nz

Online Zeitung

Mondayman Universalmittel: Wer die Sonne vermisst hat bekommt sie zurück,

Blumen In Verschiedenen Farben

Was Sonnenschein mit unserer Seele macht Wie in der botanischen Welt, wünscht Ihnen die nz einen schönen Montag und den guten Start in die Woche. Trotz alldem, Bleiben sie gesund.(se/nz)


Haben sie es gewusst; Heilwirkung von Doum Palm, Wüstenpalme.

Die Frucht der Doum-Palme ist eine Wüstenpalme mit essbaren ovalen Früchten, die aus dem Niltal stammt.

Sie ​​wächst auch im Norden Nigerias sehr gut und gehört zur Familie der Palmen. Der Stamm dieser kleinen Palme ist in der Regel in zwei Teile verzweigt und oft gespalten Jeder Ast erneut, was dem Baum ein ganz eigenes Aussehen verleiht; Sie ist dichotom und baumbewohnend.

Sie wurde 1997 als eine der nützlichsten Pflanzen der Welt gelistet.Die Faser wird von den Menschen entlang des Nils verwendet, um Körbe zu flechten.Die Frucht der Dompalme ist auch eine starke Quelle von Antioxidantien.Die Frucht hat ein faseriges, braunes Außenfleisch, das gekaut wird und meist austritt, einen Kern Die Dum palme ist im unreifen Zustand essbar, im reifen Zustand jedoch hart, außerdem wird die Dumpalme auch für lokales Handwerk und für den Bau verwendet, die Blätter sind zur Herstellung von Matten, Seilen, Körben und Hüten verwendet, während der Stängel mit den Blättern für Bauzwecke verwendet wird Welche Vorteile hat die Dum-Pflanze neben den vielen Vorteilen?

Doum nut | Britannica

Doum nut | Britannica

[1] Der Nährwert der Dom-Pflanze Die Ergebnisse einiger Studien zeigen, dass sich die physikalischen, chemischen, ernährungsphysiologischen und funktionellen Eigenschaften in der Probe der Schale, des Fleisches und des Kerns der Domfrüchte stark unterscheiden, und die Ergebnisse zeigten, dass die Domfrucht eine gute Quelle für essentielle Mineralien wie Kalium, Natrium, Calcium, Magnesium, Phosphor und andere Mineralstoffe, zusätzlich das.

Shaba National Reserve

Domfrucht liefert nachweislich essentielle Vitamine des B-Komplexes, Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die für eine gute Ernährung unerlässlich sind. Dum hat gute funktionelle Eigenschaften, die in vielen wichtigen Anwendungen in der Lebensmittelindustrie verwendet werden können, so dass der Schluss gezogen werden kann, dass Dum-Frucht essentielle Nährstoffe liefert und wichtige funktionelle Eigenschaften hat, die bei guter Anwendung bei der Behandlung vieler nahrungsmittelbedingter Probleme wie Diabetes und Bluthochdruck helfen können Blutdruck. Zusätzlich zu den vielen Vorteilen der Dompflanze.

[2] Die Vorteile der Dompflanze sind eine der wichtigsten Baumarten, die in den semi-ariden Regionen des tropischen Afrikas in freier Wildbahn wachsen.

Ile de Mayotte, doum, hyphaene coriacea

[3] Einer von Der Vorteil der Dom-Pflanze besteht darin, dass ihre Wurzeln zur Behandlung von Bilharziose verwendet werden, während die Frucht hauptsächlich gekaut wird, um Bluthochdruck zu kontrollieren. Das Blut, der harte Samen in der Frucht, bekannt als botanisches Elfenbein, wird verwendet, um Augenschmerzen bei Nutztieren zu behandeln Verwendung von Holzkohle aus den Samenkernen sowie Anfertigung von Knöpfen, kleinen Schnitzereien und künstlichen Perlen Sie hat eine ähnliche Form wie eine Kokosnuss, außer dass sie nicht die Größe einer Kokosnuss hat, aber die Schale wird gegessen Diese hauptsächlich Frucht, Palm Schale ist nicht so hart wie Kokosnussschale

Andere heilenden Eigenschaften von Dum wurden unter Verwendung verschiedener biologischer Tests untersucht, einschließlich antiviraler, antibakterieller und antiviraler Mittel. Es wurde beobachtet, dass Kteria, ein Antimykotikum, Antioxidans und Enzyminhibitor, das Poliovirus mäßig hemmt, was sein biomedizinisches Potenzial einschließlich des Potenzials für antivirale Dominobakterien offenbart.

Verweis/Referenzen

[-] ^ ab “Studie einiger Eigenschaften von Doum-Palmenfrüchten ( Hyphaene Thebaica Mart.) In Bezug auf den Feuchtigkeitsgehalt”, http://www.researchgate.net, 15.05.2020, Abgerufen 15.05.2020. Bearbeitet. ↑ “Physikochemische, ernährungsphysiologische und funktionelle Eigenschaften der Epikarp-, Fleisch- und Lochfraßprobe von Doum-Früchten (Hyphaene Thebaica)”, http://www.researchgate.net, 2020-05-15, abgerufen 2020-05-15. Bearbeitet. ↑ “Chemische Zusammensetzung von ätherischem Öl aus Doum Fruits Hyphaene thebaica (Palmae)”, http://www.tandfonline.com, 15.05.2020, Abgerufen 15.05.2020. Bearbeitet. ↑ „Bio-Redox-Potenzial von Hyphaene thebaica bei der Biofabrikation von ultrafeinen Eisenoxid-Nanopartikeln in der Maghemitphase (Fe2O3-NPs) für therapeutische Anwendungen“, http://www.sciencedirect.com,

Quellen/Medienagenturen/sutor.com


Gesundheit Naturheilmittel: Gottes Apotheke gegen Gicht.

Hausmittel gegen Gicht

Was Sie selbst gegen Gicht tun können Hier sind die wichtigsten Kräuter zur Behandlung von Gicht.

Gesundheit,-Gicht ist ein plötzlicher und starker Schmerz in Form von Anfällen, die einige Tage andauern und häufig das Großzehengelenk betreffen und in weniger verbreiteten Fällen auch andere Gelenke betreffen können.

In den folgenden Zeilen sprechen wir über Gicht, ihre Ursachen und Kräuterbehandlung .

  • Ein definitives pflanzliches Heilmittel gegen Gicht
  • Möglichkeiten, Gicht natürlich zu behandeln
  • Tipps, um die Behandlung von Gicht auf natürliche Weise zu beschleunigen
  • Die Ursache von Gicht

Ein definitives pflanzliches Heilmittel gegen Gicht

Es gibt eine Reihe verschiedener Methoden zur Behandlung von Harnsäure mit Kräutern . Sie sollten jedoch einen Arzt konsultieren, wenn die Schmerzen unerträglich sind oder über einen längeren Zeitraum andauern, und Sie sollten auch einen Arzt oder Apotheker konsultieren, bevor Sie Kräuter verwenden, um sicherzustellen, dass es solche gibt nichts, was die Anwendung dieser Methoden verhindern könnte, wenn die Person an einer Krankheit leidet oder bestimmte Medikamente oder eine schwangere Frau einnimmt.

Das Folgende sind die wichtigsten Kräuter zur Behandlung von Gicht:

  • Ingwer wird immer erwähnt, wenn es um Gichtkräuter geht , da Ingwerkompressen und Tee eine der wichtigsten Methoden zur Behandlung von Gicht mit natürlichen Kräutern sind. Kochen Sie einen Esslöffel geriebenen Ingwer mit Wasser, lassen Sie dann ein Tuch oder Handtuch in dieser Mischung einweichen und lassen Sie es Bis es abkühlt, dann auf den Bereich legen Die betroffene Frau oder die eine Viertel- oder halbe Stunde lang Schmerzen hat, wird empfohlen, diese Kompressen zuerst auf einem kleinen Bereich der Haut zu versuchen, um sicherzustellen, dass die Haut nicht gereizt wird Sie können auch zwei Teelöffel frischen Ingwer in einer Tasse kochendem Wasser einweichen und wie Tee trinken.

Kurkuma mit warmem Wasser, Apfelessig und Zitrone, Kurkuma ist eines der stärksten natürlichen Entzündungshemmer, und seine Verwendung ist auch eine der besten Methoden zur dauerhaften Behandlung von Gicht mit Kräutern. Einige Studien haben Kurkuma als natürliche Alternative vorgeschlagen zu verschreibungspflichtigen Medikamenten, nachdem der Saft einer kleinen Zitrone mit einer Tasse warmem Wasser und zwei Teelöffeln Kurkuma gemischt wurde. Und ein Teelöffel Apfelessig ist eine kraftvolle und natürliche Mischung zur Behandlung von Gicht, aber die Beweise für diese Mischung sind etwas schwach , aber es wird der Erfahrung nicht schaden, wenn es keine zufriedenstellende oder unbefriedigende Kontraindikation für die Einnahme gibt.

Die Brennessel schafft eine kräftige Anregung des Stoffwechsels und mobilisiert Harnstoffe, die sich im Gewebe festgesetzt haben. Anschließend werden die v.a. für den Rheumatiker und Gichtpatienten belastenden Stoffe über die Nieren und die ableitenden Harnorgane aus dem Körper gespült. Entgiftung und Reinigung im großen Stil!

Hibiskus ist eines der endgültigen pflanzlichen Heilmittel gegen Gicht , da eine an einer Gruppe von Mäusen durchgeführte Studie die Fähigkeit von Hibiskus zeigte, den Harnsäurespiegel zu senken.

Nattel-Tee ist eines der beliebtesten pflanzlichen Heilmittel für Gicht und besteht aus zwei Teelöffeln des dualanalgetischen Brennnesselkrauts (auf Englisch: Urtica Dioica), das in einer Tasse kochendem Wasser eingeweicht ist. Dieser Tee wird bis zu dreimal täglich getrunken Tag, da angenommen wird, dass es einen positiven Effekt bei der Behandlung von Gicht hat. Aber es gibt nicht genug Forschung, um diese Wirksamkeit zu beweisen.

Es wird angenommen, dass Sellerie Entzündungen reduziert.

Löwenzahn. Das Trinken von Löwenzahntee oder seines Extrakts kann helfen , Gicht auf natürliche Weise zu behandeln .

Mariendistelsamen, zwei Studien, die 2013 und 2016 an Mäusen durchgeführt wurden, zeigten die Fähigkeit dieser Samen, den Harnsäurespiegel zu senken. Daher ist dies ein guter Vorschlag für die Behandlung von Gicht mit Kräutern.

Möglichkeiten, Gicht natürlich zu behandeln

Die folgenden Früchte und Mineralien können bei der Behandlung von Gicht oder Monarchen helfen :

  • Kirsch- und Sauerkirschsaft, mehrere Studien empfehlen, drei Portionen pro Tag jeder Art von Kirsche , ob süß oder sauer, zwei Tage lang zu essen, um Gichtanfällen vorzubeugen. Daher ist das Essen eine der beliebtesten Methoden zur Behandlung von Gicht mit Kräutern insgesamt.
  • Magnesium, das Essen oder das Essen von Lebensmitteln, die reich an Magnesium sind, kann dazu beitragen, Gicht dauerhaft mit Kräutern zu behandeln und den Harnsäure- oder Harnsäurespiegel zu senken, da eine Studie aus dem Jahr 2015 zeigte, dass normale Magnesiumspiegel bei Männern mit niedrigeren Harnsäurespiegeln verbunden sind.
  • Vitamin C, einige Hinweise deuten auf seine Fähigkeit hin, den Harnsäurespiegel im Körper zu senken, wenn es mit einem halben Gramm täglich eingenommen wird.
  • Äpfel enthalten Apfelsäure, die den Harnsäurespiegel senkt, aber auch Fructose, die die Produktion von Harnsäure stimuliert. Daher sind an diesem Punkt weitere Untersuchungen erforderlich.
  • Bananen sind, wie oben erwähnt, reich an Kalium, das bei Gicht nützlich ist, aber sie enthalten auch Fructose.
  • Bittersalz, auch Magnesiumsulfat genannt, ist eine reichhaltige Magnesiumquelle. Es wird empfohlen, ein bis zwei Tassen dieser Salze im Waschbecken zu mischen und sich darin hinzulegen. Die Idee, diese Salze über die Haut aufzunehmen, ist ungewiss .

Tipps, um die Behandlung von Gicht auf natürliche Weise zu beschleunigen

Die folgenden Tipps können pflanzliche Harnsäurebehandlungen unterstützen :

  • Trink viel Wasser.
  • Interesse daran, Milch zu trinken oder Joghurt zu essen.
  • Regelmäßig trainieren.
  • Entspannen Sie sich.
  • Trinken Sie morgens eine Tasse Kaffee.
  • Vermeiden Sie alkoholische Getränke.
  • Vermeiden Sie Lebensmittel, die reich an Purinen sind, wie Speck, Truthahn, Wild und Kalbfleisch, sowie Organfleisch wie Leber, Kabeljau, Sardinen, Sardellen, gesalzener Fisch, Lachs, Schalentiere und Muscheln.
  • Verwenden Sie kalte und heiße Kompressen an der betroffenen Stelle.
  • Achten Sie auf Nüsse.
  • Verzichten Sie auf Zucker, Zucker und Süßigkeiten.

Die Ursache von Gicht

Gicht entsteht durch die Ansammlung von Harnsäurekristallen in den Gelenken, was in diesen Bereichen unerträgliche Schmerzen verursacht. Diese Säure entsteht durch die Auflösung von Purinen (auf Englisch: Purine – Substanzen).

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Methoden zur Behandlung von Gicht mit Kräutern in den meisten Fällen definitiv vielfältig und wirksam sind. Es wird jedoch nicht empfohlen, sie anstelle von Heilmitteln zu verwenden, bevor Sie einen Arzt oder Apotheker konsultieren.

Verweise/quelle/altibbi.com

Adrian White. Natürliche Hausmittel gegen Gicht. Abgerufen am 23. März 2021 von:

https://www.healthline.com/health/gout/home-remedies#bottom-line

Rachel Nall, MSN, CRNA. 10 Hausmittel gegen Gicht. Abgerufen am 23. März 2021 von:

https://www.medicalnewstoday.com/articles/324972#water

Cathy Wong. Verwendung natürlicher Heilmittel gegen Gicht. Abgerufen am 23. März 2021 von:

https://www.verywellhealth.com/natural-remedies-for-gout-89225

Naturheilkund; Einjähriger Beifuß: Diese Wunderpflanze könnte Corona heilen

Einjähriger Beifuß (FOTO: iStock)

Einjähriger Beifuß: Diese Wunderpflanze könnte Corona heilen.

Der Einjährige Beifuß wird schon seit Jahrhunderten als Mittel gegen Bakterien, Viren und Pilze verwendet. Ebenfalls soll er gegen Krebs effektiv sein. Neue Studien zeigen auch, dass diese Pflanze sogar gegen COVID-19 wirksam sein könnte!?

Der Einjährige Beifuß (Artemisia annua) ist eine einjährige krautige Pflanze, die vom Aussehen her einem Wurmfarn und vom Geruch her einem Kampfer ähnelt. Die bis zu zwei Meter wachsende Pflanze wird wegen ihrer Wirkung gegen verschiedene Krankheiten auf der ganzen Welt gezüchtet, ist aber vor allem in Nordasien und Indonesien verbreitet. Die Wirksamkeit der Pflanze gegen verschiedene Krankheiten wurde längst von Pharmakologen entdeckt, sodass ihre Teile oberhalb der Erde häufig für die Herstellung von Medikamenten, sowie auch von Tees, ätherischen Ölen und Tropfen verwendet werden.

Der Hauptwirkstoff des Einjährigen Beifußes ist Artemisinin, das zur Stärkung des Immunsystems beiträgt und deshalb in Europa, Asien und Afrika als Medikament gegen Malaria eingesetzt wird. Allein kann dieser Wirkstoff jedoch nicht viel gegen die Krankheitserreger erreichen, weshalb auch eine zusätzliche, vom Arzt empfohlene Therapie notwendig ist. Das aus dem Einjährigen Beifuß gewonnene Medikament wird auch bei bakteriellen Infektionen wie Dysenterie oder Tuberkulose und Krankheiten, die durch Parasiten und Pilze verursacht werden, eingesetzt.

Es gibt auch zahlreiche anderen gesundheitliche Beschwerden, bei denen dieser Wirkstoff wirksam ist: Magenprobleme, Fieber, Gelbsucht, Schuppenflechte, Appetitlosigkeit, Blutkreislaufstörung, Verstopfung, Gallenblasenentzündung, Regelschmerzen, Gelenkschmerzen (Rheuma), sowie auch mehrere Autoimmunerkrankungen. Menschen, die mit Heilpflanzen vertraut sind, empfehlen die Anwendung des Einjährigen Beifußes direkt auf der Haut bei bakteriellen und durch Pilze verursachten Infektionen, aber auch bei Arthritis, blauen Flecken, Verstauchungen usw. Artemisinin hat sich auch bei der Behandlung verschiedener Krebsarten als hilfreich erwiesen, selbst bei den aggressiveren wie Lungenkrebs, Brustkrebs, Eierstockkrebs, Prostatakrebs, Hirntumor und Leukämie. Da der Wirkstoff das Immunsystem stärkt, wird empfohlen, ihn auch präventiv einzusetzen.

Als Mittel gegen COVID-19?
WissenschaftlerInnen auf der ganzen Welt arbeiten daran, einen wirksamen Impfstoff gegen die Krankheit, die momentan eine Pandemie mit fast 1,5 Millionen Toten weltweit verursacht, zu finden. Da es noch kein Medikament gegen COVID-19 gibt, werden Erkrankte oft wie Malaria- und Ebola-Patienten behandelt. Andere Mitteln, die man auch bei COVID-19 Patienten benutzt, sind Virostatika. In China griff die dortige Bevölkerung während der Epidemie auf traditionell chinesische Medizin zurück, die schon 2.000 Jahre lang den Einjährigen Beifuß als Mittel gegen virale Atemwegserkrankungen, Malaria und Fieber verwendet. Der Einsatz von pflanzlichen Hausmitteln zur Prävention und Behandlung von Covid-19 in dem bevölkerungsreichsten Land der Welt hat sich als sehr nützlich erwiesen. Besonders die Herstellung von Tinkturen bzw. einer Ethanol-Wasser-Mischung aus dem Einjährigen Beifuß zeigte positive Erfolge.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) verkündete im Mai, dass sie, zusammen mit Forschungsinstituten, derzeit daran arbeitet, Heilmittel aus der traditionellen Medizin auszuwählen und diese hinsichtlich ihrer medizinischen Wirksamkeit und Sicherheit testen zu wollen. Gleichzeitig hat die WHO auch davor gewarnt, dass es viele Falschinformationen über die Wirkung von manchen Medikamenten gibt, insbesondere in den sozialen Medien.

Dies war der Anlass für den Anfang großangelegter internationaler Forschungen in vielen Instituten, darunter des Max-Planck-Instituts in Potsdam, in Zusammenarbeit mit biomedizinischen Wissenschaftlern aus Amerika, den Niederlanden und Deutschland, um ein Mittel gegen die COVID-19-Pandemie zu finden, auf welches die ganze Welt ungeduldig wartet. Die medizinischen Forschungen finden in Mexiko statt und die ersten offiziellen Ergebnisse werden für Anfang 2021 erwartet.

Selbstverständlich wird man noch eine Weile warten müssen, bis die mögliche Wirkung dieser Heilpflanze bestätigt wird. Nichtsdestotrotz hoffen viele Menschen, dass das traditionelle Hausmittel wissenschaftlich bestätigt wird. Deutsche WissenschaftlerInnen berichten, dass die Zelltests gezeigt haben, dass die Reinsubstanz, die man aus dem einjährigen Beifuß erhält, eine Wirkung auf das neue Virus, das die ganze Welt erschütterte, hat. Auch andere Extrakte dieser Pflanze haben interessante Resultate hervorgebracht. Die Absicht der deutschen WissenschaftlerInnen ist ein Einsatz dieser Substanzen, um die Verbreitung und die Gefahr des Virus zu verringern.

Das Hauptziel ist eine Linderung der Symptome jener Krankheit, die sich als unberechenbar und tödlich erwiesen hat. BeifußölDieses Öl wird meist zum Inhalieren bei Problemen mit Atemwegen, Nasennebenhöhlenentzündung und der Grippe verwendet. Zwei Liter Wasser müssen abgekocht und dann zwei Minuten abgekühlt werden. Danach sollte man zwei bis drei Tropfen des ätherischen Öls hineingeben, sich über das kochende Wasser beugen und eine Minute lang inhalieren. Diesen Vorgang kann man bei Bedarf wiederholen – maximal 10 Tropfen ins Wasser geben. Das Inhalieren wird zwei bis drei Mal täglich empfohlen.

Zubereitung des Tees
Zwei Esslöffel des Einjährigen Bei-fußes in 250 ml kochendes Wasser geben. Zudecken und 15 ziehen lassen. Danach den Tee abseihen und gleich trinken. Es wird emp-fohlen, den Tee zwei bis drei Mal pro Tag einzunehmen, am besten zwei Stunden vor dem Essen.

Quelle/kosmo.at/Kategorie/Gesundheit.