NZ

Online Zeitung

Frieden: Europäische Union ihre Botschaft mit ständiger Präsenz in Kabul offiziell eröffnet

 Europäische Union ihre Botschaft mit ständiger Präsenz in Kabul offiziell eröffnet

 Europäische Union ihre Botschaft mit ständiger Präsenz in Kabul offiziell eröffnet

Das Außenministerium des Islamischen Emirats Afghanistan gab am Donnerstag, den 20. Januar bekannt, dass die Europäische Union ihr diplomatisches Büro in Kabul offiziell wiedereröffnet hat.

Der Sprecher des Ministeriums, Abdul Qahar Balkhi, sagte in dem Twitter-Beitrag, dass das diplomatische Büro der EU seine Tätigkeit in Afghanistan offiziell wieder aufgenommen habe.

„Nach aufeinanderfolgenden Treffen und einer Verständigung mit EU-Vertretern hat die Europäische Union ihre Botschaft mit ständiger Präsenz in Kabul offiziell eröffnet und praktisch ihren Betrieb aufgenommen.“ Liest den Twitter-Beitrag.

In der Zwischenzeit sagte Abdul Qahar Balkhi, die EU habe 268 Millionen Euro zusätzliche Hilfe angekündigt, abgesehen von den 220 Millionen Euro humanitärer Hilfe für Afghanistan.

Er fügte hinzu, dass ein Teil des Geldes für Lehrer und ihre Gehälter verwendet werde, was er begrüßte.

Die Wiedereröffnung der Botschaft erfolgt, da die IEA noch von keinem Land anerkannt werden muss, aber eine Reihe von Ländern konsularische Dienste im Land eingerichtet haben.

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.