NZ

Online Zeitung

Achtung spanische Verkehrssicherheit: Reisender es gibt neu Bußgeld für verbreitete Sitte

IGNACIO MUÑOZ Montag, 6. Juni 2022Eine Zivilwache auf der Straße.

Die DGT bestraft diesen normalisierten Brauch mit einer erheblichen Summe

Keine Einkäufe oder Koffer im hinteren Innenraum das Auto liegen lassen: Das Bußgeld, das den Urlaub verbittern kann

Spanien,- Pakete hinten im Auto zu lassen ist eine sehr weit verbreitete Gewohnheit, besonders im Sommer , wenn in der Regel die überwiegende Mehrheit der Fahrer – und diejenigen, die es nicht sind – dazu neigt, Pakete in diesem Bereich des Fahrzeugs zu lassen . Im Sommer sind die Gegenstände normalerweise Koffer , und egal wie viel Platz wir im Kofferraum haben, es reicht nicht immer aus, besonders wenn wir als Familie, mit Freunden reisen oder wenn wir ein sehr großes Gepäck tragen.

Fein für den Transport von Gepäck auf dem Rücksitz

Allerdings kann diese weit verbreitete Sitte denjenigen, der sie ausführt, mit einer ziemlich hohen Geldstrafe von bis zu 200 Euro belasten . Wie das beliebte Sprichwort sagt, macht die Figur August , und nie besser gesagt. Aber nicht nur bei Koffern, auch das Mitschleppen, beispielsweise beim Kauf, kann in gleicher Höhe erfolgen.

Der Verstoß spiegelt sich in Artikel 14 der Allgemeinen Straßenverkehrsordnung (RGC) wider. Dieser Punkt erklärt, dass die in einem Auto transportierte Ladung nicht “schleifen, ganz oder teilweise herunterfallen oder sich auf gefährliche Weise bewegen” darf. Es behauptet auch, dass Gepäck “die Stabilität des Fahrzeugs nicht beeinträchtigen” könne. Bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld von 200 Euro.

Die Generaldirektion für Verkehr (DGT) geht von anderen Problemen aus, die dazu führen können, dass Gepäck, Einkäufe oder andere Dinge zurückgelassen werden, die die Bewegungsfreiheit des Fahrers im Fond einschränken könnten. In dieser Zeile heißt es in der Verordnung: „Der Fahrer eines Fahrzeugs ist verpflichtet, die eigene Bewegungsfreiheit, das erforderliche Sichtfeld und die ständige Aufmerksamkeit beim Fahren aufrechtzuerhalten, die seine eigene Sicherheit und die der übrigen Insassen gewährleisten Fahrzeug und das der anderen Nutzer des Lebens“.

In ähnlicher Weise kann auch das Tragen eines schwer beladenen Autos zu einer Geldstrafe führen. Damit die Strafe für das Risiko, dass das Auto überläuft – umgangssprachlich gesagt – und die Möglichkeit, dass zum Beispiel ein Gegenstand auf die Straße fällt; beträgt 500 Euro .

Achten Sie bei all dem im nächsten Sommer darauf, dass Sie das mitnehmen, was gerecht und notwendig für Ihre Reisen ist oder zumindest das, was Sie tragen können. Und fahren Sie vor allem so sicher wie möglich, um Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen zu können.

Quelle/Polizei-dgt/elplural.com