nz

Online Zeitung

Mittelmeer Wasser Reute: Neun irreguläre Migrationsversuche vereitelt

Update 18:18Uhr

Mittelmeer Wasser Reute: 22 Migranten ohne Papiere verschiedener Nationalitäten vor Sfax gerettet

23.11.2021 17:05, TUNIS/Tunesien

245 Migranten verschiedener Nationalitäten vor Sfax gerettet

Tuns,-Zweiundzwanzig Migranten ohne Papiere aus verschiedenen afrikanischen Ländern wurden am Dienstag von Marineeinheiten gerettet, nachdem ihr Boot südöstlich vor Sfax eine Panne hatte, heißt es in einer Erklärung des Ministeriums für Nationale Verteidigung. Von diesen Migranten stammen 10 aus Guinea, 6 aus Sambia, 4 aus Côte d’Ivoire und 2 aus Mali; Darunter waren fünf Frauen und drei Kinder.

Die Migranten im Alter zwischen 3 und 35 Jahren gaben an, am 22. November nachts von Sidi Mansour, Sfax, aus gesegelt zu sein, um die Seegrenzen in Richtung Europa irregulär zu überqueren. Sie wurden zum Fischereihafen von Sfax gebracht, wo sie der Nationalgarde übergeben wurden.

Die tunesische Küstenwache hat auch in der Nacht zum letzte Samstag neun Versuche einer irregulären Migration vereitelt und 223 Migranten gerettet, die die europäischen Küsten erreichen wollten.

Die Migranten stammen aus verschiedenen afrikanischen Ländern und umfassen 111 tunesische Staatsbürger, sagte der Sprecher der Direktion der Nationalgarde Houssem Eddine Jebabli am Sonntag.

Die Staatsanwaltschaft habe die zuständigen Behörden angewiesen, alle erforderlichen Maßnahmen gegen sie zu ergreifen, fügte dieselbe Quelle hinzu.

Quelle/tap.Tuns

Author: Nilzeitung

Danke für ihren Besuch.!!"dieser Seite im Aufbau". Es stimmt, dass es keine Freiheit ohne Pressefreiheit gibt. Wahrer Frieden des Journalismus ist eine der Säulen der Demokratie (Salah El-Nemr) se/nz.

Comments are closed.