Szene auf der A1 in Österreich: Die Feuerwehr St. Florian musste am frühen Morgen zu einem Unfall mit einem Geflügeltransporter ausrücken.
Tausende Hühner tummelten sich auf der Autobahn – einige überlebten den Crash nicht.Der Chauffeur selbst blieb unverletzt. Die Polizei nennt Sekundenschlaf als Unfallursache, gemäss Heute.at dürfte der Lastwagen in die Leitplanken gestreift haben.Rund 7000 Hühner hatte der Transporter geladen.
Die Polizei und 120 Feuerwehrleute waren mehr als vier Stunden lang damit beschäftigt, die Hühner einzufangen.Gegen 9 Uhr konnte dann eine Fahrspur wieder freigegeben werden, eineinhalb Stunden später waren die Aufräumarbeiten abgeschlossen und die Autobahn wurde vollständig geöffnet.Das tierische Desaster verursachte einen Stau von 20 Kilometern, der sich nur langsam auflöste.

Der Unfall ereignete sich gegen 5 Uhr morgens auf der A1 bei der Ausfahrt Asten. Wie das österreichische Portal heute.atberichtet, dürfte der Lastwagen die Leitplanke gestreift und die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Laut der Polizei war Sekundenschlaf der Grund für den Unfall.
Der Fahrer blieb unverletzt, verlor aber auf einer Länge von etwa 160 Metern seine lebendige Fracht. Rund 7000 Hühner hatte der Transporter geladen. Die Tiere, die den Crash überlebten, liefen unkontrolliert auf der Fahrbahn herum.

Vier Stunden Hühnerjagd

Die Polizei musste die Autobahn sperren und zusammen mit 120 Feuerwehrleuten das Federvieh wieder einfangen. Zum Abtransport wurden mehrere Transporter benötigt. Gegen 9 Uhr – rund vier Stunden später – wurde das letzte Tier eingefangen und eine Fahrspur konnte wieder geöffnet werden. Nach weiteren rund eineinhalb Stunden gab die Polizei die Autobahn wieder ganz frei.

Das tierische Desaster verursachte einen Stau von 20 Kilometern, der sich nur langsam auflöste.quelle AFP/20mi/Haute.at

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

2 thoughts on “Hühnerjagd auf der Autobahn in Österreich.

  1. Poor chickens> Sad to see this.

    Liked by 1 person