NZ

Online Zeitung

AFC 2021/22 Heiße Spiel, Guinea-Bissau gegen Ägypten

Guinea-Bissau – Ägypten 0:1 LIVE! Salah Goal – AFCON 2022

Image

Ägyptens Niederlage gegen Nigeria im Schwergewichtsduell der Gruppe D war zwar nicht gerade das Ende ihrer Chancen auf das Weiterkommen in die nächste Runde, aber die Art und Weise ihrer Leistung war sicherlich enttäuschend.

Natürlich wird viel Druck auf Mohamed Salah lasten , obwohl es unfair wäre, ihm die ganze Schuld zuzuschieben. Ohne viel Aufschlag gegen Nigeria wirkte der Liverpool-Star wie eine isolierte Figur.

Guinea-Bissau hingegen wird im Auftaktspiel gegen den Sudan seinen verschossenen Elfmeter ruinieren. Bei allem Respekt, das war sicherlich die Chance auf drei Punkte.

Doch um selbst auf die Beine zu kommen, werden sie sicherlich Mut schöpfen, wie ineffektiv Ägypten war. Wenn sie Salah isolieren können (was natürlich leichter gesagt als getan ist), können sie vielleicht etwas Selbstvertrauen schöpfen, um derzeit mit Nigeria den zweiten Platz zu beanspruchen.

AFC Spieldaten – Guinea-Bissau gegen Ägypten

Ägypten Training

Ägypten Trainingslager

Heiße Spiel nach Kaltduscher für beider Mannschaften Guinea-Bissau gegen Ägypten

Nach enttäuschenden Ergebnissen am ersten Spieltag nehmen Guinea Bissau und Ägypten am zweiten Spieltag der Gruppe D des TotalEnergies Afrikanischen Nationen-Pokals 2021 mit der Absicht teil, zu gewinnen, nur um ihre Hoffnungen wiederzubeleben.

Spielkarte

Datum: 15. Januar 2022

Zeit: 20:00 Ortszeit (19:00 GMT)

Spielort: Roumde Adjia, Garoua

Gruppe: D

Spiel: Guinea-Bissau gegen Ägypten

Hier sind die Match Facts von Opta

Spieler aus Guinea-Bissau wärmen sich während des Afcon-Finalspiels des Afrikanischen Nationen-Pokals 2021 zwischen dem Sudan und Guinea-Bissau auf

Bilddatei Spieler aus Guinea-Bissau wärmen sich während des Afcon-Finalspiels des Afrikanischen Nationen-Pokals 2021 zwischen dem Sudan und Guinea-Bissau auf.

● Dies ist die erste Begegnung zwischen Guinea-Bissau und Ägypten beim Afrikanischen Nationen-Pokal.

● Guinea-Bissau bleibt in seinen sieben Spielen beim Afrika-Cup sieglos (U3 N4) und könnte die siebte Mannschaft werden, die keines ihrer ersten acht Spiele im Wettbewerb gewinnt, nach Angola, Benin, Kenia, Mosambik, Namibia und Uganda.

● Ägypten hat zum ersten Mal seit 2002 zwei Spiele in Folge beim Afrikanischen Nationen-Pokal verloren. In der Tat haben sie drei ihrer letzten sechs Spiele verloren, mehr als in den vorangegangenen 29 zusammen (21 Siege, 6 Unentschieden, 2 Niederlagen).

● Guinea-Bissau hat in fünf aufeinanderfolgenden Spielen des Afrikanischen Nationen-Pokals kein Tor erzielt, die einzige Mannschaft, die im Wettbewerb jemals sechs Spiele ohne Tor erzielte, ist Kenia im Jahr 1990.

● Nachdem Ägypten sein Auftaktspiel gegen Nigeria (0:1) verloren hat, wird Ägypten zum ersten Mal seit 1992 versuchen, die ersten beiden Spiele eines Afrikanischen Nationen-Pokals nicht zu verlieren alle beiden Spiele der Gruppenphase verloren

Gruppe F, Skandal Sonnenstich Schiedsrichter lasst Afrika Fußballe 2022 zum lachen und immer wieder Zweifelbringen

AFRIKA CUP, EKLAT! SCHIEDSRICHTER JANNY SIKAZWE PFEIFT SPIEL ZWISCHEN TUNESIEN UND MALI ZWEIMAL ZU FRÜH AB

Quellbild anzeigen

Der sambische Schiedsrichter Janny Sikazwe hat beim Vorrundenspiel des Afrika Cups zwischen Mit Favorit Tunesien und Mali mit skurrilen Entscheidungen für einen Skandal gesorgt. Der 42 Jahre alte Unparteiische pfiff die Partie in Gruppe F zweimal ab – und beide Male zu früh. Zunächst blies er in der 86. Minute beim Stand von 1:0 für Mali in seine Pfeife, bemerkte seinen Fehler nach Protesten.

Schiedsrichter Janny Sikazwe pfeift das Spiel zwischen Tunesien und Mali zweimal zu früh ab

Schiedsrichter Janny Sikazwe pfeift das Spiel zwischen Tunesien und Mali zweimal zu früh ab

“IN 30 JAHREN NOCH NIE GESEHEN”

“In 30 Jahren in diesem Geschäft habe ich so etwas noch nie gesehen”, wetterte Tunesien-Coach Kebaier: “Seine Entscheidung ist unerklärlich. Wir werden sehen, was jetzt passiert.” Als das Kommando kam, auf den Platz zurückzukehren, seien seine Spieler “bereits in den Eisbädern” gewesen.Sikazwe ist zum fünften Mal für die Afrika-Meisterschaft nominiert, auch bei der WM 2018 war er dabei, leitete in Russland zwei Vorrundenspiele.

Es ist nicht das erste Mal, dass er im Mittelpunkt einer Kontroverse steht. Sikazwe war einmal nach einem Spiel der afrikanischen Champions League wegen “Korruptionsverdachts” gesperrt worden, wie es in der damaligen Mitteilung des Kontinentalverbandes CAF hieß.

Die Suspendierung wurde jedoch aufgrund fehlender Beweise wieder aufgehoben. Auch die zweite Partie der Gruppe F zwischen Mauretanien und Gambia (0:1) in Limbe verlief keineswegs nach Plan: In drei (!) Versuchen wurde jeweils nicht die seit vier Jahren gültige, sondern die alte Hymne des Landes gespielt. Die mauretanischen Spieler schauten irritiert, einige schüttelten den Kopf. Im dritten Spiel des Tages in Gruppe E feierte die Elfenbeinküste beim 1:0 (1:0) gegen Äquatorialguinea einen unspektakulären Favoritensieg.

Quelle/AFC/eurosport

Update folgt

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.