NZ

Online Zeitung

Historie, Archäologie: Höhle der Siebenschläfer

Der Eingang zur Höhle in Dedeler bei Tarsus

Der Eingang zur Höhle in Dedeler bei Tarsus 

Die Höhlen der Sieben Schläfer in Dedeler bei Tarsus und in Ephesus

Gott und Welt,- In Dedeler bei Tarsus liegt hoch am Berg eine der beiden Höhlen, in der der Überlieferung zufolge die Sieben ihren Schlaf verbracht. Die andere Höhle ist in Ephesus.

Die Höhle in Dedeler bei Tarsus hat eine Fläche von 300 qm und ist bis zu ist zehn Meter hoch, ihre Höhlengänge reichen angeblich bis nach Aleppo/Halab in Syrien. Durch die Höhlendecke sickert Wasser, dem heilsame Wirkung nachgesagt wird.

Die Höhle in Dedeler bei Tarsus

Die Höhle in Dedeler bei Tarsus 

Der Schlafplatz in der Höhle in Dedeler bei Tarsus

Der Schlafplatz in der Höhle in Dedeler 

Neben dem Eingang zur Höhle in Dedeler wurde 1872 die „Eshab-i-Kehf”-Moschee mit einem kleineren und einem sehr hohen Minarett erbaut

Neben dem Eingang zur Höhle in Dedeler wurde 1872 die Eshab-i-Kehf-Moschee mit einem kleineren und einem sehr hohen Minarett erbaut 

Eingang zur Basilika der Sieben Schläfer vor der Höhle mit einem aufgebrochenen Sarg

Eingang zur Basilika der Sieben Schläfer vor der Höhle mit einem aufgebrochenen Sarg 

Die Höhle in den Ruinen der Basilika der Sieben Schläfer bei Ephesus wurde 1926 wiederentdeckt. Für die Besucher entwickelte sich an der Zufahrt ein Markt mit Händlern und Teehäusern.

An der Sieben-Schläfer-Höhle in Ephesus entwickelte sich ein beliebter Begräbnisplatz

An der Sieben-Schläfer-Höhle in Ephesus entwickelte sich ein beliebter Begräbnisplatz 

Eingang zur Basilika der Sieben Schläfer mit einem aufgebrochenen Sarg in Ephesus - dem heutigen Selçuk
Eingang zur Basilika der Sieben Schläfer mit einem aufgebrochenen Sarg in Ephesus - dem heutigen Selçuk
Eingang zur Basilika der Sieben Schläfer mit einem aufgebrochenen Sarg in Ephesus - dem heutigen Selçuk

Die Sieben-Schläfer-Höhle in Dedeler bei Tarsus kann frei besichtigt werden. Die Ruine der Basilika der Sieben Schläfer vor der Höhle in Ephesus – dem heutigen Selçuk – ist eingezäunt und kann nur von außen und den umgebenden Hügeln betrachtet werden. (2013)

Eshab Kehf Höhle der Siebenschläfer

Kehf, auch bekannt als die Höhle der Siebenschläfer, Eshab-i, liegt im Distrikt Tarsus in der Provinz Mersin, einer der schönsten Städte der Mittelmeerregion. Die Höhle, die sowohl vom christlichen als auch vom islamischen Glauben als heilig angesehen wird, wurde in einen rechteckigen Felsen gehauen und kann über die 20 Stufen, die ins Innere führen, erreicht werden. Die Moschee auf der Höhle wurde 1873 erbaut, wobei später das Minarett mit drei Balkonen hinzugefügt wurde. 

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.