nz

Online zeitung

Norwegen beschuldigte Russland, einen Cyberangriff auf das Parlament des Landes organisiert zu haben.

© CC0

Norwegen beschuldigte Russland, einen Cyberangriff auf das Parlament des Landes organisiert zu haben

Oslo,-Die russischen Behörden organisierten einen Cyberangriff auf das norwegische Parlament, teilte das Außenministerium des Königreichs mit.

Laut Aftenposten stellte die norwegische Außenministerin Ine Eriksen Søreide fest, dass es “ein schwerwiegender Vorfall war, der die wichtigsten demokratischen Institutionen des Landes betraf”.

Der Cyberangriff in Oslo wurde am 24. August gemeldet. Die Angreifer erhielten Zugang zu E-Mail-, Bankkonto- und Sozialversicherungsnummern sowie anderen persönlichen Daten von Politikern im norwegischen Parlament.

Darüber hinaus beschloss Norwegen im August, einen russischen Diplomaten aus dem Land zu vertreiben, der ihn der Spionage verdächtigte.
Lesen Sie die Nachrichten direkt auf Twitter

Author: Nilzeitung

Dies ist eine Baustelle. Diese Seite befindet sich im Aufbau. Es ist wahr, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Der wahre Frieden der Presse ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El Nemr) se / nz.

Comments are closed.