NZ

Online Zeitung

Poet: Perfektion gibt’s nicht unter uns,

Twitter

Perfektion gibt es nicht unter allen lebenden Wiesen, man muss sie in Aktion ausdrücken können.
Frieden erkennt man daran
sprach und lehrte über Kunst vor 7000. Rosen
dürsten sinnlos, sie haben Wurzeln Frieden
lieben und Rosen pflanzen sorglos zeitlos, wie die Sichel wohnt in meinen Sinnen, Nil bis zum letzten Tag Es gibt viel Bedauern darüber, was mit Satans Freunden falsch gemacht werden soll, sagt Gott, die Zeiten ändern sich, Der liebe Gott hat immer meine Autorität und Vollmacht Gott liebt Frieden und Gerechtigkeit, Weisheit und vieles mehr
beliebt um des Volkes willen, das auch bei Verzweigung in zornigen Runden auftaucht,
Wir sind das Kommen und Gehen, bleib nicht allein
Wir sind also nur in den Gefilden des Friedens zu Hause
Haus am See, Wir Pflanzen ein-baum, alles ist verfügbar,(se/nz)

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.