NZ

Online Zeitung

Bundesliga: Der BVB zeigte gegen Greuther Fürth eine schwierige Leistung und wusste selten zu überzeugen,

Image

Bundesliga,-Der BVB zeigte gegen Greuther Fürth eine schwierige Leistung und wusste selten zu überzeugen. Und Dortmund hatte nach Meinung des Gegners auch großes Glück.

Fürths Sportdirektor Rachid Azzouzi hat die Ungleichbehandlung durch die Schiedsrichter angeprangert. „Ich denke schon, auch wenn ich von den Schiedsrichtern gesteinigt werde, dass es unbewusst so ist, wenn man sich gegen Dortmund einen Fehler erlaubt, dann gibt es Theater“, sagte er bei Sky.

Worum es ging: Der bereits verwarnte Jude Bellingham (BVB) foulte seinen Gegner kurz vor der Pause, sah aber keine weitere Gelbe Karte.

„Wenn du gegen Fürth einen Fehler machst, wird in drei Stunden niemand darüber reden“, fügte Azzouzi hinzu. „Wir wären vom Feld geflogen. Ich kann Ihnen einen Brief und ein Siegel geben. Wenn das ein blauer Spieler gewesen wäre, wäre er weg gewesen“, grummelte er und fügte hinzu: „Ich denke, nur die Kulisse und der Hintergrund, dass es Dortmund oder Bayern ist, dass es hin und wieder Entscheidungen gibt, die nicht ganz nachvollziehbar sind.

Image

“ Damit will er nicht sagen, dass die Schiedsrichter das mit Absicht machen. „Aber unterbewusst ist es schon da.“ Auch Trainer Stefan Leitl ärgerte sich über die Szene und sah sogar die Gelbe Karte.

Nicht nur die Entscheidung des Schiedsrichters, sondern auch das Ergebnis nervte das Kleeblatt. Denn das 0:3 gegen Dortmund spiegelte nicht die mutige Leistung der Fürther wider.

Damit liegt der Tabellenletzte der Bundesliga mit vier Punkten auf dem 18. Platz. Am Wochenende trifft Fürth im letzten Spiel der Hinrunde auf den FC Augsburg. Mit einem Sieg könnte die kleine Hoffnung auf den Abstieg am Leben bleiben.

Image

Quelle/theaktuellenews.com

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.