nz

Online Zeitung

Impfpflicht: Wegen Impfpflicht reicht der US-Bundesstaat Florida Klage gegen Biden ein

Floridas Gouverneur Ron DeSantis, sein Nachfolger, Generalstaatsanwältin Ashley Moody und seine Unterstützer sprechen die Medien und Unterstützer über die Klage gegen die Regierung Biden an (Calvin Knight/AP).29. OKTOBER 2021

Florida,-Der Bundesstaat Florida hat eine Klage gegen die Regierung von US-Präsident Joe Biden eingereicht, weil sie gegen einige Gruppen von Bürgern eine Impfpflicht gegen das Coronavirus auferlegt hat.

Dies kam nach Angaben des Gouverneurs von Florida, Ron DeSantis, während einer Pressekonferenz am Donnerstag laut lokalen Medien.

Der Gouverneur des Bundesstaates erklärte, dass sich die von ihm und Generalstaatsanwältin Ashley Moody eingereichte Klage gegen Biden, die National Aeronautics and Space Administration “NASA” und deren Direktor Bill Nelson sowie eine Reihe anderer Organe und Direktoren der US-Regierung richtet.

Die Kläger hielten es für illegal, Mitarbeitern und Auftragnehmern der Bundesregierung eine Impfpflicht gegen Coronaviren aufzuerlegen.

„Die Leute müssen ihre eigenen Entscheidungen treffen”, fügte DeSantis hinzu. „Je mehr man versucht, etwas zu erzwingen, desto mehr Misstrauen entsteht.”

Anfang September unterzeichnete Biden mit der Bundesregierung ein Dekret, das die Impfung aller Auftragnehmer vorschreibt, und das Dekret wird am 8. Dezember in Kraft treten.

Quelle/trt.tr