NZ

Online Zeitung

Tesla kurze Besuch: Was von ein besuch mit 120 km/h

Tesla kracht in Ohio Convention Center Neu veröffentlichte Sicherheitsvorkehrungen zeigen, wie ein Tesla in das Greater Columbus Convention Center in Columbus, Ohio, krachte und einen Schaden zwischen 250.000 und 350.000 US-Dollar verursachte. aktualisiert

Tesla kracht in Ohio und einen Schaden zwischen 250.000 und 350.000 US-Dollar verursachte

COLUMBUS, Ohio – Überwachungskameras nahmen den Moment auf, als ein Tesla Model 3 über einen Bordstein sprang und über eine Treppe flog, bevor er am 4. Mai in das Kongresszentrum von Columbus, Ohio, stürzte.

Das Filmmaterial, das diese Woche von der Franklin County Convention Facilities Authority veröffentlicht wurde, zeigt mehrere Perspektiven des Unfalls .

Das Auto, das einem Taxiunternehmen gehörte, ist zu sehen, wie es auf den Bordstein trifft und über einen Sicherheitspflanzer und eine 15-Fuß-Lücke vor den Glastüren des Gebäudes startet.

Eine Innenaufnahme zeigt, wie er gegen eine Stützsäule prallte und herumwirbelte, bevor er in der Halle zum Stehen kam. Niemand im Gebäude wurde verletzt, aber auf dem Video sind mehrere Personen zu sehen, die aus einem Raum kommen, um zu sehen, was passiert ist.

Der Fahrer wurde in stabilem Zustand in ein Krankenhaus gebracht und teilte der Polizei mit, er habe die Kontrolle über die Bremsen verloren, berichtete WBNS . Das Model 3 hat die höchsten Crashtest-Bewertungen von NHTSA und IIHS.

Zeugen sagten aus einem Polizeibericht, dass das Auto anscheinend beschleunigt hatte, um ein gelbes Licht am Ende des Blocks zu machen.

Es gab keine Erwähnung der Verwendung von Teslas Autopilot oder vollständiger Selbstfahrfunktionen, und das NTSB beschloss, nach der Überprüfung des Unfalls keine formelle Untersuchung der Beteiligung der Technologien einzuleiten. 

Quelle/fox13news.com/@twitter/10tv.com

Busunfall: 19 verletzt, als ein Londoner Doppeldeckerbus in ein Geschäft rast

Ein roter Doppeldeckerbus ist in Highams Park im Osten Londons in ein Geschäft gekracht, nachdem angeblich die Bremsen versagt hatten.

Ein roter Doppeldeckerbus ist in Highams Park im Osten Londons in ein Geschäft gekracht, nachdem angeblich die Bremsen versagt hatten.Durch Emma James und Alice Fuller, The Sun

Ein Doppeldeckerbus ist in Highams Park im Osten Londons in ein Geschäft gekracht, nachdem angeblich die Bremsen versagt hatten

London,-Dies ist der herzzerreißende Moment, in dem ein Bus auf einem Zebrastreifen fast eine Frau niedermäht – Sekunden bevor er in eine Ladenfront kracht.

Der rote Doppeldecker kommt bis auf Zentimeter an den Fußgänger heran, bevor er in den Laden von On Appliances im Higham’s Park im Osten Londons rast und drei Kinder und zwei Erwachsene im Krankenhaus zurücklässt.

Insgesamt 19 Menschen wurden bei dem Aufprall verletzt, der angeblich durch ein Versagen der Bremsen verursacht wurde.

Die Videoüberwachung vom nahe gelegenen The Corner Café zeigt eine Frau, die heute kurz nach 8 Uhr fast vom Bus 212 angefahren würde.

Der Fahrer weicht dann aus, während die Frau auf den Bürgersteig springt.

Tina Hogan, 58, die in dem Café arbeitet, sagte: „Die Frau kam so erschrocken herein und sagte, dass sie fast getroffen wurde.

„Der Bus fuhr zu schnell – da bin ich mir sicher. Einige Leute haben mir gesagt, dass sie denken, dass die Bremsen geschossen haben.

„Die arme Frau war schockiert.“

Ein roter Doppeldeckerbus ist in Highams Park im Osten Londons in ein Geschäft gekracht, nachdem angeblich die Bremsen versagt hatten.

Sanitäter und Passanten eilten zum Tatort in der Selwyn Avenue, Chingford, nachdem das Fahrzeug während der morgendlichen Hauptverkehrszeit gegen das Gebäude gekracht war.

Der Londoner Rettungsdienst bestätigte, dass drei Kinder und zwei Erwachsene ins Krankenhaus eingeliefert worden seien, wobei insgesamt 19 Personen verletzt worden seien.

Der Fahrer des Busses musste aus dem Fahrzeug befreit und ebenfalls in die Notaufnahme gebracht werden. Der Café-Besitzer Eric Garip sagte, er sei sofort zu Hilfe geeilt, als er auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen „großen Knall“ hörte.

„Da waren ein paar Kinder auf dem Boden. Wir haben versucht, die Kinder rauszuholen, und sie gerieten in Panik“, sagte er. „Ich sprach mit dem Fahrer und sagte, ich solle rauskommen, er sagte: ‚Ich kann nicht, ich stecke fest.’ Einige Eltern waren auch im Bus und weinten.

„Ich habe versucht, sie zu beruhigen, aber es war ein großer Schock. Wir gingen nach oben und sagten den Kindern, sie sollten herauskommen, aber einer war auf der Treppe, also hoben wir sie hoch.

Notdienste am Tatort am Broadway im Highams Park im Osten Londons, wo eine Reihe von Menschen von Sanitätern des London Ambulance Service behandelt werden, nachdem ein Bus mit einem Gebäude kollidiert ist.  Bilddatum: Dienstag, 25. Januar 2022.

Insgesamt 19 Passagiere wurden bei dem Unfall verletzt, darunter zwei Erwachsene und drei Kinder.

“Es war sehr schlecht. Sie hatten alle Angst und weinten.“ Ein anderer Mitmach-Held, der damals im Café einen Tee trank, raste ebenfalls zu den Verletzten, als er den Crash hörte. Er sagte: „Wir konnten die Vordertüren nicht öffnen, sie waren festgeklemmt. Wir haben alle rausgeholt, wenn wir konnten.

„Wir gingen zum Fahrer, er steckte fest, aber er war bei Bewusstsein. „Ich bin einfach bei den Verletzten geblieben – es gab viel Blut aus den Kopfverletzungen. „Ein Mädchen bewegte sich anfangs nicht, ich dachte, sie sei tot, aber es gab einen starken Puls. Es sah aus, als käme viel Blut aus der Nähe ihres Auges.“

Rettungsdienste am Tatort am Broadway, nachdem ein Bus in ein Gebäude im Highams Park im Osten Londons gefahren war, Dienstag, 25. Januar 2022.

Ein Cafébesitzer sagte, er habe Kinder in dem abgestürzten Doppeldeckerbus „verängstigt und geweint“ gesehen.

Eine Zeugin war mit dem Auto hinter dem Bus auf dem Weg zum College, als sie sagte, es sei über den Mittelstreifen in das Gebäude gefahren.

Sie sagte zu The Telegraph: „Ich war direkt hinter dem Bus – er versuchte, am Bordstein anzuhalten und ihn als Bremsschwelle zu benutzen, als ein Junge überquerte, aber er stürzte in das Gebäude.

„Der Bus war voll mit Menschen, hauptsächlich Schulkindern. Es lief danach Flüssigkeit aus, ich weiß nicht, was es war.

„Ich stieg aus meinem Auto, um allen aus dem Bus zu helfen. Ich rief 999 an und versuchte herauszufinden, wer am schlimmsten verletzt war, und stieg in den Bus – es waren kleine Kinder, ihre Eltern waren nicht da, sie standen alle unter Schock. Ich war selbst geschockt.

„Einige von ihnen wurden schwer verletzt. Einer von ihnen fiel auf der Treppe in Ohnmacht, ein anderer blutete am Kopf.

„Der Busfahrer war hinter dem Lenkrad eingeklemmt – er musste herausgeschnitten werden.

Social-Media-Aufnahmen zeigen die Folgen des roten Doppeldeckerbusses, der den Eingang des On Appliances-Geschäfts in East London zerstörte.

Social-Media-Aufnahmen zeigen die Folgen des Doppeldeckerbusses, der den Eingang des Geschäfts von On Appliances zerstörte.

„Als ich mit ihm sprach, nachdem er unter Schock stand, definitiv. Er sagte, seine Bremsen funktionierten nicht.“

“Massive Explosion”

Andere beschrieben, dass sie nach dem Absturz eine „massive Explosion“ hörten, die sie „traumatisiert“ zurückließ. Die Vorderseite des Ladens schien teilweise zerstört zu sein, als Sanitäter mehrere Patienten vor Ort behandelten.

Ein Sprecher des London Ambulance Service sagte: „Wir haben heute Morgen eine Reihe von Ressourcen an den Ort dieses Vorfalls in Highams Park geschickt. „In Zusammenarbeit mit unseren Rettungsdienstkollegen haben wir 19 Personen vor Ort behandelt und untersucht. „Von diesen 19 haben wir fünf Menschen ins Krankenhaus gebracht: drei Kinder und zwei Erwachsene.“

Ein Sprecher der Metropolitan Police sagte: „Am Dienstag, dem 25. Januar, wurde die Polizei gegen 8:20 Uhr zu Berichten über einen Bus gerufen, der mit einem Geschäft in der Selwyn Avenue, E4, kollidierte.

„Beamte und der Londoner Rettungsdienst sind vor Ort. Mehrere Personen haben Verletzungen gemeldet und werden vor Ort behandelt. „Um die Kreuzung der Selwyn Avenue und der Winchester Road gibt es weiterhin Straßensperrungen.

„Die Ermittlungen zu den Umständen dauern noch an.“

Das Filmmaterial zeigt medizinisches Personal, das einem Opfer des Busunglücks in East London hilft.
Das Filmmaterial zeigt medizinisches Personal, das einem Opfer des Busunglücks in East London hilft.

Der Waltham Forest Council fügte hinzu: „Wir erhalten Informationen über einen Verkehrsunfall auf der Selwyn Avenue in Chingford, an dem ein Bus beteiligt war.

„Notdienste sind vor Ort – bitte haben Sie etwas Geduld, wenn Sie in der Nähe sind. Wir werden weitere Informationen teilen, sobald sie eintreffen.“

Bus-Horror

Die Londoner Feuerwehr hat derzeit zwei Feuerwehrfahrzeuge vor Ort und eine Rettungseinheit zur Unterstützung.

Stationskommandant Dave Hill sagte: „Feuerwehrleute setzten spezielle Schneidgeräte ein, um den Fahrer des Busses zu befreien.

„Die Besatzungen haben den Tatort abgesichert und das Gebäude systematisch durchsucht, um sicherzustellen, dass keine weiteren Opfer eingeschlossen sind.

„Es gibt lokale Straßensperrungen rund um die Kreuzung der Selwyn Avenue und der Winchester Road, und wir bitten die Leute, das Gebiet nach Möglichkeit zu meiden.“

Louise Cheeseman, Director of Buses bei TfL, sagte: „Unsere Gedanken sind bei allen, die heute Morgen an der Buskollision in Highams Park beteiligt waren.

„Wir haben Unterstützung für alle, die von diesem Vorfall betroffen sind, und eine vollständige Untersuchung ist im Gange.“

Der Bürgermeister von London, Sadiq Khan, sagte, seine Gedanken seien bei den Betroffenen des „schrecklichen“ Vorfalls.

Er twitterte: „Ich habe heute Morgen Berichte erhalten, dass ein Bus in ein Gebäude im Highams Park im Waltham Forest gekracht ist.

„Notdienste sind derzeit vor Ort – wir werden weitere Informationen teilen, sobald wir sie haben. Meine Gedanken sind bei allen, die von diesem schrecklichen Vorfall betroffen sind.“

Quelle/thesun.co.uk/twitter.com/nypost.com