NZ

Online Zeitung

Sachsen LKA: Vorsicht bei virtuellen Bekanntschaft Heiratsschwindler

Vorsicht bei virtuellen Bekanntschaft Heiratsschwindler

Dateibild sfr.ch

Liebe oder Abzocke? – Das LKA informiert zum Thema Love-Scamming

Gesellschaft,- Alles beginnt mit einem Flirt im Internet, man ist schnell auf einer Wellenlänge und die Sympathie wächst. Die Online-Beziehung wird ernsthafter. Über Wochen oder Monate werden Mails ausgetauscht, man gibt immer mehr Persönliches preis und meint, die große Liebe vor sich zu haben. Der oder die Angebetete ist aufmerksam, gebildet und hat zudem auch noch eine interessante Lebensgeschichte.

Fehlt nur noch das ersehnte persönliche Treffen. Doch das reale Kennenlernen wird von einer Geldüberweisung abhängig gemacht, entweder für das Visum oder für den Kauf eines Flugtickets bzw. es gibt eine ad-hoc-Notlage. Ein enger Angehöriger ist erkrankt, nur eine teure Operation kann helfen oder Wertsachen und Pass wurden gestohlen und die Hotelrechnung ist offen.

Fakt ist: Es geht den Tätern nur ums Geld, eine persönliche echte Verbindung war und ist nie vorgesehen. Es werden über soziale Netzwerke Kontakte zu den Opfern hergestellt und eine Vertrauensbasis aufgebaut. Danach wird eine Notlage erfunden, die Mitleid bei den Betroffenen auslöst. Die Opfer überweisen dann vertrauensvoll Geld z.B. via Western Union nach Ghana, Nigeria, den USA, Großbritannien, der Türkei oder auch Russland. Bei Internetbekanntschaften mit Russland handelt es sich um angeblich heiratswillige Frauen, die dann die Männer abzocken.

Eine Recherche des Landeskriminalamtes im polizeilichen Auskunftssystem Sachsen ergab 412 Fälle für das Jahr 2021. Enthalten sind dabei auch Fälle, die sich schon im Jahr 2020 ereignet haben, aber erst im Jahr 2021 angezeigt wurden.

Wir informieren zum Thema Love-Scamming

275 von diesen 412 polizeilich registrierten Fällen (66,7 Prozent) wurden vollendet und verursachten einen Gesamtschaden von ca. 4,2 Mio. Euro. Damit ist die Anzahl der vollendeten Fälle zwar gegenüber dem Jahr 2020 (304 vollendete Fälle) gesunken, allerdings hatte dieser Rückgang keine Auswirkung auf die entstandene Schadenssumme. Diese befindet sich seit 2017 kontinuierlich im Aufwärtstrend. (2017 – 1,6 Mio., 2018 – 2,7 Mio., 2019 – 3,6 Mio.; 2020 – 4 Mio.)

Mit einem Anteil von 57,4 Prozent an der Gesamtanzahl der Geschädigten waren Frauen häufiger betroffen als Männer. Insgesamt ist festzustellen, dass sowohl jüngere als auch ältere Personen Opfer des „Love-Romance-Scamming“ geworden sind. Fast 68 Prozent der Geschädigten sind in der Altersgruppe 40 bis 69 Jahren zu verzeichnen.

Insgesamt wurden 100 Tatverdächtige ermittelt, 55 Männer und 45 Frauen. Von diesen besitzen die meisten Personen (44) die deutsche Staatsangehörigkeit, gefolgt von Tatverdächtigen aus Nigeria und aus Ghana. Bei der Betrachtung der Altersstruktur der 100 ermittelten Tatverdächtigen liegen mit einem Anteil von 78,0 Prozent die meisten im Altersbereich der 21- bis 60-Jährigen.

Viele Opfer schämen sich diesen Betrug anzuzeigen. Das wissen leider auch die Täter. Daher versucht die Polizei immer wieder präventiv zu informieren und Fälle beispielhaft bekannt zu machen.

Aber wie können Sie das sogenannte Love-Scamming erkennen und sich davor schützen?

  • Über Netzwerke oder Dating-Seiten kommen Betrüger an Mailadressen. Eine knappe Mail in englischer Sprache mit einer Einladung zum Chat dient als Lockmittel.
  • Die Betrüger kommunizieren meistens in gutem Englisch. Allerdings gibt es auch viele, die perfekt Deutsch sprechen.
  • Oft werden den Opfern Bilder ihrer Internetbekanntschaften in schlechter Qualität gezeigt, da sie illegal erlangt wurden. Ausnahme: Frauen locken ihre Opfer bevorzugt mit schönen Fotos, auf denen sie oft leicht bekleidet zu sehen sind.
  • Seriös wirkende Mails wecken das Interesse, aber schon nach kurzer Zeit  überhäufen die Scammer ihre Opfer mit Liebesschwüren. Sie wollen alles über ihr Opfer wissen: Hobbys, ehemalige Partner, Kinder, Freunde, auch der Glaube an Gott spielt eine Rolle.
  • Die Täter sprechen dann oft von Geschäftsreisen oder familiären Schwierigkeiten und einer Verbindung nach Westafrika wie Nigeria, Ghana oder dem Senegal, aber auch nach Russland und Südostasien. Frauen geben häufig vor, in osteuropäischen, südost-asiatischen oder südamerikanischen Ländern zu leben.
  • Die Betrüger bitten ihr Opfer aus unterschiedlichsten Gründen um Geld. Weigert es sich zu zahlen, suchen die Betrüger andere Wege der Bereicherung. Dabei scheuen die Scammer nicht, erpresserische Methoden anzuwenden, sogar mit Selbstmord wird gedroht. Beispielsweise sollen Schecks (die allerdings gefälscht sind) in Deutschland eingezahlt werden oder Briefe bzw. Päckchen sind an dritte Personen zu versenden, die Betrüger bitten um Kopien von Ausweisen und verwenden diese Daten für weitere Betrugshandlungen.
  • Wenn man tatsächlich Zweifel an seiner Internetbekanntschaft hat, sollte man sich einer befreundeten aber neutralen Person anvertrauen und sich über das Thema und die neu gewonnene „Liebe“ austauschen und um eine zusätzliche unvoreingenommen Meinung zu bekommen.
  • Außerdem kann eine Suchmaschine in vielen Fällen einen Verdacht bestätigen, wenn Sie den Namen der Internetbekanntschaft mit dem Zusatz „Scammer“ eingeben.
  • Es gibt auch die Möglichkeit, das Foto der Internetbekanntschaft mal in die Google-Bildersuche zu geben. Wenn das Bild oder die Person darauf dann mit den unterschiedlichsten Namen auf verschiedenen Seiten gefunden wird, kann man davon ausgehen, dass dieses Foto missbräuchlich verwendet wird und das Profil gefälscht sein könnte.

Was können Sie zum, wenn Sie Opfer eines Scammers geworden sind?

  • Gehen Sie niemals auf die Forderungen der Scammer ein, überweisen Sie an Fremde kein Geld, lösen Sie für diese keine Schecks ein oder leiten Briefe oder Päckchen weiter, bewahren Sie solche auch nicht auf.
  • Machen Sie geleistete Zahlungen, wenn noch möglich, rückgängig.
  • Sichern Sie alle E-Mails und Chat-Texte und heben Sie Überweisungsbelege auf.
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei, denn ohne entsprechende Anzeige und Verfahren können die Behörden nicht tätig werden.
  • Brechen Sie jeglichen Kontakt zum Scammer ab. Ignorieren Sie E-Mails oder Anrufe, legen Sie sich ggf. eine neue E-Mailadresse und Telefonnummer zu.

Weitere Informationen finden Sie unter https://polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/scamming/

China Corona Krise: Shanghai so wird Quarantäne verweigere abgeholt —

Polizisten stürmten in ein Haus in #Shanghai , um einen Bewohner in ein Quarantänelager zu bringen. Die Polizei setzte einen Elektroschocker ein, um den Mann zu überwältigen, der sich auf seinen Balkon geflüchtet hatte. #Chine

Die Quelle dieses Videos ist unbekannt. Wir wissen nicht, ob es neu ist. trotz “Recherchen” würde diesen Video bei google geprüft und es ist vor fünf stunden in netz geladen,

Boris Johnson in Kiew: Er kündigte spezifische militärische Ausrüstung für die Ukraine an

twitter.com/BorisJohnson/Lidia Lemaniak9. April 2022, 20:06 Uhr

Boris Johnson in Kiew. Er kündigte spezifische militärische Ausrüstung für die Ukraine an

Der britische Premierminister Boris Johnson hat bei seinem Besuch in Kiew angekündigt, der Ukraine 120 gepanzerte Fahrzeuge und Schiffsabwehrraketen zu übergeben.

Am Samstag stattete der britische Premierminister Boris Johnson der ukrainischen Hauptstadt Kiew einen Besuch ab.

Das Büro des britischen Premierministers sagte, dass die von Boris Johnson angekündigte Hilfe unabhängig von der am Vortag angekündigten Erhöhung der militärischen Unterstützung um 100 Millionen Pfund sei.

Darüber hinaus kündigte der britische Regierungschef an, dass sein Land und andere Partner der Ukraine Ausrüstung, Technologie, Know-how und nachrichtendienstliche Informationen zur Verfügung stellen würden. Damit „die Ukraine niemals dem Albtraum einer Invasion ausgesetzt wird, dass die Ukraine niemals Erpressung oder Drohungen in irgendeiner Weise ausgesetzt wird“. – Es gibt noch viel zu tun, um den Erfolg und Sieg der Ukraine und die Niederlage Putins zu garantieren – sagte der britische Premierminister.

Quelle/@twitter/echodnia.au

Weltkriese: China fordert UNSC nachdrücklich auf–

Bild: AP

China fordert UNSC nachdrücklich auf, nicht auf „unbegründete Schlussfolgerungen“ zu Bucha zurückzugreifen; Ruft zum Dialog auf

China sprach am Dienstag vor der UNSC-Sitzung zum Krieg zwischen Russland und der Ukraine und forderte die Vereinigten Staaten, die NATO und die Europäische Union (EU) auf, einen umfassenden Dialog mit Russland aufzunehmen. Als Reaktion auf die beunruhigenden Bilder aus Bucha forderte China den Rat auf, Fakten zu überprüfen und festzustellen und nicht auf „unbegründete Schlussfolgerungen“ zurückzugreifen. Das Land äußerte auch seine Besorgnis über die zahlreichen Sanktionen gegen Moskau, die es als „Waffenrüstung der Weltwirtschaft“ bezeichnete.

„Dialog und Verhandlungen sind der einzige Weg zum Frieden. Russland und die Ukraine haben mehrere Verhandlungen geführt. Wir fordern faire Verhandlungsbedingungen und alle Parteien zur Einhaltung des humanitären Völkerrechts. Andere Länder sollten kein Öl ins Feuer gießen. Die humanitäre Notwendigkeit der Ukraine ist enorm. China hat der Ukraine humanitäre Hilfe geleistet und wird dies auch weiterhin tun”, sagte Zhang Jun, Ständiger Vertreter Chinas bei den Vereinten Nationen.

China behauptete auch, dass kleine Länder nicht zwischen die kriegführenden Länder gedrängt werden sollten, und verglich die Krise mit der Zeit des Kalten Krieges. „Mehr als 30 Jahre nach dem Kalten Krieg verdient eine solche geopolitische Tragödie in Europa unser tiefes Nachdenken. Kleine und mittlere Länder sollten nicht zwischen zwei große Länder gedrängt werden. Die Außenpolitik jedes Landes sollte unabhängig sein. Wir fordern die USA auf, UN und NATO, um umfassende Dialoge mit Russland aufzunehmen“, sagte er.

Beim UNSC fordert Antonio Guterres eine „unabhängige Untersuchung“ der Bucha-Morde

Russland bestreitet die Morde an Bucha im UNSC

Am Sonntag eroberten ukrainische Truppen die Kiewer Vororte Bucha und Irpin zurück und enthüllten das Makabre von Tod und Zerstörung in der Stadt. Nach Angaben des ukrainischen Verteidigungsministeriums wurden 410 Leichen getöteter Ukrainer in Bucha, Irpin und anderen Städten und Dörfern gefunden, es wird jedoch erwartet, dass die genaue Zahl viel höher ist.

Am Dienstag griff Russlands Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen im UNSC scheinbar die Ukraine an, indem er sagte, dass „die Leichen, die auf den Straßen lagen, nicht existierten, bis die russischen Streitkräfte eintrafen“. 

Slowenien schließt sich anderen EU-Staaten an, um 33 russische Diplomaten nach dem Massaker von Bucha zu vertreiben

Vasily Nebenzya bemerkte: „Leichen, die auf den Straßen von Bucha lagen, gab es nicht, bis die russischen Truppen eintrafen. Aber natürlich weiß die ganze Welt, dass die Leichen von Zivilisten auf den Straßen friedlicher Städte kurz nach der Ankunft der russischen Armee auftauchen . Das ist es, nicht umgekehrt.

Indien verurteilt zutiefst beunruhigende Morde im ukrainischen Bucha; fordert eine unabhängige Untersuchung

Auf der Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen (UNSC) zum Krieg zwischen Russland und der Ukraine hat Indien am Dienstag die Morde an Bucha aufs Schärfste verurteilt. In seiner Ansprache an die Mitgliedsstaaten forderte Indiens Ständiger Vertreter TS Tirumurthi eine gründliche Untersuchung der Ereignisse in Bucha, deren Bilder und Darstellungen in der ganzen Welt verbreitet wurden und von allen Seiten Verurteilungen forderten. 

„Wir fordern ein sofortiges Ende der Feindseligkeiten. Unserer Meinung nach ist Diplomatie die einzige Lösung, um den Krieg zu beenden, dessen Auswirkungen über die Region hinaus zu spüren sind, zum Beispiel die steigende Inflation“, sagte TS Tirumurthi. Die Erklärung des indischen Vertreters bei den Vereinten Nationen kam direkt, nachdem Wolodymyr Selenskyj seinen kürzlichen Besuch in Bucha beleuchtet hatte. 

Quelle/republikword.com

Wladimir Klitschko wirbt in Berlin für mehr deutsche Unterstützung für Ukraine

Robert Habeck und Wladimir Klitschko (AFP/Adam BERRY) (Adam BERRY)Do., 31. März 2022, 11:29 AM·Lesedauer: 1 Min.

Wladimir Klitschko wirbt in Berlin für mehr deutsche Unterstützung für Ukraine

Berlin,-Der frühere Box-Weltmeister Wladimir Klitschko, Bruder des Kiewer Bürgermeisters Vitali Klitschko, hat am Donnerstag in Berlin um mehr deutsche Unterstützung für die Ukraine geworben. Er traf unter anderem mit Vizekanzler und Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) zusammen. “Wir brauchen Unterstützung, mit Taten, nicht mit Worten”, sagte Klitschko anschließend dem Sender Bild Live.

Wladimir Klitschko war am Morgen als Mitglied einer ukrainischen Delegation in Deutschland angekommen. An dem Gespräch mit Habeck beteiligt waren nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums auch der Sonderbeauftragte des ukrainischen Außenministeriums für Sanktionspolitik, Oleksij Makiejev, sowie die ukrainische Abgeordnete und Ko-Vorsitzende der deutsch-ukrainischen Parlamentariergruppe, Halyna Janschenko.

Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko schrieb zuvor auf Twitter, sein Bruder plane Treffen mit mehreren hochrangigen deutschen Politikern. Vitali Klitschko ist als Bürgermeister von Kiew eine Schlüsselfigur des ukrainischen Widerstands gegen den russischen Angriffskrieg. Auch er hat wiederholt Deutschland zu stärkerer Unterstützung für die Ukraine aufgefordert.

Bei Bild Live sagte Wladimir Klitschko: “Wir brauchen finanzielle Unterstützung, wir brauchen humanitäre Unterstützung. Manche Städte haben keinen Strom, keine Lebensmittel, keine medizinische Versorgung.” Gleichzeitig gelte: “Wir brauchen Waffen, um uns zu verteidigen.”(cne/noe)

Quelle/afp.com

Persönlichkeit Michail Gorbatschow: Was er gerade macht, Friedensnobelpreisträger

Wo und wie lebt der erste und letzte Präsident der UdSSR jetzt?26. März

Wo und wie lebt der erste und letzte Präsident der UdSSR Persönlichkeit Michail Gorbatschow, was er tut, Friedensnobelpreisträger

Persönlichkeit,-Michail Sergejewitsch Gorbatschow ging als erster und einziger Präsident des großen Landes der UdSSR in die Geschichte ein. Trotz der Tatsache, dass einige ihn für den Zusammenbruch der Sowjetunion hassen, während andere ihn respektieren, interessieren sie sich für seine Persönlichkeit und wollen wissen, wo er jetzt lebt. Interessant ist auch die Art seiner Arbeit. Gorbatschow als Politiker Michail Sergejewitsch Gorbatschow war als Generalsekretär aktiv. Er schlug und förderte ständig verschiedene Lösungen im Bereich der Schaffung eines mächtigen Staates. Seine Meinung wurde angehört. Dank seiner Position konnte Gorbatschow Präsident werden.

Nachdem die UdSSR jedoch aufgehört hatte zu existieren, ging ihre führende Rolle verloren. Die Politik hat den Zusammenbruch nicht verziehen, also wollte sie ihn auch nicht zurücknehmen. Trotzdem hörte Gorbatschow nicht auf, sich an öffentlichen Aktivitäten zu beteiligen. Er gründete eine Stiftung unter seinem eigenen Namen, deren Aktivitäten auf Politikwissenschaft, Ökonomie und Soziologie basieren.

Gleichzeitig schreibt Gorbatschow Bücher und beteiligt sich an der Sprachausgabe von Musikwerken. Erhielt den Friedensnobelpreis. Heute ist er eine aktive Persönlichkeit des öffentlichen Lebens. Er organisiert verschiedene Veranstaltungen und überwacht sorgfältig die Arbeit der Stiftung. Trotz der Ernsthaftigkeit seiner Aktivitäten bleibt Gorbatschow in seinem Alter bei guter Gesundheit und fühlt sich sowohl in körperlicher als auch in moralischer Verfassung perfekt.

Rublyovka und eine Datscha darauf

Allen Gerüchten zum Trotz hat Gorbatschow seinen Wohnort seit 30 Jahren nicht gewechselt. Viele sagen, dass er in Deutschland lebt. Klatsch darüber ist durchaus berechtigt. Dort lebt seine Tochter, wohin Michail Gorbatschow fliegt, aber nur zu Besuch. Er hat auch eine Datscha auf Rubljowka. Er bekam es als Regierungsvilla. Trotz der Tatsache, dass sich das Haus in unmittelbarer Nähe der Autobahn Rublevo-Uspenskoe befindet, fällt die Datscha aufgrund ihrer Einfachheit sofort auf, was für die Häuser dieser Orte nicht typisch ist.

Laut der Tochter des Politikers befindet sich das Haus in einem beklagenswerten Zustand. Es gibt zwei Etagen, auf der ersten ein Esszimmer und eine Küche und auf der zweiten ein Schlafzimmer und zwei Schränke. Vor nicht allzu langer Zeit besuchten auch Journalisten die Website, die ohne falsche Bescheidenheit etwas Luxuriöses auf der Website sehen wollten, aber nichts Vergleichbares finden konnten. Der Ort hebt sich von den anderen ab, aber keineswegs durch Luxus, sondern eher durch Elend. Im Vergleich zu anderen Häusern ist Gorbatschows Datscha eine heruntergekommene Immobilie.

Klatsch über Deutschland Nicht selten stieß man in den Medien auf Informationen, dass der ehemalige Politiker nicht in Russland lebe. Diejenigen, die Gorbatschow sogar für einen Feind halten, verbreiten Gerüchte, er lebe in Deutschland und in Reichtum und Luxus. Allerdings sind solche Gerüchte nicht wahr. Trotz der Tatsache, dass Michail Gorbatschow mit Deutschland verwandt ist, lebt er nicht dauerhaft dort, da seine Tochter dort lebt. Meine Tochter ist aufgrund ihrer Heirat nach Deutschland gezogen.

Gerüchte wurden dadurch geschürt, dass Gorbatschow Immobilien in Deutschland hatte und die Familie während der Krankheit seiner Frau sehr oft zur Behandlung dorthin kam. Die Behandlung half jedoch nicht, die Frau starb. Und 2017 wurde beschlossen, die Immobilie zu verkaufen. Obwohl Gorbatschow sowohl gute als auch schlechte Erinnerungen an Deutschland hat, hat er nie dort gelebt.

Unterkunft in Russland Alle Angriffe auf Michail Gorbatschow führen dazu, dass er ständig beweisen muss, dass er in seiner Heimat lebt. Dafür sprechen viele Faktoren. Ende 2019 holte ihn ein Krankenwagen von zu Hause ab. Sie brachten ihn ins örtliche Krankenhaus. Nachdem sich der Zustand gebessert hatte, erschien Gorbatschow auf dem Leningradsky Prospekt. Nicht selten besucht Gorbatschow seine Stiftung, wo er seine Mitarbeiter ständig im Blick hat. Dort werden auch Veranstaltungen organisiert, die er immer besucht und an denen er teilnimmt.

Anfang 2020 wurde der Politiker am Grab seiner Frau gesehen. Und trotz der Tatsache, dass Michail Sergejewitsch Gorbatschow bei bester Gesundheit ist, will er nicht um die Welt wandern, und ist das notwendig? Die Tochter kann ihren Vater jederzeit selbst besuchen oder ihn zu einem Besuch einladen.

Quelle: zen.yandex.ru

EXKLUSIV: Die Firma Hunter Biden Bio ging eine Partnerschaft mit ukrainischen Forschern ein, um „tödliche Krankheitserreger zu isolieren“ —

EXKLUSIV: Die Firma Hunter Biden Bio ging eine Partnerschaft mit ukrainischen Forschern ein, um „tödliche Krankheitserreger zu isolieren“ und Mittel von Obamas Verteidigungsministerium zu verwenden.

USA,-Der Sohn des US-Präsidenten war maßgeblich an der Finanzierung einer Firma beteiligt, die in ukrainischen Biolabors Pathogen- und Milzbrandforschung betreibt.

Eine Investmentfirma unter der Leitung von Präsident Joe Bidens Sohn Hunter Biden war ein führender Geldgeber einer Pandemieverfolgungs- und -reaktionsfirma, die an der Identifizierung und Isolierung tödlicher Krankheitserreger in ukrainischen Labors mitarbeitete und dabei Gelder vom Verteidigungsministerium der Obama -Regierung erhielt. Das kann exklusiv The National Pulse verraten.

Rosemont Seneca Technology Partners (RSTP) – eine Tochtergesellschaft der von Hunter Biden und Christopher Heinz gegründeten Rosemont Capital – zählte sowohl Biden als auch Heinz zu den  Geschäftsführern.  Heinz ist der Stiefsohn des ehemaligen US-Außenministers und derzeitigen Klimazaren John Kerry.

Zu den Unternehmen, die in  archivierten  Versionen des RSTP-Portfolios aufgeführt sind, gehört Metabiota – ein angeblich in San Francisco ansässiges Unternehmen, das  vorgibt , neu auftretende Infektionskrankheiten zu erkennen, zu verfolgen und zu analysieren.

Finanzberichte zeigen, dass RSTP die erste Finanzierungsrunde des Unternehmens im Jahr 2015 anführte, die sich  auf 30 Millionen US-Dollar belief . Der frühere Geschäftsführer und Mitbegründer von RSTP  Neil Callahan  – ein Name, der auch  viele Male auf der Festplatte von Hunter Biden erscheint  – sitzt im Beirat von Metabiota neben dem ehemaligen Clinton-Funktionär Rob Walker, der in einer weiteren ausgegrabenen Festplatten-E-Mail von Hunter Biden diskutierte , sich an das Obama-Verteidigungsministerium in Bezug auf Metabiota wendend.

Metabiota dod

EXKLUSIV: NEUE E-MAILS BESTÄTIGEN DIE METABIOTA/DOD/ UKRAINE – LINKS.

Im Juli 2021 enthüllte The National Pulse exklusiv die Verbindung zwischen Metabiota, Hunter Biden und der mit der Pandemie verbundenen EcoHealth Alliance, die eng mit Anthony Faucis National Institute for Allergy and Infectious Disease (NIAID) und dem berüchtigten Wuhan – Labor zusammenarbeitete.

Heute können wir exklusiv eine offizielle Verbindung zwischen der mit Biden verbundenen Pandemiefirma und biologischen Labors mit Sitz in der Ukraine aufdecken. Anfang März enthüllten wir, wie diese Labore durch von der US- Regierung finanzierte Programme mit „ besonders gefährlichen Krankheitserregern“ umgehen . Das  Potenzial solcher Einheiten, in die Hände einfallender russischer Streitkräfte zu fallen, wurde in den letzten Wochen heftig diskutiert.

„Zoonotische Krankheiten“

Ein  Artikel im Jahresbericht 2016 des Wissenschafts- und Technologiezentrums in der Ukraine (STCU) berichtet von einem „trilateralen Treffen mit der Ukraine, Polen und den Vereinigten Staaten von Amerika zur regionalen Zusammenarbeit in den Bereichen biologische Sicherheit , Sicherheit und Überwachung“.

Der Artikel beschreibt insbesondere ein Treffen im Oktober 2016, an dem US -Militärbeamte und ihre ukrainischen Amtskollegen teilnahmen, bei dem es um die „Zusammenarbeit bei der Überwachung und Prävention besonders gefährlicher Infektionskrankheiten, einschließlich Zoonosen, in der Ukraine und den Nachbarländern“ ging.

TREFFEN 2016.

Anwesend waren Vertreter der mit Biden verbundenen Metabiota, etwa ein Jahr nachdem Hunters Investmentfonds Geld in das Unternehmen investiert hatten. Zu den Teilnehmern gehörten auch:

  • US-Verteidigungsministerium [Defense Threat Reduction Agency] (DTRA) (K. Garrett, G. Braunstein, W. Sosnowski und J. Wintrol);
  • Black & Veatch und Metabiota Corporations (D. Mustra, Dr. M. Guttieri, S. Anderson, T. Borth und andere);
  • Curtis „BJ“ Bjelajac, Executive Director, und Vlada Pashynska, Senior Specialist, vertraten die STCU.

„Das Treffen konzentrierte sich auf bestehende Rahmenbedingungen, behördliche Koordinierung und laufende Kooperationsprojekte in Forschung, Überwachung und Diagnostik einer Reihe gefährlicher zoonotischer Krankheiten wie Vogelgrippe , Leptospirose, hämorrhagisches Krim-Kongo-Fieber und Brucellose“, erklärt die Zusammenfassung:

STUC JAHRESBERICHT (S. 6)

Eine separate Seite der STCU-Website beschreibt ein weiteres Treffen zwischen Vertretern von Metabiota, ukrainischen Wissenschaftlern und Beamten des US-Verteidigungsministeriums, das darauf abzielt, die Zusammenarbeit zu verstärken, während sie nur Monate später an einem Schweinepest-Workshop teilnehmen:

„Im Rahmen des Workshops wurden gemeinsam von STCU, DTRA und Metabiota Inc. spezielle Breakout-Meetings ukrainischer Wissenschaftler mit ihren europäischen und amerikanischen Kollegen organisiert. Während dieser Breakout-Meetings arbeiteten Spezialisten aus jedem Land daran, effektive Kontakte herzustellen, um diese zu erreichen die zukünftige Zusammenarbeit zu fördern sowie zukünftige wissenschaftliche Projekte mit ukrainischen und westlichen Veterinärinstitutionen im Bereich der ASP-Bekämpfung und -Untersuchung zu identifizieren.“

Regierungsverträge untermauern auch die Arbeitsbeziehung zwischen Metabiota, ukrainischen Labors und dem US-Verteidigungsministerium, wobei das Unternehmen 2014 einen Zuschuss in Höhe von 18,4 Millionen US-Dollar von der US-Behörde erhielt. Insgesamt 307.091 US-Dollar, die Metabiota am 25 . Forschungsprojekte in der Ukraine.“Mehrere wissenschaftliche Arbeiten – darunter solche, die Stämme tödlicher Krankheitserreger wie das „virulente 

Virus der afrikanischen Schweinepest “ isolieren – scheinen nach der Förderung veröffentlicht worden zu sein.

Ein Artikel aus dem Jahr 2019 mit dem Titel „Complete Genome Sequence of a Virulent African Swine Fever Virus from a Domestic Pig in Ukraine“ wurde von Forschern von Metabiota und drei in der Ukraine ansässigen Instituten verfasst.

Die Forscher, deren Arbeit als „finanziert von der US Defense Threat Reduction Agency (DTRA) durch das Biological Threat Reduction Program in der Ukraine“ beschrieben wird, isolierten den Stamm des tödlichen Virus mit einem Schwein aus der Ukraine:

„Gewebeproben wurden von einem Hausschwein aus dem ASP-Ausbruch Nummer 131 im Oblast Kiew, Ukraine, im Jahr 2016 entnommen. Die Proben wurden eingefroren, und die Gesamt – DNA wurde unter Verwendung des PowerMicrobiome RNA-Isolierungskits (Mo Bio) in zweifacher Ausfertigung aus Milzgewebe extrahiert Herstellerprotokoll.“

‘Milzbrand’

Darüber hinaus listet ein Papier aus dem Jahr 2014 „Raumzeitliche Muster von Viehmilzbrand in der Ukraine während des vergangenen Jahrhunderts (1913-2012)“ einen Autor auf, Artem Skrypnyk, der damals mit einer in der Ukraine ansässigen Niederlassung der Pandemiefirma verbunden war.

„Unser Hauptziel war es, die räumlich-zeitliche Dynamik der Krankheit zu untersuchen und Bereiche zu identifizieren, in denen Anthrax bis heute fortbestehen könnte“, heißt es in dem Papier.

Kiew Milzbrand

SKRYPNYKS UKRAINE ANTHRAX-STUDIE, FINANZIERT VON DER US-REGIERUNG.

„Die Untersuchung der historischen Epizootiologie einer Krankheit kann die geografische Ausdehnung von Umweltherden identifizieren, Gebiete definieren, die für wiederholte Ausbrüche anfällig sind, und zu einem besseren Verständnis der natürlichen Krankheitszyklen führen.“

DTRA

SEITE 10 DER ANTHRAX-STUDIE ENTHÜLLT DIE FINANZIERUNG DURCH DIE US-REGIERUNG.

Skrypnyk wird auch als Metabiota-Wissenschaftler in anderen Artikeln aufgeführt, darunter „ Dynamik von Milzbrandfällen in der Ukraine während 1970-2013“, „ Anthrax bei Hunden“ und „ Serologische Anthrax-Überwachung bei Wildschweinen (Sus scrofa) in der Ukraine“.

Ein Papier zielte darauf ab, „Milzbrand-Epizootiologie in der Ukraine besser zu verstehen“, indem Proben von Anthrax-Hotspots mit Mitteln des Cooperative Biological Engagement Program der US-amerikanischen DTRA in der Ukraine gesammelt wurden.

„Wir haben Serumproben von Wildschweinen, die in der ganzen Ukraine gesammelt wurden, auf Antikörper gegen B. anthracis getestet und festgestellt, ob exponierte Eber mit Anthrax-Hotspots bei Nutztieren in Verbindung gebracht wurden“, erklärt das Papier.

STUDIUM VON MILZBRAND BEI HUNDEN.

Skrypnyk, der mit Metabiota verbundene Forscher, arbeitete als  veterinärmedizinischer Projektkoordinator für das mit Biden verbundene Unternehmen, bevor er seine derzeitige Rolle als technischer Beauftragter für Laboratorien für die  Weltgesundheitsorganisation (WHO) übernahm.

Darüber hinaus werden zwei Forscher – Nataliya Mykhaylovska und Bradford Raymond Brooks – als in der Ukraine ansässige Metabiota-Forscher in einem Papier mit dem Titel „ Implementation of a Regional Training Program on African Swine Pever As Part of the Cooperative Biological Engagement Program across the Caucasus Region“ aufgeführt.

Das oben erwähnte Papier verweist sogar auf ein Metabiota-Büro in der ukrainischen Hauptstadt Kiew, dessen Existenz durch eine Zusammenfassung der Betriebsstruktur des Unternehmens bestätigt zu werden scheint.

„Die internationale Präsenz des Unternehmens umfasst Niederlassungen in 20 Ländern und Niederlassungen in San Francisco, Washington, der Ukraine, China , Kanada und Sierra Leone“, erklärt die Zusammenfassung.

Darüber hinaus beschreiben LinkedIn-Profile ehemaliger Metabiota- Mitarbeiter die Arbeit des Kiewer Außenpostens des Unternehmens.

Der ehemalige Country Science Manager für Osteuropa, David Mustra, erklärt, wie er „das Team von Metabiota aus zwölf ukrainisch-nationalen Mitarbeitern manga[ed]“ und als „Bioüberwachungs- und Forschungsmanager für die Arbeit von Metabiota als Subunternehmer unter der Leitung des Hauptauftragnehmers Black & Veatch (B&V), über den Biological Threat Reduction Integrating Contract (BTRIC) der Defense Threat Reduction Agency (DTRA) Cooperative Biological Engagement Program (CBEP) – Ukraine.“

Er erklärt auch, wie das Unternehmen mit „Beamten der Regierung der Ukraine“ von Behörden wie dem Verteidigungsministerium zusammenarbeitete.

Ein weiterer Mitarbeiter von Metabiota – Dr. Petro Mutovkin – der von 2015 bis 2016 als Human Biosurveillance Specialist und Projektmanager tätig war, offenbart seine Rolle bei der „Ermöglichung von Aktivitäten innerhalb des Cooperative Biological Engagement Program (CBEP) des US-Verteidigungsministeriums in der Ukraine“ auf seinem LinkedIn -Profil .

„Laboreinrichtungsbewertung, Labordiagnostik und BS&S-Schulung [und] biologische Risikobewertung und -minderung“ gehören zu den anderen Aufgaben, mit denen er sich beschäftigt.

Die Enthüllung über die finanzielle Beteiligung des Sohnes von Präsident Joe Biden an ukrainischen biologischen Labors, die mit Krankheitserregern, Tieren und Milzbrand experimentieren, folgt The National Pulse , das die Verbindungen von Metabiota zur EcoHealth Alliance aufdeckt , einer Schlüsselorganisation bei den Ursprüngen von COVID -19 und den Vertuschungsbemühungen.

Quelle/thenationalpulse.com

Who-int-Studie Frauengesundheit: Frauen auf der ganzen Welt während der Geburt mit inakzeptabler Misshandlung konfrontiert

Misshandlung bei der Geburt, ein Menschenrechts- und Gesundheitsproblem, warnt eine neue Studie

Menschenrechte,-Laut einer neuen Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Human Reproduction Program (HRP), die am Mittwoch veröffentlicht wurde, sind Frauen auf der ganzen Welt während der Geburt mit inakzeptabler Misshandlung konfrontiert .

Die neue Beilage „Würde und Respekt in der Mutterschaftspflege“ beleuchtet, wie Frauen und ihre Neugeborenen während der Geburt behandelt werden, und bietet einen Weg zu einer verbesserten einrichtungsbasierten Versorgung.

Thema Menschenrechte

Die Förderung dieser Misshandlung von „schwangeren Frauen, heranwachsenden Mädchen und Personen sowie Neugeborenen“ ist ein „allgegenwärtiges Problem auf der ganzen Welt“ , die WHO warnte vor Frauen, die überall mit Verletzungen ihrer Rechte konfrontiert sind – einschließlich des Rechts auf Privatsphäre, Einwilligung nach Aufklärung und der das Recht, während der gesamten Geburt einen vertrauenswürdigen Begleiter der Wahl zu haben.

Zu den schwerwiegenden Verletzungen der Menschenrechte, der Pflegestandards und der grundlegenden Menschlichkeit während der Geburt zählen Wehen, die ohne Einverständniserklärung für einen Kaiserschnitt in die Chirurgie gefahren werden, und postpartale Mütter, die tagelang nach der Geburt inhaftiert werden, um Zahlungen für die Pflege zu erpressen.

Darüber hinaus werden Fälle zitiert, in denen Babys in Kindergärten in Familien mit mehr Macht und Wohlstand ausgetauscht wurden; gebärfähige Personen, die Schläge und Demütigungen erleiden; Mütter und Neugeborene werden voneinander getrennt; und gebärfähige Menschen, die für ihre Entscheidungen verspottet und gezwungen werden, eine Behandlung zu ertragen, die sie nicht wollen.

Verlust des Vertrauens in die Gesundheitseinrichtung

Der Studie zufolge ist die Misshandlung von Eltern und Neugeborenen rund um die Geburt in der Krankenhauskultur oft „normalisiert“ und wird durch mangelndes Bewusstsein für Patientenrechte, geschlechtsspezifische Diskriminierung und mangelnde klinische Empathiefähigkeit verschärft.

Diese Missbrauchserfahrungen tragen dazu bei, das Vertrauen in die Gesundheitseinrichtung zu erodieren, was dazu führen kann, dass Frauen vor, während und nach der Geburt seltener Zugang zu einrichtungsbasierter Versorgung erhalten.

Eine schwangere Frau wird in einem Krankenhaus in Preah Vihear, Kambodscha, vorgeburtlich betreut.

Weltbank/Chhor Sokunthea Eine schwangere Frau wird in einem Krankenhaus in Preah Vihear, Kambodscha, vorgeburtlich betreut.Bild 23. März 2022

Dies kann schwerwiegende Folgen für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Frauen und ihren Babys haben und sogar ihr Leben gefährden, berichtete die UN-Gesundheitsbehörde.

„Die Verbesserung der Erfahrungen von Frauen während der Wehen und der Geburt ist unerlässlich, um das Vertrauen der Frauen in die einrichtungsbasierte Versorgung zu stärken – und um den Zugang zu hochwertiger postnataler Versorgung nach der Geburt sicherzustellen“, sagte Özge Tunçalp, Ärztin der WHO und des HRP-Forschungsprogramms der Agentur .

Lernen, um die Versorgungsqualität zu verbessern

Die neu veröffentlichte Beilage im BMJ Global Health skizziert den Weg zu einer respektvollen Mutterschaftsfürsorge durch nationale Richtlinien und Änderungen auf Einrichtungsebene, aber auch auf Gemeindeebene, um die Normalisierung von Misshandlungen in Frage zu stellen.

Die WHO/HRP erklärte, dass das Erreichen einer respektvollen Mutterschaftsfürsorge das absolute Minimum sei, das „jedem, überall und jetzt zur Verfügung gestellt werden sollte und kann“, und rief zu Nulltoleranz gegenüber jeglicher Art von Missbrauch auf.

„Wenn Frauen und ihre Babys eine respektvolle, hochwertige und personenzentrierte Versorgung erhalten, haben sie eher Zugang zu Kontakten mit Gesundheitspersonal und sie haben eher Zugang zu potenziell lebensrettender Versorgung in einer Gesundheitseinrichtung“, sagte Dr. Tunçalp.

Laut den Forschern ist es wichtig, die Erfahrungen von Frauen mit Misshandlungen während der Geburt , aber auch im gesamten Kontinuum der Mutterschaftspflege, besser zu verstehen und zu verbessern.

© UNICEF/Srikanth KolariHebammen führen regelmäßig Hausbesuche bei schwangeren Frauen in Indien durch.

Dafür fordern sie mehr Forschung mit einem Fokus auf neue Arten der Datenerhebung, um zu verstehen, wie Erfahrungen je nach Kontext variieren und wie sich diese Erfahrungen auf die Gesamtergebnisse auswirken.

Über die neue Ergänzung

Die Studie präsentiert Beweise aus einer länderübergreifenden WHO-Studie über die positiven Auswirkungen von Geburtsbegleitern, die Notwendigkeit verstärkter Datenschutzmaßnahmen und verbesserter Methoden zur Messung der Erfahrungen und der Zufriedenheit von Frauen bei der Geburt in einer bestimmten Gesundheitseinrichtung.

Quelle/who.int/news.un.org

Enthüllung: Deutschland Außenministerien Burbock enthüllte die Details der neuen nationalen Sicherheitsstrategie Deutschlands

Das Erste: Stärkung der Nato-Ostflanke und nukleare Abschreckung – Burbock enthüllte die Details der neuen nationalen Sicherheitsstrategie Deutschlands

Außenministerin Annalena Burbock “Sicherung des Rechts auf Leben” in einer Demokratie und  “Schutz der Grundlagen des menschlichen Lebens“—–

Das Erste: Stärkung der Nato-Ostflanke und nukleare Abschreckung – Burbock enthüllte die Details der neuen nationalen Sicherheitsstrategie Deutschlands

Berlin,-Die deutsche Außenministerin Annalena Berbock hat die wichtigsten Grundsätze der neuen deutschen nationalen Sicherheitsstrategie bekannt gegeben, berichtet Das Erste. Russlands Vorgehen in der Ukraine, so Burbock, “stoße Deutschland in eine neue sicherheitspolitische Realität”, das Land solle mehr Verantwortung in der Nato übernehmen. Darüber hinaus wies Burbock auf die Notwendigkeit hin, die Präsenz des Bündnisses in den Ländern Südosteuropas zu “sichern” und betonte die Bedeutung der nuklearen Abschreckung.

Bundesaußenministerin Annalena Berbock hat Gespräche über eine neue nationale Sicherheitsstrategie angestoßen. Die Strategie soll laut Burbock auf der Idee der ” gemeinsamen Wahrung von Werten und Interessen ” beruhen, schreibt Das Erste. Ziel der neuen Strategie ist laut Burbock, dass die Regierung die Außenpolitik mit einem 

„kalibrierten Wertekompass“ in der Hand gestalte. Der Chef des Auswärtigen Amtes versprach, die Erarbeitung des Dokuments in Abstimmung mit anderen Ministerien, Bundestagsfraktionen, Experten und Vertretern der Zivilgesellschaft vorzunehmen. Russlands Vorgehen in der Ukraine, sagt Burbock, 

“konfrontiere Deutschland mit einer neuen sicherheitspolitischen Realität”. Laut Burbock  war der Beginn der russischen Spezialoperation 

„ein Wendepunkt in der Geopolitik mit schwerwiegenden Folgen für die europäische Sicherheit “. Deshalb solle Deutschland bei der Entwicklung einer neuen nationalen Sicherheitsstrategie “an Sicherheit denken, nicht an die Vergangenheit, sondern an die Zukunft denken”. Grundlage der neuen Strategie soll laut Burbock die  “Unverletzlichkeit des menschlichen Lebens” sein , die wiederum aus drei Elementen bestehe: Schutz vor Krieg und Gewalt, 

“Sicherung des Rechts auf Leben” in einer Demokratie und  “Schutz der Grundlagen des menschlichen Lebens“ .Wo  “der Krieg die Grundlagen des Lebens auslöscht” , könne es keine Sicherheit geben, sagte Burbock. 

„Aber auch dort, wo menschliches Leid durch die Folgen des Klimawandels, Hunger, Armut und Mangel an Wohlstand verursacht wird, gibt es keine Grundlage für ein sicheres freies Leben“ , sagte sie. Die Absicht, bereits im ersten Amtsjahr eine nationale Sicherheitsstrategie vorzulegen, ist im Koalitionsvertrag der Regierung verankert. Es ist das erste derartige Projekt in der Geschichte Deutschlands. Burbock sagte, Deutschland solle auch innerhalb der Nato mehr Verantwortung übernehmen. Die Ukraine-Krise, so Burbock, 

„ zeigt einmal mehr  , dass Sicherheit vom verbündeten Potenzial der Nato abhängt“.Langfristige Planungen zur Stärkung der NATO-Ostflanke und auf neue Realitäten ausgerichtete Militärübungen müssten berücksichtigen , “dass das gesamte östliche Territorium des Bündnisses einer neuen Bedrohung ausgesetzt ist” , sagte Burbock.Daraus ergebe sich die Notwendigkeit, „die Präsenz der NATO in den Ländern Südosteuropas sicherzustellen“. Darüber hinaus wies Burbock darauf hin, wie wichtig es sei, die Glaubwürdigkeit der 

„nuklearen Abschreckung “ der NATO zu wahren. Aus diesem Grund, betonte Burbock, habe die Bundesregierung beschlossen, F-35-Stealth-Jets zu beschaffen, die Atomsprengköpfe tragen können. Burbock wies darauf hin, dass die Bundesregierung auch eine neue Strategie für China entwickle. 

„Wir mussten uns unserer wirtschaftlichen Abhängigkeit hart stellen “, sagte sie. „ 

Jetzt spüren wir, dass uns eine einseitige Wirtschaftsorientierung angreifbar macht.“Burbock sagte, Deutschland müsse unabhängig von Importen fossiler Brennstoffe werden, dürfe aber nicht in eine neue Abhängigkeit geraten. Burbock betonte:  „Natürlich müssen wir auch mit autoritären Regimen verhandeln . 

Gleichzeitig ist es wichtig, dass wir uns nicht zum Schweigen bringen lassen, manches nicht schlucken, weil wir von der Wirtschafts- oder Energiepolitik abhängig sind, sondern auch in schwierigen Zeiten klar Stellung beziehen“, so Das Erste Berichte.

InoTV-Materialien enthalten ausschließlich Einschätzungen ausländischer Medien und spiegeln nicht die Position von RT und nilzeitung wider


Quelle/russian.rt.com/inotv/2022-03-19/Das-Erste-ukreplenie-vostochnogo-flanga

Tulsi Gabbard wurde als„russisches Kapital“ bezeichnet, weil sie US-Biolabs in der Ukraine geltend gemacht hat

Tulsi Gabbard ehemalige hoffnungsvolle demokratische Präsidentschaftskandidatin Tulsi 2020

USA,-Die ehemalige demokratische Abgeordnete Tulsi Gabbard wurde als „Verräterin“ verurteilt und beschuldigt, ein „russischer Aktivposten“ zu sein, weil Kommentare, die ihre Kritiker sagten, der Kreml-Propaganda Glaubwürdigkeit verliehen hätten, dass von den USA finanzierte Labors in der Ukraine an Biowaffen arbeiten. Gabbard hatte zutreffend behauptet, dass die USA Biolabors in der Ukraine finanzieren, nicht Biowaffenlabors.

In einem am Sonntag veröffentlichten Tweet zitierte der hoffnungsvolle Präsidentschaftskandidat für 2020 das Risiko, das von biologischen Labors ausgeht, während Moskau eine Verschwörungstheorie verbreitet hat, dass sie an Biowaffen arbeiten, um offensichtlich zu versuchen, Russlands Invasion in der Ukraine zu rechtfertigen.

In einem Video sagte Gabbard, die „unbestreitbaren Tatsachen“ seien, dass 25 bis 30 „von den USA finanzierte Biolabore“ in der Ukraine an gefährlichen Krankheitserregern forschen. Gabbard äußerte weiterhin Bedenken, dass diese „tödlichen Krankheitserreger“ freigesetzt werden könnten, wenn die Labore in der Ukraine inmitten des Konflikts mit Russland angegriffen werden.

„Wie COVID kennen diese Krankheitserreger keine Grenzen“, sagte Gabbard. „Wenn sie versehentlich oder absichtlich verletzt oder kompromittiert werden, werden sie sich schnell in ganz Europa, den Vereinigten Staaten und dem Rest der Welt ausbreiten und unsägliches Leid und Tod verursachen.“

Gabbard ist auch kürzlich in Tucker Carlsons Fox News Show aufgetreten , um Behauptungen zu diskutieren, die Ukraine entwickle Biowaffen, von denen Clips im russischen Staatsfernsehen gezeigt wurden.

Gabbard wiederholte nicht die Behauptungen, dass die Ukraine mit Unterstützung des US-Militärs Biowaffen entwickle , dennoch kritisierten eine Reihe von Personen Gabbards Tweet, weil er anscheinend die von Russland verbreiteten Unwahrheiten widerspiegele.

GOP-Vertreter Adam Kinzinger twitterte, Gabbard verbreite “echte russische Propaganda” und beschuldigte sie, “verräterisch” zu sein.

Andere beschuldigten Gabbard auch, anscheinend im Auftrag Russlands zu arbeiten, indem sie ihnen halfen, Verschwörungstheorien über von den USA finanzierte Biolabore in der Ukraine zu verbreiten.

David Weissman, ein Veteran der US-Armee, der dafür bekannt ist, Donald Trump nicht mehr zu unterstützen , twitterte: „Kann es noch klarer sein? Das neueste Video von Genossin Tulsi Gabbard beweist Hillary Clintons Behauptung, Tulsi sei ein russischer Aktivposten.“

Jon Cooper, ein prominenter Barack Obama -Spendensammler und ehemaliger nationaler Finanzvorsitzender des Draft Biden 2016, fügte hinzu: „Wer ist der größere TRAITOR – Tucker Carlson oder Tulsi Gabbard?“

Drehbuchautor und Forbes -Mitarbeiter Mark Hughes schrieb: „Tulsi Gabbard ist eine Verräterin und eine russische Agentin, die ins Militärgefängnis gehört.“

In einer Antwort auf Gabbards Tweet bezeichnete Regisseur Gerard Bush die Kongressabgeordnete als „verräterische Lügnerin, einen russischen Aktivposten und einen Schandfleck für die amerikanische Demokratie“.

Bush fügte hinzu: „Hast du [keinen] moralischen Kompass? Wie tief bist du bereit, Putin zu unterstützen, während du dein eigenes Land verrätst? Verachtenswert.“

Der republikanische Senator Mitt Romney verurteilte die ehemalige demokratische Kongressabgeordnete von Hawaii auf das Schärfste, indem er twitterte, dass sie „falsche russische Propaganda nachplappert“ und dass ihre „verräterischen Lügen durchaus Leben kosten könnten“.

Während die Weltgesundheitsorganisation der Ukraine kürzlich geraten hat, hochgefährliche Krankheitserreger zu zerstören, die in ihren Labors untergebracht sind, um einen Ausbruch zu verhindern, wenn sie angegriffen werden, gibt es keine Beweise dafür, dass die USA Arbeiten an Biowaffen finanzieren.QAnon begrüßt russische Verschwörungstheorien in ukrainischen Labors

QAnon conspiracy theorists have latched on to Russia’s false claims that the U.S. is operating bioweapons labs in Ukraine. In this photo, QAnon demonstrators protest on Hollywood Boulevard in Los Angeles, California, August 22, 2020.GETTY

QAnon begrüßt russische Verschwörungstheorien in ukrainischen Labors

Das Weiße Haus, das Pentagon und das Außenministerium haben alle die Berichte zurückgewiesen , wonach die USA und die Ukraine zusammenarbeiten, um biologische und chemische Waffen herzustellen, und die Verschwörungstheorien als „lächerlich“ und einen Versuch Moskaus, seine „eigenen schrecklichen Handlungen“ zu rechtfertigen, bezeichnet Ukraine.

Die USA und die Ukraine arbeiten seit 2005 zusammen, um tödliche Krankheitserreger im Rahmen des Biological Threat Reduction Program (BTRP) des Pentagon zu erforschen.

Die Partnerschaft zwischen dem US-Verteidigungsministerium und dem ukrainischen Gesundheitsministerium ist Teil des Cooperative Threat Reduction Program (CTR), das 1991 mit dem Ziel begann, die Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zu verringern.

Laut einem vom Verteidigungsministerium veröffentlichten Merkblatt arbeiten die USA mit der Ukraine und anderen Ländern zusammen, um die Bedrohung durch gefährliche Krankheiten zu erforschen, die sowohl Tiere als auch Menschen betreffen.

Über BTRP haben die USA seit 2005 200 Millionen US-Dollar in die Ukraine investiert, um 46 ukrainische Labors und ihre Erforschung von Krankheitsbedrohungen zu unterstützen. Diese Arbeit in der Ukraine half dem Land bei seiner Reaktion auf den COVID-19-Ausbruch .

Es gibt keine Hinweise darauf, dass von den USA finanzierte Labore in der Ukraine Möglichkeiten zur Keimkriegsführung entwickeln. Ähnliche Verschwörungstheorien werden seit Jahrzehnten von Russland verbreitet, darunter Behauptungen, dass HIV/AIDS in einem US-Militärlabor entwickelt wurde.

Im Januar , Wochen bevor Russland in die Ukraine einmarschierte, veröffentlichte das Verteidigungsministerium ein Video, um die „falschen Anschuldigungen“ bezüglich seines CTR-Programms zu erörtern, einschließlich der Aussage, dass die biologischen Labors jedes Landes „im Besitz, betrieben und verwaltet von den Gastregierungen sind, um lokale Bedürfnisse zu erfüllen“.

Gabbard wurde wegen einer Stellungnahme kontaktiert.

Die ehemalige demokratische Präsidentschaftskandidatin Tulsi Gabbard (D-HI) hält am Super Tuesday Primary Night am 3. März 2020 in Detroit, Michigan, eine Bürgerversammlung ab. Die Kongressabgeordnete wurde beschuldigt, ein „russischer Aktivposten“ zu sein, nachdem sie über die Existenz von US-finanzierten biologischen Labors in der Ukraine getwittert hatte.GETTY IMAGES/BILL PUGLIANO

Berichtigung 14.3.22, 12 Uhr ET: Dieser Artikel wurde aktualisiert, um klarzustellen, dass Gabbard nicht gesagt hat, dass die USA Biowaffenlabors in der Ukraine finanzieren. Newsweek bedauert den Fehler.

Berichtigung 15.03.22, 11:34 Uhr ET : Dieser Artikel wurde geändert, um anzuzeigen, dass Gabbard 25 bis 30 „von den USA finanzierte Biolabore“ erwähnte, nicht 35 bis 40.

Quelle/newsweek.com

Breaking911: Russische Beamte fordern ein Treffen des UN-Sicherheitsrates wegen —

18:02 · 10. März 2022 · Twitter Web App

Soeben Russische Beamte fordern ein Treffen des UN-Sicherheitsrates wegen „militärischer biologischer Aktivitäten der USA auf dem Territorium der Ukraine“.

Die Vereinigten Staaten wiesen erneute russische Anschuldigungen zurück, dass Washington Biowaffenlabors in der Ukraine betreibe, nannten die Behauptungen „lächerlich“ und deuteten an, dass Moskau möglicherweise die Grundlagen für den Einsatz einer chemischen oder biologischen Waffe lege https://reut.rs(18:02 · 10. März 2022 · Twitter Web App