nz

Online Zeitung


Satire zur Masken Geschäft;((Schutzmasken)).

Coronavirus street art from around the world -

Satire zur Masken.

Vorsicht vor Langeweile. Wenn Gott will, hätte er Ihr Ziel im Handumdrehen erreicht. Wie geduldig sie sind, oder ja, wir alle, denn Geduld ist eine Anbetung, die Sie ausführen, während Sie vor Schmerz bluten.

Gekauft verkauft meine ist auch nicht meine, kreislauf das handels und dies menschliches gier, Erblendet, jeder stern und ihren weiters Stral freuden wege, wer hat es erahnt, keine außer steller, gott liebt menschen, das ist seine gesitz, unterandren ist, Wer geduldig ist, „Hüten Sie sich vor Langeweile der Geduld. auch wenn der weg langsein kann.

Wenn Gott will, hätte lieben gott Ihren Wunsch sofort erfühlt, (bezieht sich auf die Menschheit ), nach Ihnen im Handumdrehen erfüllt wurde. Weil sie geduldig waren, weil Geduld eine Anbetung ist, die Sie ausführen, während Sie vor Schmerz nicht frei sind! Das vertrauen an die Maße, kommt aber auch mit gedulde bitte!!.
lass uns beten.!! Amin(se/nz))


Griechenland Wetter; starker Schneefall hat das Zentrum von Athen “vereist”.

Ein Mann geht während eines starken Schneefalls im Zentrum von Athen am Dienstag, den 16. Februar 2021, spazieren. Ungewöhnlich starker Schneefall hat das Zentrum von Athen bedeckt, und die Behörden warnen die Bewohner insbesondere in den nördlichen und östlichen Vororten der griechischen Hauptstadt, ihre Häuser nicht zu verlassen. (AP Foto / Thanassis Stavrakis)


Impfstoffdebakel in Europa ANALYSE; Schuld von der Leyen

Teilnahme von Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, an der Videokonferenz der Mitglieder des Europäischen Rates

Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, steht unter Druck Etienne Ansotte / Europäische UnionVON MATTHEW KARNITSCHNIG4. Februar 2021 4:46 Uhr

Schuld von der Leyen Die Verantwortung für das Impfstoffdebakel in Europa liegt beim Präsidenten der Europäischen Kommission.

Es ist Zeit, über Ursula von der Leyen zu sprechen.

EU,-Brüsseler Spinmeister, die von den Legionen von EU-Apologeten auf dem gesamten Kontinent unterstützt und unterstützt wurden, haben in den letzten Tagen eine beeindruckende Ablenkung inszeniert. “AstraZeneca macht Europa fertig!” sie schrien von den  Dächern .

“Wussten Sie, dass Pfizer eine  amerikanische  Firma ist?” sie  fragten mit hochgezogenen Augenbrauen, gefolgt von einem  frustrierten : “Lass uns nicht das Schuldspiel spielen!”

Was die Empfindlichkeit auslöste, war die unangenehme Erkenntnis, dass schmerzlich offensichtlich geworden ist, dass der wahre Schuldige hinter dem, was heute allgemein als „Chaos“ bezeichnet wird, im 13. Stock des Berlaymont-Gebäudes liegt.

Bildergebnis für Europäischen Arzneimittel-Agentur

In Krisenzeiten kommen erfolgreiche Führungskräfte zum Anlass. Aber anstatt den Moment zu nutzen, ist von der Leyen, der 2019 vom deutschen Verteidigungsministerium nach Brüssel gekommen ist, in die AWOL gegangen. Von der Leyen streift vielleicht immer noch durch die Hallen des Hauptquartiers der Kommission, aber sie hat keine Neigung gezeigt, das von ihr verursachte Chaos öffentlich in Besitz zu nehmen. 

“Wir haben gute Fortschritte gemacht”, betonte sie   am Sonntag in einem deutschen Fernsehinterview. 

Die Verteidiger des Präsidenten der Europäischen Kommission können   die Verträge der EU mit Big Pharma analysieren , die umständlichen Zulassungsprotokolle für Arzneimittel bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur verteidigen und den Mangel  an Impfstoffen in Europa beklagen,  was sie wollen.

Nichts davon ändert etwas an der einfachen Realität, dass von der Leyen in kritischen Momenten der Krise Entscheidungen getroffen hat, die sowohl die Einführung des Impfstoffs behindert als auch den Zusammenhalt der Europäischen Union belastet haben.

Bildergebnis für Abkommen mit BioNTech / Pfizer, dem ersten Big Pharma

Ihr kritischster Fehler trat im Sommer bei  Verhandlungen  mit Pharmaunternehmen auf. Im Gegensatz zu den USA, die mit einem 10-Milliarden-Dollar-Scheckheft auftauchten, beschloss von der Leyen, die Drogenhersteller zu vernickeln.

Wenn es jemals einen Moment für die EU gab, Geld (und ein gewisses Maß an Vorsicht) aus dem Fenster zu werfen, dann war es das. Millionen von Menschenleben standen buchstäblich auf dem Spiel. Stattdessen näherte sich von der Leyen der Diskussion mit den Drogenherstellern wie ein Handelsabkommen und beauftragte sogar einen erfahrenen EU-  Handelsverhandler  . Neben einem niedrigen Preis bestand Europa darauf, dass die Pharmaunternehmen die gesetzliche Haftung für etwaige Fehler übernehmen.

Bildergebnis für Abkommen mit BioNTech / Pfizer, dem ersten Big Pharma

Infolgedessen dauerte es Monate, bis eine Einigung erzielt wurde, bei der Europa hinter den USA, Großbritannien und Israel in der Reihe der Impfstoffe stand. Die Kommission hätte es nicht geschaffen zu  unterzeichnen  ein Abkommen mit BioNTech / Pfizer, dem ersten Big Pharma Spieler einen Impfstoff zu entwickeln, bis nach der deutsch-amerikanischen Allianz angekündigt , ihren Erfolg im November.

Trotzdem waren die Beschaffungsbemühungen der Kommission in der Welt von der Leyen ein großer Erfolg, von dem nicht nur die Europäer, sondern die gesamte Menschheit profitieren würde.

Bildergebnis für Abkommen mit BioNTech / Pfizer, dem ersten Big Pharma

“Die Kommission hat bisher mindestens 1,2 Milliarden Dosen erhalten und erfüllt ihre Verpflichtung, nicht nur den EU-Bürgern, sondern auch den ärmsten und am stärksten gefährdeten Menschen der Welt einen gerechten Zugang zu sicheren, wirksamen und erschwinglichen Impfstoffen zu gewährleisten”, erklärte sie Mitte November und versprach, dass die Impfstoffe nach behördlicher Genehmigung „schnell eingesetzt“ werden.

Die Entwicklungen in den letzten Wochen deuten auf ein anderes Ergebnis hin.

Während Großbritannien etwa 15 Prozent seiner Bevölkerung und die USA 8 Prozent geimpft hat, müssen die meisten EU-Länder   die 3-Prozent-Schwelle noch knacken .

Dann, von der Leyen, als wollte er die Aufmerksamkeit von diesem Versagen ablenken, hätte er letzte Woche beinahe einen internationalen Vorfall ausgelöst, indem er eine Notfallklausel im Brexit-Abkommen zur Wiedereinführung der Grenzkontrollen zwischen der Republik Irland und Nordirland geltend gemacht hätte.

Die Kommission beabsichtigte den Schritt als Warnschuss, um den Impfstoffhersteller AstraZeneca davon abzuhalten, in Europa hergestellte Impfstoffe nach Großbritannien zu schmuggeln, rief jedoch Protest und Warnungen hervor, dass Brüssel das Karfreitagsabkommen gefährden würde, das der Insel Irland Frieden brachte.

Von der Leyen kehrte schnell den Kurs um, aber  der Schaden  war angerichtet.

Für alle, die mit  von der Leyens Bilanz  als Politikerin in Deutschland vertraut sind, sollte es kein Wunder sein, dass sie die COVID-Krise schlecht gemanagt hat.

Obwohl sie das am längsten amtierende Mitglied des Kabinetts von Angela Merkel war, war von der Leyen nie eine ernsthafte Kandidatin für die Nachfolge des deutschen Führers als Kanzlerin. Aus gutem Grund.

In Brüssel hat sie fast die gleiche Vorgehensweise wie in Berlin verfolgt und sich mit einer engen Gruppe langjähriger Berater umgeben, deren Loyalität zu ihr mehr zählt als ihr Fachwissen.

In den seltenen Fällen, in denen sie mit der Presse spricht, räumt sie deutschen Verkaufsstellen Vorrang ein und verbannt den Rest des Pressekorps in „ Gruppeninterviews “.

Im Gegensatz zu ihren jüngsten Vorgängern als Kommissionspräsidentin war von der Leyen nie eine nationale Führerin. Infolgedessen fehlt ihr die Schwere, Haltung und Statur, die oft entscheidend sind, um Dinge in der EU zu erledigen. Im Umgang mit den nationalen Führern Europas kann sie die Karte „Ich war in Ihren Schuhen“ nicht spielen.

Aber von der Leyen berichtet in jeder Hinsicht immer noch nach Berlin. Obwohl Deutschland nie schüchtern war, seinen Einfluss in Brüssel auszuüben, hat Merkels langjähriger untergeordneter Vorsitz in der Kommission das Berlaymont effektiv zu einem Satellitenbüro der Berliner Bundeskanzlerin gemacht.

Das wurde nur allzu deutlich im späten Dezember, wenn in Berlin Drängen der EU einen umstrittenen Investitionen cinched  Pakt  mit China, die Vorbehalte einiger Metropolen zu ignorieren.

Mit Berlin im Rücken hat von der Leyen wenig zu befürchten. Obwohl ihre Position als Kommissionspräsidentin sicher sein mag, hat ihre Misshandlung der Krise bereits sowohl ihre eigene Glaubwürdigkeit als auch die der EU geschädigt.

Das ist es, was Europhiles auf dem gesamten Kontinent beunruhigt.

Für viele ist das Aufrufen der Inkompetenz der EU gleichbedeutend mit einem Angriff auf „das Projekt“, da sie sich ehrfürchtig auf den Block beziehen. Und die einzigen Menschen, die davon profitieren, sind die Populisten, die die EU zerstören wollen. Nachdem der bayerische Ministerpräsident Markus Söder, ein Kandidat für die Ersetzung von Merkel,   letzte Woche vor der Tür der EU die Schuld an der Strategie für shambolische Impfstoffe gegeben hatte, bezeichneten Kritiker seine Kommentare als “gefährlich”.

Was Söder jedoch erkannte, war, dass die Ablehnung des Offensichtlichen der EU noch mehr Schaden zufügen könnte.

“Insgesamt glaube ich nicht, dass etwas schief gelaufen ist”, sagte Merkel   am Dienstagabend im deutschen Fernsehen, um die Aufmerksamkeit von der EU und damit von der Leyen abzulenken.

Doch Merkels seltener Auftritt zur Hauptsendezeit war selbst eine stillschweigende Anerkennung dafür, dass die Dinge schlecht gelaufen sind.

“Wir müssen Vertrauen aufbauen”, sagte sie über die Impfstrategie Europas.

Ein guter erster Schritt wäre, nicht mehr zu leugnen, wer uns hierher geführt hat.

Quelle/politico.eu/article/blame-ursula-von-der-leyen-eu-vaccine-debacle


Schwere Panne; EU-Kommission veröffentlicht aus Versehen geheime Details des AstraZeneca-Deals-.

Bild zu Impfung Astrazeneca

Apothekerin Davinder Manku (r.) erhält eine Injektion des Impfstoffes von Astrazeneca.© picture alliance / empics  EU-Behörde gibt grünes Licht für Impfstoff von Astrazeneca

EU-Kommission veröffentlicht aus Versehen geheime Details des AstraZeneca-Deals

Aktualisiert am 30. Januar 2021, 10:47 Uhr

  • Die EU-Kommission hat am Freitag den Impfstoff-Liefervertrag mit dem britisch-schwedischen Unternehmen AstraZeneca veröffentlicht.
  • Teile des 41 Seiten langen Dokuments waren allerdings geschwärzt – doch dabei kam es zu einer folgenschweren Panne.
  • Denn einige geheim zu haltende Passagen des Vertrags waren trotzdem lesbar.

Der EU-Kommission ist bei der Veröffentlichung ihres Rahmenvertrags mit dem Impfstoffhersteller AstraZeneca am Freitag eine schwere Panne unterlaufen.

Die auf Wunsch des Unternehmens geschwärzten Passagen in dem Dokument waren in einer ersten Version über die Lesezeichen-Funktion des Acrobat Reader teilweise lesbar. Unserer Redaktion liegt eine solche Fassung vor, die die Kommission für kurze Zeit auf ihrer Webseite zum Download bereitgestellt hatte.

In dieser Version werden durch die Software auch einige Details sichtbar, die wohl geheim gehalten werden sollten, darunter konkrete Geldbeträge und Bestimmungen:

  • Laut mehrerer geschwärzter Absätze bezifferte AstraZeneca zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung im vergangenen August die Herstellungskosten der Impfdosen für die EU auf 870 Millionen Euro. In dem Papier sind umfangreiche Ausgaben aufgelistet, angefangen von Löhnen und Gehältern über Qualitätskontrollen und Materialien bis hin zu Steuern und Zollgebühren.
  • Die EU-Mitgliedstaaten sollen die Kosten für Abfüllung, Verpackung, Lagerung und Verteilung des Impfstoffs tragen.
  • Übersteigen die Kosten den Betrag von 870 Millionen Euro um bis zu 20 Prozent, soll AstraZeneca die EU-Kommission darüber in Kenntnis setzen. Steigen die Kosten anschließend noch weiter, muss das Unternehmen auch die Nachweise dafür liefern.

Streit um Lieferung von Millionen Impfstoffdosen

Die im gegenwärtigen Streit um Lieferungen interessantesten Informationen waren hingegen trotz der Panne geschwärzt. So führt eine unleserlich gemachte Tabelle auf, in welchen Monaten AstraZeneca wie viele Millionen Dosen liefern soll.

Der Impfhersteller hatte vergangene Woche angekündigt, der EU zunächst deutlich weniger Impfstoff zu liefern als vorgesehen. Nach EU-Angaben sollen die Mitgliedsstaaten im ersten Quartal nur 31 Millionen statt der erhofften 80 Millionen Impfstoffdosen erhalten.

Kommissionskreise sprechen von technischem Fehler

Es handele sich um einen technischen Fehler, hieß es aus Kommissionskreisen zur Veröffentlichung der ersten Version. Sie wurde wenig später ersetzt. Brüssel könnte nun eine Vertragsstrafe wegen Verstoßes gegen die Geheimhaltungsklauseln drohen.

Eine Reaktion von AstraZeneca lag zunächst nicht vor. Die Kommission hatte wegen der angekündigten Kürzung bei der Lieferung des Corona-Impfstoffs auf Veröffentlichung des Vertrags gedrungen.

Quellen/web.de/dpa/afp/mf)

weiters Infos Datei unter

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/en/qanda_20_2467

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/en/ip_21_302


Die EU wird Pfizer um Klärung neuer Impfverzögerungen bitten.

Pfizer und die Kommission hatten zuvor angekündigt, dass es nächste Woche keine weiteren Verlangsamungen geben werde, nachdem diese Woche die Lieferungen aufgrund von Arbeiten in einem Pfizer-Werk, das die Produktion ankurbeln soll, eingestellt worden waren. – AFP Bild

Die EU wird Pfizer um Klärung neuer Impfverzögerungen bitten.

BRÜSSEL, – Die Europäische Kommission wird Pfizer um Klärung der von den EU-Ländern gemeldeten Verzögerungen bei der Lieferung von Covid-19-Impfstoffen in der nächsten Woche bitten, sagte ein Sprecher der EU-Exekutive heute.

Pfizer und die Kommission hatten zuvor angekündigt, dass es nächste Woche keine weiteren Verlangsamungen geben werde, nachdem diese Woche die Lieferungen aufgrund von Arbeiten in einem Pfizer-Werk, das die Produktion ankurbeln soll, eingestellt worden waren.

Italien droht mit rechtlichen Schritten gegen Pfizer wegen der Verzögerungen. Der Sonderkommissar von Covid-19, Domenico Arcuri, sagte gestern, das Land solle nächste Woche mit einer Kürzung um 20 Prozent rechnen, nachdem das Angebot in dieser Woche um fast 30 Prozent gesunken sei.

Der tschechische Gesundheitsminister Jan Blatny sagte gestern, dass die Lieferungen von Pfizer in sein Land diese Woche um etwa 15 Prozent und in den folgenden zwei Wochen sogar um 30 Prozent zurückgingen.

“Wir werden das Unternehmen um Klärung bitten”, sagte der EU-Sprecher auf einer Pressekonferenz.

Der Vertrag mit der EU ist vertraulich und jedes Land verhandelt mit Pfizer unterschiedliche Vereinbarungen über Lieferungen.

Es ist nicht klar, ob das US-Unternehmen gesetzlich verpflichtet ist, bestimmte Mengen von Dosen wöchentlich oder vierteljährlich zu liefern, wie es einige nationale Bestellungen zu erfordern scheinen. 

Quelle/Reuters/malamail


Humor Politik von Star Cartoonist Latuff

Carlos Latuff on Twitter: "Julian Assange and the U.S. watchdog! Via  @operamundi cc @wikileaks http://t.co/I9p12rfSXH"

Was Passiert 2021 mit Julian Assange,

Carlos Latuff on Twitter: "This cartoon for @MintPressNews I made to remind  you that @wikileaks founder and journalist Julian Assange, who made public  the U.S. war crimes in #Iraq, is spending this

>(((von Carlos Latuff auf Twitter: “Dieser Cartoon für @MintPressNews, den ich gemacht habe, um Sie daran zu erinnern, dass der Gründer und Journalist von @wikileaks, Julian Assange, der die US-Kriegsverbrechen im Irak veröffentlicht hat, dies ausgibt)))<


Niderlage in Georgia; Trump sagt “Wir werden niemals zugeben” als Mob Storms Capitol Building

Bild zu Donald Trump

Trump sagt “Wir werden niemals zugeben” als Mob Storms Capitol Building(nytims)

Bei den wichtigen Stichwahlen um zwei Senatsmandate im US-Bundesstaat Georgia haben die Demokraten laut US-Medien einen ersten Erfolg erzielt. Der demokratische Herausforderer Raphael Warnock setzte sich bei der Abstimmung gegen die republikanische Senatorin Kelly Loeffler durch.

“Unerträglicher Anschlag auf die Demokratie”: Reaktionen auf den Sturm des Kapitols in Washington.

6 Jan. 2021 23:11 Uhr

Beim Sturm von Anhängern des noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump auf das Washington-Kapitol kam es zu chaotischen Situationen und bisher zu mehreren Verletzten. RT Deutsch gibt einen Überblick über die Reaktionen von Politikern und Regierungschefs weltweit.

"Unerträglicher Anschlag auf die Demokratie":  Reaktionen auf den Sturm des Kapitols in Washington

“Unerträglichen Anschlag auf die Demokratie”: Reaktionen auf den Sturm des Kapitols in Washington

In den USA haben Anhänger des noch amtierenden Präsidenten Donald Trump das Kapitol in Washington, DC, gestürmt, wo die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl bestätigt werden sollten, die Trumps Herausforderer Joe Biden für sich entscheiden konnte. Dabei kam es zu chaotischen Szenen und auch mehreren Verletzten.

Politiker und Regierungschefs weltweit bezeichneten die Szenen aus Washington in erster Linie als “verstörend”. Deutschlands Außenminister Heiko Maas(SPD) twitterte beispielsweise:

“Die Feinde der Demokratie werden sich über diese unfassbaren Bilder aus Washington DC freuen. Aus aufrührerischen Worten werden gewaltsame Taten – auf den Stufen des Reichstages, und jetzt im Capitol. Die Verachtung demokratischer Institutionen hat verheerende Auswirkungen. Trump und seine Unterstützer sollten endlich die Entscheidung der amerikanischen Wähler*Innen akzeptieren und aufhören, die Demokratie mit Füßen zu treten.”

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) bezeichnete die Ereignisse rund um das US-Kapitol in Washington als “unerträglichen Anschlag auf die Demokratie”. Die Bilder seien für Scholz “verstörend”. Auf Twitter schrieb er weiterhin:

“Präsident Donald Trump habe das Land tief gespalten. Der künftige Präsident Joe Biden habe eine schwere Aufgabe vor sich, die Amerikaner wieder zusammenzuführen.”

Nordrhein-Westfahlens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sieht in den Ereignissen in Washinton eine “Attacke fanatisierter Trump-Anhänger auf das US-Kapitol”. Dies schmerze “jeden Freund der USA”:

“Wer mit Sprache Populismus und Polarisierung sät, erntet Hass und Gewalt.”

Auch EU-Parlamentspräsident David Sassoli hat sich aufgrund der eskalierenden Proteste von Trump-Anhängern in Washington besorgt gezeigt. Die Szenen vom US-Kapitol heute Abend seien “sehr beunruhigend”. Doch er sei sich sicher, dass “die USA sicherstellen werden, dass die Regeln der Demokratie geschützt werden”.

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg findet die Szenen aus Washington “schockierend”:

“Schockierende Szenen in Washington, DC. Das Ergebnis der demokratischen Wahlen muss respektiert werden.”

Auch Kanadas Premierminister Justin Trudeau zeigte sich “besorgt” über das aktuelle Geschehen in den USA. Laut Medienberichten soll auch die Türkei beide Seiten zur “Mäßigung” aufgerufen haben. Außerdem hat der derzeitige Vizepräsident der USA, Mike Pence, US-Präsident Donald Trump auf Twitter “entfolgt”.

Quellen//de.rt.com/nordamerika/111453-sturm-auf-washingtoner-kapitol-erste/

(Teaserbild: imago images/ZUMA Wire/web.de)


Griechenland; Moria und Kare Tepe

Bild zu Flüchtlingslager Kara Tepe
Die Menschen in dem Flüchtlingslager Kara Tepe auf Lesbos haben an Weihnachten mit Kälte und Nässe in ihren Zelten zu kämpfen.© picture alliance / ASSOCIATED PRESS 

Schlimmere Zustände als in Moria: So prekär ist die Lage in dem Flüchtlingslager Kara Tepe

  • Im griechischen Flüchtlingslager Kara Tepe sitzen derzeit rund 7500 Menschen fest.
  • Hilfsorganisationen sprechen von schlimmeren Zuständen als zuvor in Moria.
  • Bundestagsabgeordnete aus fünf Fraktionen fordern in einem Weihnachtsappell, dass Deutschland die Aufnahme von Geflüchteten beschleunigt.

Es dürfe kein zweites Moria geben. Das sagte EU-Innenkommissarin Ylva Johansson im September vor dem Europäischen Parlament. Zuvor war das berüchtigte Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos abgebrannt. Rund 13.000 Menschen waren dadurch obdachlos geworden.

Inzwischen schlagen mehrere Hilfsorganisationen wegen der Lage im Ausweichlager Kara Tepe Alarm. Die Bedingungen für die Bewohner sollen dort noch schlimmer sein als in Moria. “Weihnachten bedeutet für die Lagerbewohner in erster Linie, dass Nässe und Kälte die Lebensbedingungen weiter verschlechtern”, teilt Caritas International mit. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema im Überblick:about:blank

Wie viele Menschen halten sich in griechischen Flüchtlingslagern auf?

In Kara Tepe befinden sich zurzeit rund 7500 Menschen. Die Lage auf Lesbos steht besonders im Fokus, doch rund 7700 Menschen leben derzeit in anderen Ankunftszentren auf den Inseln Chios, Kos, Samos und Leros.

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) geht davon aus, dass sich insgesamt rund 19.500 Asylsuchende auf den griechischen Inseln aufhalten. Die beiden größten Gruppen machen Menschen aus Afghanistan (46 Prozent) und Syrien (18 Prozent) aus. Laut UNHCR sind 48 Prozent der Geflüchteten dort Frauen und Kinder.

Wie ist die aktuelle Situation in Kara Tepe?

“Man hat bei Moria immer gesagt: Schlimmer geht es eigentlich nicht. Kara Tepe ist ganz klar die Steigerung”, sagte die Journalistin Isabel Schayani im WDR. Auf Twitter veröffentlichte sie zudem aktuelle Videoaufnahmen aus Kara Tepe, wo Menschen in unter Wasser stehenden Zelten hausen müssen.

“Die Versorgung mit Nahrungsmitteln und Wasser ist nicht gewährleistet, es fehlt an Duschen und Toiletten”, teilt Caritas International mit. Die Menschen seien Sturm und Regen schutzlos ausgeliefert, zu Weihnachten werden Temperaturen von sechs Grad erwartet. Mehrmals kam es in den vergangenen Monaten zu Überschwemmungen.

Der deutsche Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) sagte in einem Gespräch mit der “Passauer Neuen Presse”, Babys seien in den nassen Zelten von Ratten gebissenworden. Das Vorzeige-Lager PIKPA, wo zuvor einigermaßen humanitäre Bedingungen herrschten, ist von den griechischen Behörden im September geschlossen worden.

Auch die Stimmung unter den Menschen in den Lagern ist angespannt bis gefährlich. Die Hilfsorganisation SOS Kinderdörfer berichtete in der vergangenen Woche von einem besonders erschreckenden Ereignis: Demnach soll eine Dreijährige Opfer eine Vergewaltigung geworden sein. Das Kind wurde blutend und bewusstlos in einem Waschraum gefunden.

Könnten die Menschen die Lager aus eigener Kraft verlassen?

“Das Schlimme an der Situation ist die Perspektivlosigkeit“, sagt dazu Günter Burkhardt, Geschäftsführer der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl im Gespräch mit unserer Redaktion. “Die griechische Regierung setzt die Menschen auf den Inseln fest, weil sie komplett auf Abschreckung setzt.

Das Ziel ist die Abschiebung in die Türkei – ohne reguläres Asylverfahren, ohne Prüfung der Fluchtgründe.” Eine Rückkehr in die Türkei sei aber vor allem für Menschen aus Afghanistan keine Option. “In der Türkei gibt es für afghanische Schutzsuchende keine Perspektive”, so Burkhardt. “Würde man sie dorthin bringen, würde man in Kauf nehmen, dass sie weiter abgeschoben werden.”

Wie reagiert die Politik auf die Lage?

Die deutsche Bundesregierung setzt auf eine EU-weite Verteilung von Geflüchteten. Auch die griechische Regierung pocht auf die Hilfe der anderen Mitgliedstaaten. Nicht nur bei den Regierungen der osteuropäischen Staaten und Österreichs ist die Bereitschaft, Geflüchtete aufzunehmen, aber gering.

“Die deutsche Regierung verweist auf eine EU-weite Lösung. Doch das ist Warten auf den Sankt-Nimmerleinstag, weil es in der aktuellen politischen Situation so eine Lösung nicht geben wird“, kritisiert Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt.

In der vergangenen Woche unterzeichneten rund 250 Bundestagsabgeordnete von CDU, SPD, FDP, Linken und Grünen einen gemeinsamen Weihnachtsappell. Darin fordern sie die Bundesregierung auf, die Aufnahme Geflüchteter in Deutschland zu beschleunigen.

Dieser Forderung schließt sich auchPro Asyl an: “Das Bundesinnenministerium muss den Appell der Bundestagsabgeordneten ernst nehmen und in Deutschland die Aufnahme organisieren”, so Günter Burkhardt. “Die Kapazitäten sind vorhanden – es gibt ja das Angebot von rund 200 Kommunen, die Schutzsuchende aufnehmen wollen.”

Wie viele Menschen sind bisher von den griechischen Inseln nach Deutschland geholt worden?

Die Bundesregierung hatte im September angekündigt, 1553 Menschen aus Griechenland nach Deutschland zu holen. Es handelt sich dabei um 408 Familien, die in Griechenland bereits erfolgreich ein Asylverfahren durchlaufen haben. Anfang Dezember waren erst 149 von den zugesagten 1553 Personen in Deutschland angekommen.

Das ergab eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Demnach handelte es sich um Bewohner der Lager auf Chios, Kos, Leros und Samos. Die Aufnahme aus Lesbos erfolge “aus operativen Gründen” erst im nächsten Schritt, so die Bundesregierung.

Hinzu kommen 150 unbegleitete Minderjährige: Deutschland hatte sich mit Frankreich, Finnland, Luxemburg, Slowenien, den Niederlanden, Kroatien, Portugal, Belgien und der Schweiz darauf verständigt, insgesamt 1537 junge Menschen von den Inseln aufzunehmen. Alle 150 minderjährigen Geflüchteten sind der Bundesregierung zufolge inzwischen in Deutschland angekommen.

Verwendete Quellen: Internet Medien Agenturen./AP/web.de. Magazine


Juristisch Nachspiel; Aggressor und Vergewaltiger, ein spanischer Spielerin Paula Dapina, der sich weigerte, Schweigeminute einzulegen.

Paula Dapina saß auf dem Boden und drehte sich um (Networking Sites)

Paula Dapina saß auf dem Boden und drehte sich um (Networking Sites)

Ein spanischer Spielerin, der sich weigerte, eine Schweigeminute einzulegen, für Maradona Andacht, Bekam Morddrohungen .

Spanien,-Die spanische Spielerin Paula Dapina sorgte weltweit für Schlagzeilen, nachdem sie sich geweigert hatte, eine Schweigeminute einzulegen, um über den Abgang der argentinischen Legende Diego Maradona zu trauern, doch der Vorfall blieb nicht unbemerkt.

Eine Spielerin von Viagis Interias, einem Verein der dritten Klasse in Spanien, saß auf dem Boden und drehte ihr den Rücken zu, während ihre Teamkollegen eine Minute lang still standen. Dapina sagte, sie weigere sich, sich für “einen Vergewaltiger, Angreifer und Pädophilen” einzusetzen.

Image

Nach diesem Vorfall war Dabina einem heftigen Angriff auf die Kommunikationsseiten ausgesetzt und sprach in einem Interview mit dem spanischen Radio “Marca” über ihre “plötzliche Schande” und bestätigte, dass “wenn die Zeit wieder zu mir zurückkommt, werde ich es zweifellos wieder tun”.

Und sie fuhr fort: “Letzten Donnerstag war der Tag der Beseitigung der geschlechtsspezifischen Gewalt, und es gab eine Schweigeminute für einen missbräuchlichen Mann und nicht für die Opfer. Aufgrund meines feministischen Idealismus konnte ich Maradona nicht begrüßen.”

“Für mich war Maradona ein großartiger Fußballer, aber er war keine begehrenswerte Person … Ich denke, man braucht Werte und Fähigkeiten”, sagte sie.

“Ich habe Unterstützung von allen im Club und von einigen auf den Kommunikationsseiten erhalten, und ich habe auch Morddrohungen für mich und meine Teamkollegen erhalten … das ist die Welt der sozialen Medien”, schloss sie.

Quelle : Spanische Presse

Der Iran teilt den UN” ernsthafte Hinweise” auf die israelische Verantwortung für den Tod eines Wissenschaftlers mit.

Image
Bild

Der mutmaßliche Leiter des iranischen Nuklearprogramms, Mohsen Fakhrizadeh, wurde am Freitag in der Nähe von Teheran ermordet, nachdem seine Wagenkolonne mit Sprengstoff und Gewehrfeuer angegriffen worden war.

Bild

Der Iran teilt den Vereinten Nationen “ernsthafte Hinweise” auf die israelische Verantwortung für den Tod eines Wissenschaftlers mit

http: // reut.rs/3mh4HnU