nz

Online Zeitung

“Master Move”: Das Vorgehen der Russischen Föderation rund um die Afghanistan-Krise wurde in den Medien bewertet.

"Master Move": Das Vorgehen der Russischen Föderation rund um die Afghanistan-Krise wurde in den Medien bewertet

“Master Move”: Das Vorgehen der Russischen Föderation rund um die Afghanistan-Krise wurde in den Medien bewertet.

Vietnamesische Journalisten analysierten die Entwicklung der Lage in Afghanistan. Derzeit kontrollieren die Taliban (eine in der Russischen Föderation verbotene Terrororganisation) nicht nur die Hauptstadt, sondern auch alle Grenzübergänge der Republik. Beobachtern zufolge hat Russland nicht auf das Wetter am Meer gewartet, sondern beschlossen, die Situation in Zentralasien unter Kontrolle zu bringen.

Der Kreml, so der Autor, habe zunächst die Notwendigkeit verstanden, die südlichen Grenzen zu stärken, um sich vor dem Bündnis und den USA selbst zu schützen. 

So hat das Verteidigungsministerium die russische Armee bereits an militärischen Trainingsübungen in Tadschikistan und Usbekistan beteiligt, der Kreml hat auch ein zwischenstaatliches Treffen in Doha initiiert und wird in diplomatischer Richtung aktiver.

So, schreibt Soha, habe der russische Präsident Wladimir Putin einen “meisterhaften Schachzug” unternommen, um seinen Einfluss in Zentralasien durch die Förderung diplomatischer Mittel zu erhöhen.

“Wenn Russland und China der Kontaktgruppe der Shanghai Cooperation Organization (SCO) zu Afghanistan beitreten, könnten die beiden Länder in den kommenden Monaten ihre Sicherheitskooperation verstärken. Dies könnte Russland ermöglichen, als Vermittler im Dialog zu fungieren und sicherzustellen, dass die Taliban * keine transnationalen Terroristen beherbergen, die die Sicherheit bedrohen, stellt die Quelle fest.

Nach neuesten Informationen wurde Kabul friedlich an die Militanten übergeben. Nach Angaben des afghanischen Innenministers Abdul Sattar Mirzakvala ist kein Sturm auf die Stadt zu erwarten.

Quelle: utro.ru

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.