nz

Online Zeitung


China: große Feuerbrands im Weizenfeld,

Eingebettetes Video

Stadt Huolong, Stadt Yuzhou, Xuchang, Henan. Das große Feuer im Weizenfeld, dieses Feuer ist zu gruselig, der Verlust ist sicher ist verehrend.


Gesundheit Tipps: Nasenbluten – erste Hilfe.

Nasenbluten – erste Hilfe

Bei Nasenbluten sollte man sich aufrecht hinsetzen oder zumindest den Kopf hochlagern, um den Blutdruck im Kopf zu verringern, und den Kopf nach vorne (!) hängen lassen. Eine effektive Maßnahme zum Stoppen der Blutung ist das Zusammendrücken der Nasenflügel für einige Minuten. Unterstützend kann man einen kalten (Wasch)lappen oder ein Kühl-Pack in den Nacken legen.

Die Blutgefäße in der Nase ziehen sich dann durch einen Reflex zusammen. Diese Erste-Hilfe-Maßnahmen sollten die Blutung im Normalfall schnell zum Stillstand bringen. Lässt sich die Blutung nicht stoppen, muss der Betroffene umgehend zum Arzt gebracht werden!

Auf keinen Fall sollte man den Kopf in den Nacken legen! Dadurch läuft das Blut nach hinten in den Rachen und durch die Speiseröhre in den Magen. Das kann zu Übelkeit und Erbrechen führen. Außerdem besteht die Gefahr, dass das Blut in die Atemwege gerät. Das ist besonders gefährlich, wenn der Patient ohne Bewusstsein ist.

Plötzliches Nasenbluten

Plötzliches Nasenbluten wird als pathologischer Zustand angesehen, der sich aus dem Austritt von Blut durch die Nase aus den Blutgefäßen in der inneren oder mittleren Nasenschleimhaut ergibt . Da die Nasenschleimhaut viele Gefäße enthält, die die Inhalationsluft erwärmen, und die Tatsache, dass diese Gefäße dünn sind, jederzeit zu Blutungen neigt und diese Blutung häufig plötzlich auftritt, insbesondere während der Schlafperioden, und alle Altersgruppen betrifft, Erwachsene und Kinder, Männer und Frauen sowie mehr bei Kindern. 

Ursachen für plötzliche Nasenbluten

Die Ursachen für plötzliche Nasenbluten sind folgende: 

  • Trockenheit der Nase oder der Schleimhaut.
  • Eine Allergie in der Nase.
  • Aspirin- Medikamente , die die Blutviskosität senken.
  • Abweichungen im Nasenseptum.
  • Infektion von Blutgefäßen mit Infektionen wie: Erkältungen, Erkältungen und Influenza.
  • hoher Blutdruck.
  • Einige Krankheiten wie Hämophilie, Leukämie und Blutgerinnungsstörungen.
  • Das Vorhandensein von Tumoren in der Nasenhöhle.
  • Mangel an Vitamin C oder Vitamin K.
  • Lufttemperaturstörungen.
  • Drogenmissbrauch und Zahnfleischinhalation.
  • Zu viele Finger in der Nase .

Weitertipps zum Erste Hilfe und Behandlung

Um Nasenbluten zu behandeln, gehen wir wie folgt vor: [3]

Keine Angst haben und versuchen, die betroffene Person zu beruhigen; Obwohl der Anblick von Blut den Patienten erschreckt, sind die meisten Fälle von Nasenbluten einfach und bluten aufgrund des Auftretens einer spontanen Koagulation der Blutungsstelle nicht in großen Mengen.

Sitzen im Stehen mit leicht nach vorne gebeugtem Kopf, um die Rückführung von Blut in den Hals zu verhindern.

Legen Sie ein Taschentuch unter die Nase, um sicherzustellen, dass die Kleidung nicht schmutzig wird.

Legen Sie den Zeigefinger und den Daumen fünf Minuten lang in die Mitte der Nase, um sicherzustellen, dass die Blutung und Atmung durch den Mund aufhört. Wenn dies nicht aufhört, erhöht sich die Dauer auf zehn Minuten.

Legen Sie kalte Kompressen über die Nase, um die Blutgefäße zu verengen und Blutungen zu vermeiden.

Achten Sie darauf, dass Sie sich über einen Zeitraum von (12) Stunden, insbesondere beim Blasen, keine Mühe geben, um ein erneutes Ausbluten zu verhindern.

Den Finger nicht in die Nase stecken, da dies das Gewebe der Nasenschleimhaut schädigt.

Befeuchten Sie die Innenseite der Nase, indem Sie einen Wattebausch mit Vaseline eintauchen, ihn in die Nase legen und dann herausnehmen.

Wenn die Blutung länger als eine Viertelstunde anhält oder wenn die Blutung mehr als einmal wiederholt wird, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bei der Ankunft wird der Arzt einen Bildschirm in die Nase legen, der Druck auf die blutenden Blutgefäße ausübt, und er wird auch eine antiseptische Lösung einsetzen, die dabei hilft, die Blutgefäße zu verengen.

Es gibt einige Fälle, die die cauterization Methode benötigen, entweder chemisch durch Verwendung von Silbernitrat im Fall von kleinen Gefäßen Blutungen oder durch elektrische Kauterisation im Fall von großen Gefäßen Blutungen.

Jede Veränderung der Art des Körpers einer schwangeren Frau kann für sie Anlass zur Sorge geben! Wie ihr Nasenbluten. Sehen Sie sich das Video an, um mehr darüber zu erfahren:

Verweise &Quelle

 Elaine K. Luo (14-3-2018), „Was verursacht Nasenbluten?“ Www.healthline.com , abgerufen am 08.11.2008. Bearbeitet.

↑ „Nasenbluten“ , http://www.mayoclinic.org , abgerufen am 08.11.2008. Bearbeitet.

 John P. Cunha, „Nasenbluten (Nasenbluten, Nasenbluten, blutige Nase)“ , http://www.medicinenet.com , abgerufen am 08.11.2008. Bearbeitet.

quelle” http://baytdz.com