nz

Online zeitung

Unruhen in Schweden nach Koran-Verbrennung..

Unruhen in Schweden nach Koran-Verbrennung.

Im schwedischen Malmö ist es zu Ausschreitungen gekommen, nachdem rechte Aktivisten einen Koran verbrannt hatten.Protestler legten Feuer und warfen Gegenstände auf Polizisten und Rettungskräfte.Rund 15 Personen wurden festgenommen.

Schweden,-Nach der Verbrennung eines Korans im schwedischen Malmö ist es zu Ausschreitungen gekommen. Protestler hätten am Freitagabend Feuer gelegt und Gegenstände auf Polizisten und Rettungskräfte geworfen, teilte die Polizei am Samstag mit. Rund 15 Personen seien festgenommen und mehrere Polizisten leicht verletzt worden. Insgesamt hätten sich mehr als 300 Menschen zum Protest versammelt.

راسموس بالودان حرق القرآن

Am Nachmittag hatten rechte Aktivisten nahe eines überwiegend von Migranten bewohnten Viertels einen Koran verbrannt, das Geschehen gefilmt und ein Video davon ins Internet gestellt, wie die Nachrichtenagentur TT berichtete. Später wurden drei Menschen unter dem Verdacht des Schürens von Hass gegen eine ethnische Gruppe festgenommen.

Wie ich die Religionsfreiheit verstanden habe, bedeutet dies, dass der Einzelne in der Lage sein muss, seine Religion in Frieden auszuüben, wie er es wünscht, solange er nicht gegen die anderen Gesetze des Landes verstößt. Warum ist mein Recht, meine Religion in Frieden auszuüben, nicht geschützt, warum bin ich gezwungen, mich in einer bekannten Anstiftung zu befinden, etwas zu verbrennen, das mir so heilig ist, dass es nicht möglich ist, es in Worte zu fassen, schreibt der Debattierer. Foto: Tomas Oneborg / SvD / TT

Das Verbrennen des Korans sollte ein Hassverbrechen gegen Muslime sein.

DebatteJetzt geht das schon wieder los. Die Polizei in Malmö wird wahrscheinlich einem bekannten verurteilten Agitator die Erlaubnis geben, den Heiligen Koran am Freitag in Malmö zu verbrennen. Es gibt ein Gesetz zur Aufstachelung gegen ethnische Gruppen, leider gibt es kein Gesetz zur Aufstachelung gegen religiöse Gruppen, schreibt Waseem Zaffar , Vorsitzender der Islam Ahmadiyya Congregation.

Dies ist ein Debattenartikel. Der Zweck des Textes ist zu beeinflussen und die Meinungen sind die eigenen des Autors.Waseem Zaffar er sagt.

Wir haben in Schweden viele Freiheiten, Redefreiheit, Informationsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit, Vereinigungsfreiheit und Religionsfreiheit.

All diese Freiheiten sind äußerst wichtig, damit eine friedliche Gesellschaft funktioniert. Persönlich ist mir die Religionsfreiheit am wichtigsten. Es ist jedermanns Recht zu glauben oder nicht zu glauben. In den letzten 68 Jahren hatten wir in Schweden Religionsfreiheit, was durch die Lehren des Korans vor 1400 Jahren vorgegeben wurde. Dieselbe Lehre gibt dem Einzelnen das Recht zu hinterfragen, aber sie gibt dem Einzelnen nicht das Recht, Angst in der Gesellschaft zu erzeugen. Protestieren, hinterfragen und debattieren Sie so viel Sie wollen, aber auf konstruktiv friedliche Weise.WERBUNGjavascript:”;

فيديو مُضمّن

Aus diesem Grund gibt es in der Stadt #Malmo Unruhen. Ein Mitglied der Gruppe „Stram Kurs“ entzündete den Koran in Brand. #Schweden

Debatte stattdessen.

Wie ich die Religionsfreiheit verstanden habe, bedeutet dies, dass der Einzelne in der Lage sein muss, seine Religion in Frieden auszuüben, wie er es wünscht, solange er nicht gegen die anderen Gesetze des Landes verstößt. Warum ist mein Recht, meine Religion in Frieden auszuüben, nicht geschützt, warum bin ich gezwungen, mich in einer bekannten Anstiftung zu befinden, etwas zu verbrennen, das mir so heilig ist, dass es unmöglich ist, es in Worte zu fassen. Ich fordere Dan Park und alle anderen Gleichgesinnten auf, stattdessen über die Lehren zu diskutieren, die sie nicht mögen. Dies würde allen zugute kommen. Diejenigen, die der Debatte folgen, könnten sich eine eigene Meinung bilden.

Ein Buch zu verbrennen ist nichts anderes als den Hass auf seine Botschaft zu zeigen, es kann nicht anders interpretiert werden. Was hat Dan Park davon? Werden Muslime aufhören, Muslime zu sein, und stattdessen die Ansichten von Dan Park teilen? Nein Dan, das wird nicht passieren, debattiere stattdessen. Wenn du etwas Vernünftiges hast, dann lass uns zuhören, vielleicht kommt jemand und teilt deine Meinung. Aber das hast du nicht, und deshalb willst du den Koran verbrennen. Du weißt, dass du nichts zu bringen hast, was besser und schöner ist als die Lehren des Korans.

Sorgen und Überschriften schaffen

Wie so oft möchten Sie den Gegner mit Gewalt zerstören, wenn Sie nicht durch Argumente gewinnen können. Den Koran zu verbrennen bedeutet nicht, eine Doktrin in Frage zu stellen oder zu debattieren, aber es ist ein abscheulicher Weg, Unruhen in der Gesellschaft zu schaffen, eine Atmosphäre zu schaffen, die zu nichts Gutem führt. Leider denke ich, dass die Absicht stattdessen darin besteht, auf Kosten der Gesellschaft Schlagzeilen für sich selbst zu machen. Nach der aktuellen Gesetzgebung scheint die Polizei das Recht zu haben, diese Genehmigungsfrage zu interpretieren. Ich hoffe, dass die Polizei diesen Agitatoren keine Gelegenheit gibt, Besorgnis zu verbreiten.

Hass führt nicht zu etwas Gutem, sondern zu Spaltung und Angst. Wir haben offensichtlich unterschiedliche Meinungen über unterschiedliche Dinge, unterschiedliche Überzeugungen, wir sollten uns gegenseitig respektieren und diese Unterschiede tolerieren und das Gute in uns und unseren Mitmenschen suchen.

Liebe für allen Hass auf niemanden.

Waseem Zaffar, ist Präsident der Ahmadiyya Church of Islam

Der Koran ist die heilige Schrift des Islams und gilt vielen gläubigen Muslimen als wichtige Orientierungshilfe im Alltag.

RND/AP

Author: Nilzeitung

Dies ist eine Baustelle. Diese Seite befindet sich im Aufbau. Es ist wahr, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Der wahre Frieden der Presse ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El Nemr) se / nz.

Comments are closed.