nz

Online zeitung

Wenn Sie die Schüttelfrost von der Musik bekommen, können Sie ein einzigartiges Gehirn haben

Ähnliches Foto
Forscher berichten, warum manche Menschen beim Hören von Musik intensivere Emotionen erleben. Hören Sie, was ein USC-Forscher über Menschen sagt, die eine verbesserte Fähigkeit haben, intensive Emotionen zu erleben.

Als Alissa Der Sarkissian von Radiohead das Lied “Nude” hört, verändert sich ihr Körper.

“Ich habe das Gefühl, dass mein Atem mit dem Song geht, mein Herz schlägt langsamer und ich fühle mich dem Song nur mehr bewusst – sowohl die Emotionen des Songs als auch die Reaktion meines Körpers darauf”, sagte Der Sarkissian, a Forschungsassistent am USC-Institut für Gehirn und Kreativität, das am USC Dornsife College of Letters, Arts and Sciences, angesiedelt ist.

Der Sarkissian ist ein Freund von Matthew Sachs, einem Doktorand an der USC, der letztes Jahr eine Studie veröffentlichte, in der Leute wie sie untersucht wurden, die von der Musik Gänsehaut bekommen.

Die Studie, die er während seines Studiums an der Harvard University gemacht hat, hat gezeigt, dass Menschen, die durch Musik Schüttelfrost bekommen, strukturelle Unterschiede im Gehirn haben.Sie haben ein höheres Volumen an Fasern, die ihren Hörkortex mit den Bereichen der emotionalen Verarbeitung verbinden, was bedeutet, dass die beiden Bereiche besser kommunizieren.

“Die Idee ist, dass mehr Fasern und erhöhte Effizienz zwischen zwei Regionen bedeutet, dass Sie eine effizientere Verarbeitung zwischen ihnen haben”, sagte er.

Leute, die die Schüttelfrost bekommen, haben eine verstärkte Fähigkeit, intensive Gefühle zu erfahren, sagte Sachs. Im Moment wird das nur auf Musik angewendet, da sich die Studie auf den Hörkortex konzentrierte. Aber es könnte auf verschiedene Arten auf der ganzen Linie untersucht werden, wies Sachs darauf hin. Sachs studiert Psychologie und Neurowissenschaften am USC Brain and Creativity Institute, wo er an verschiedenen Projekten mit Musik, Emotionen und Gehirn arbeitet.

ÜBER DIESEN NEUROWISSENSCHAFTLICHEN FORSCHUNGSARTIKEL

Quelle: Joanna Clay – USC 

https://atouchofcharlottexo.wordpress.com/2017/12/31/a-reflection-of-life-after-graduation/

 

Author: Nilzeitung

Dies ist eine Baustelle. Diese Seite befindet sich im Aufbau. Es ist wahr, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Der wahre Frieden der Presse ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El Nemr) se / nz.

Comments are closed.